Gouldamadine gestorben...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GosHawk121 schrieb:

      Hallo,

      vielen lieben Dank für eure Antworten! :)

      Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass meine Sophie vor ca. 5-6 Monaten ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt. Sie überlebte dieses dank tierärztlicher Hilfe, musste allerdings mit der Folge leben, dass sie ihren Kopf schief hielt. Ansonsten war sie top fit und munter. :D Auch am frühen Morgen, kurz bevor sie starb, hat sie noch gezwitschert und hatte überhaupt keine Anzeichen einer Krankheit. Könnte ihr plötzliches Versterben vielleicht an den Spätfolgen des Traumas liegen? :(

      Ich habe noch mal ein bisschen nachgeforscht. Schau mal auf der Seite hier, birds-online.de/gesundheit/ges…es/kollisionsunfaelle.htm da steht ausführlich beschrieben das ein Schädel-Hirntrauma
      oft mit Spätfolgen einhergeht. Dieses Kopfschiefhalten was du bei deiner Amadine bemerkt hast, gehört leider auch dazu. Demnach ist ein Krampfanfall wohl doch am Wahrscheinlichsten. :( Das hat auch nichts mit Vitamin B Mangel zu
      tun, sondern geht direkt von einem Schaden am Gehirn aus.

      Ich hoffe du liest das hier noch, damit du etwas beruhigter sein kannst was die Gesundheit deiner verbliebenen Tierchen angeht. :thumbsup:
      VG
      :jap.mövchen:
    • Hallo,

      nochmals vielen Dank für eure Antworten! :)

      Ich hatte die Äste schon bevor die Antworten geschrieben wurden mit aufgekochtem Wasser und einer Bürste gereinigt. Ich habe mich dann halt nur noch gefragt, ob das wirklich nötig bzw. ob ich das zukünftig auch machen muss. Jetzt weiß ich es ja! :)

      Und vielen Dank auch noch für die Recherche, @kleinesLicht, bzgl. der Spätfolgen. Das wird wohl dee Grund sein, warum meine Sophie gestorben ist. Schade, ich hatte mein kleines "Drehmadinchen", wie ich sie gerne genannt habe, sehr ins Herz geschlossen. (Vitamin B, in Pulverform, bekommen meine Vögel übrigens unterdosiert übers Wasser). Ich habe meine Amadinen übrigens auch noch beobachtet aber mir ist nichts Negatives aufgefallen. Keine ist aufgeplustert, sie zwitschern viel und schön und alle sind ganz fit. :thumbsup:

      Die neue Amadine, eine mit einem schwarzen Köpfchen, ist übrigens eine ganz Liebe. ;)
      Die "Züchterin" war übrigens wirklich sehr freundlich und hatte die beste Vogelhaltung, die ich bei Züchtern persönlich erlebt habe. Sie hatte eine Zimmervoliere mit einem übersichtlichen Schwarm, welcher größtenteils aus (Pracht-)Finken bestand. Sie hatte nämlich auch ein Pärchen Amethystglanzstare. Wirklich alle Vögel waren gesund und man hat gemerkt, wie sehr sie jeden einzelnen ihrer Vögel kennt und liebt. :lachen:
      Die Näpfe und das Trinken waren auch sehr sauber. Sie meinte, dass sie die Näpfe täglich mit heißem Wasser wäscht, damit die Vögel sich dort nicht mit Krankheiten infizieren können.

      Viele Grüße! :)