Volierendraht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volierendraht

      Hallo zusammen,

      im Rahmen der Frühjahrsvorbereitung muss ich die Außenvoliere neu bespannen. Derzeit ist Sechseckgeflecht drauf, die Maschenweite ist aber zu groß. Bei einem Sperberangriff im letzten Jahr sind mir zwei Vögel abhanden gekommen, nach den gefundenen Federspuren haben sie sich in der Panik wohl durch den Draht gezwängt. Ich habe das Material für mich eingegrenzt auf Viereckgeflecht mit einer Maschenweite 10 mm oder 12,7 mm. Bisher hatte ich grünen Draht, bei der engeren Maschenweite ist aber verzinkter vielleicht besser? Die kleinsten Vögel sind Dorn- und Wellenastrilde sowie Orangebäckchen. Hat jemand Erfahrungen zu diesem Thema?

      Liebe Grüße

      tilia5
    • Hallo tilia,

      Ich würde auch die 10,6er Maschenweite nehmen, wie Rainer es vorgeschlagen hat. Eben wegen den Mäusen.

      Die Gefahr von "Angriffen" von Aussen besteht nunmal bei einer AV, deshalb werde ich meine AV doppelt verdrahten. Innen 10,6 mm Maschenweite und außen 12,7 mm, in 7 cm Abstand. Ein Nachbar von mir hatte letztes Jahr eine verstümmelte Gouldamadine, vermutlich von einer Katze oder einem Marder. Seine Voliere ist nur einfach verdrahtet.

      Leider musste auch ich feststellen, dass es den 10,6er Volierendraht nur verzinkt gibt. Schwarz wäre wegen der "Durchsehbarkeit" besser. Ob Abtönfarbe lange auf einem verzinkten Draht hält, weiß ich nicht. Hätte da meine Zweifel, aber ich werde es ausprobieren wenn ich meine AV bespanne.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Alfred ich hab bei meiner Außenvoliere den Draht vor 4 Jahren bestrichen und da ist bis jetzt noch alles super. Allerdings must du beim doppelten Draht jede Seite von innen und außen streichen. Ich hab die Farbe noch 1 zu 3 mit Wasser verdünnt, lässt sich besser rollen.

      Übrigens hab ich die Farbe auch schon im Aquarium unter Wasser eingesetzt.ii
      LG
      Christian aus OWL
    • Hallo tilia,

      ich glaube es macht keinen Sinn unten 10,6er Masche zu nehmen und weiter oben dann 12,7 mm Maschenweite. Mäuse können ziemlich gut klettern. Meiner Meinung nach könntest Du dann auf die 10,6er Maschenweite ganz verzichten, oder dann eben alles mit 10,6er Masche bespannen.

      @Christian: Schön zu hören dass die Farbe bei dir so lange hält. Vor vielen Jahren habe ich das Haus gestrichen. Putz, Holz und auch die Dachrinnen. Die Dachrinnen sind bei mir verzinkt bzw. aus Titanzink. Ich habe mich damals bei einem Malermeister erkundigt. Der sagte mir auf Zink hält keine Farbe, weder Kunstharz noch Acryllack. Da muss ich vorher mit einem Zinkhaftgrund grundieren. Deshalb hatte ich Zweifel. Ich werde es bei meiner AV trotzdem versuchen. Ein Wenig Mehrarbeit macht nichts. :lachen:

      schöne Grüße,
      Alfred
    • chapper wrote:

      ich glaube es macht keinen Sinn unten 10,6er Masche zu nehmen und weiter oben dann 12,7 mm Maschenweite. Mäuse können ziemlich gut klettern.
      Bei einem Züchter hab ich mal was dazu gesehen. Der hatte die untersten ca. 80 cm Glasscheiben rings um die Voliere. Auch da wo die Hütte ist. Da kommen die Mäuse dann nicht hoch. Zusätzlich hat der das Ausflugloch auch in der Mitte einer Doppelstegplatte eingebaut. So können, falls doch mal eine Maus in die Außenvoliere kommt, sie nicht in den Innenraum.
      ein anderer Züchter in Holland hat einen Weidezaun Draht um die Voliere gespannt. Einmal fast ganz unten am Boden dann in der Mitte und genau an der oberen Kannte, etwa 1,5 cm abstand zur Voliere und schwörte darauf. Der hat auch keinen doppelten Drath.
      LG
      Christian aus OWL