Japanische Mövchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab doch noch mal eine Frage bezüglich des Schlafens. Da immer eines meiner Mövchen in den frühen Morgenstunden von der Schlafstange fällt und es dann ein wildes Geflatter gibt, und das Mövchen dann immer den Rest der Nacht am Gitter verbringt, habe ich überlegt, ein Sitzbrett in der Voliere anzubringen. Würde das evtl. helfen? Was meint Ihr?
    • Bitte beachte beim Sitzbrettchen auch, dass du keine Nistmaterialien dazu gibst. Sonst hast du schnell mal ein Nest auf dem Brettchen. ;)
      Mein erstes Mövchen-Pärchen hat total gerne auf Schaukeln geschlafen. Vielleicht sind die Äste, die du ihnen bietest auch zu dick oder zu dünn und sie können sich darauf nicht richtig festhalten. Ich hatte noch kein abstürzendes Mövchen, als sie keine Nester zur Verfügung hatten. Sie waren nur hin und wieder sehr früh wach (wenn es nachts um 3 Uhr ein Singkonzert gibt, ist das definitiv nicht lustig :kaffee: ).
    • Meine Mövchen schlafen auf der (recht dicken) Stange teilweise zu dritt übereinander, vielleicht stürzen sie deshalb ab. Ich mache dann etwas Licht, aber sie gehen dennoch meist nicht auf die Stange zurück, sondern bleiben am Gitter.
      Ich hatte gedacht, dickere Stangen mögen sie beim Schlafen lieber, da sie ja auf den Stangen eher liegen als sitzen. :grübel:
      Was wäre die Folge, wenn ich Nistmaterial auf das Sitzbrett dazugebe? Balzen sie sich dann verstärkt an? Es sind nach wie vor nur Hähne.
      Wenigstens gibt es kein Konzert zu so früher Stunde, da bin ich schon mal froh. :tanzen:
    • Das ist schön, Myriam!
      Ich habe seit drei Tagen ein Sitzbrettchen ganz oben in der Voliere angebracht. Bisher hat sich nur das neueste Mitglied der Gruppe, ein weißer Hahn, auf das Brett getraut. Und auch nur, weil ich Kolbenhirse daneben gehängt hatte. Die anderen schielen zwar nach der Kolbenhirse, trauen sich aber nicht in die Nähe des Brettchens. KleinesLicht, Du hattest ja geschrieben, dass es eine Weile dauern kann, bevor sie das Brett annehmen.
      Auf dem Foto ist vorne der neue Hahn zu sehen, er heißt Milky. Daneben sitzt Macciato. Dann gibt es noch Cappuccino und Espresso (der dunkle). ;)
      Dateien
      • IMG_3626.jpg

        (953,95 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3633.jpg

        (909,17 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3649.jpg

        (961,64 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Meine brauchten auch ein paar Tage, ehe sie sich an bzw. auf das Sitzbrettchen trauten. Fängt aber einer erstmal an, dauert es meist nicht lange bis die anderen auch dort sind. ;) So ist es aber bei allem. Meine sind mittlerweile so geübt, dass sie sogar auf nur einem Beinchen auf dem Sitzbrettchen Nickerchen machen können (fand der vom Zoohaus total erstaunlich... :lachen: ).
      Wenn genügend Platz auf dem Sitzbrettchen ist, schlafen die Mövchen allesamt sogar im Liegen darauf. ;)
    • Das Brett ist 20 cm mal 10 cm groß. Müsste für alle vier zum Schlafen im Liegen reichen. :hihi:

      Hier nochmal zwei Fotos von dem Quartett, diesmal ohne Gitter davor. Ich hab gestaunt, dass sie keine Angst hatten, als ich das Handy so dicht ans Gitter gehalten habe... :yeah:
      Dateien
      • IMG_3657.jpg

        (870,32 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3655.jpg

        (595,52 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von japanbird ()

    • Das sind ja total hübsche Kerlchen. :herz: Meine Mövchen lassen sich sogar durch die offene Tür knipsen. :guck:
      Schokofinch hat im Grunde schon alles geschrieben, wegen dem Brettchen.

      Was mir aufgefallen ist, biete mal in Zukunft keine von diesen Futterstangen mehr an, die man auf den Bildern im Hintergrund sieht. Die sind sehr Zucker- und Fetthaltig, das ist nicht gut für die Leber. ;)
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Alternativ zur Futterstange kannst du Kolbenhirse anbieten. Das lieben die meisten und sie haben eine gute Beschäftigung. Wenn du sie "freischwebend" im Käfig aufhängst, müssen sich die Piepser ordentlich anstrengen, um ans Futter zu kommen. Der eine hängt sich ran, der nächste versucht es, indem er sich ganz lang macht vom Ast aus. Wieder andere versuchen sogar im Fliegen die Hirse zu bekommen. Meine fahren total darauf ab. ;)
    • Danke für das Kompliment! ;) Das mit der offenen Tür werde ich demnächst auch mal probieren.
      Super Tipp mit den Futterstangen! Danke! Das kommt noch aus der Anfangszeit, als ich Angst hatte, dass sie zu wenig fressen. :weinen:
      Kolbenhirse haben sie von Anfang an auch bekommen. Sollte man aber auch nicht zu oft geben, oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von japanbird ()

    • japanbird schrieb:

      Danke für das Kompliment! ;) Das mit der offenen Tür werde ich demnächst auch mal probieren.
      Super Tipp mit den Futterstangen! Danke! Das kommt noch aus der Anfangszeit, als ich Angst hatte, dass sie zu wenig fressen. :weinen:
      Ich hänge am Anfang auch immer etwas mehr rein. Sicher ist sicher. Kohi vielleicht zweimal die Woche geben, damit es nicht zu einseitig wird. Alternativ wird von meinen supergerne Silberhirse in der Rispe gefressen, am liebsten kopfunter hängend. körnerbude.de/ergaenzungsfutte…nhirse-weiss-deutsch?c=66
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • KleinesLicht, die Silberhirse wird demnächst bestellt! :thumbsup: Kohl werde ich auch mal anbieten. Und ich werde die Hirse mal frei aufhängen, Schokofinches.
      Ihr habt immer so gute Tipps! Danke dafür!
      Heute ist der erste Abend, an dem sie sich auf dem Schlafbrett zur Ruhe gelegt haben!! ;) Das sieht so dermaßen süß aus! Bin auf die Nacht gespannt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass von dem Brett eines der Vögelchen nachts herunterfällt, wie es auf der Stange immer passiert.
      Heute hatte sich tagsüber endlich auch der letzte von den vieren auf das Schlafbrett getraut. Eine Woche hat es gedauert.
      Ab und zu sortieren sie sich neu und versuchen sich alle übereinander zu legen... aber Ihr kennt das ja alle. Einer liegt gerade quer über den anderen. :lachen:
      Jetzt ist nichts mehr zu hören...scheinbar haben alle ihre optimale Schlafposition gefunden. :sleep:
      Dateien
      • IMG_3812.jpg

        (176,37 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3811.jpg

        (208,6 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )