Was ist drin im Exotenfutter vom Zoohaus?

    • Was ist drin im Exotenfutter vom Zoohaus?

      Hallo ihr Lieben,
      Ich bin am Überlegen mein Futter zukünftig bei einem anderen Händler zu kaufen. Aktuell stammt das Futter noch aus dem Zoohaus, von wo ich auch die Vögel habe...
      Der Grund ist einerseits, dass ich dieses Zoohaus nicht mehr weiter mit meinem Geld "unterstützen" möchte, aber auch weil ich immer wieder Verunreinigungen feststelle (Federn, Buchenholzgranulat, Heu...).

      Ich hätte aber einmal grundlegend eine Frage: was ist eigentlich drin in diesem Futter vom Zoohaus? Insbesondere die schwarzen/dunkelbraunen länglichen Körner würden mich interessieren, da ich diese immer wieder sehe und sie teilweise in der Futterschale "aussortiert" werden. Jedenfalls sind selten welche gefressen.

      Und noch eine Frage: Wie hoch sollte der Anteil an Grassamen im Futter unbedingt sein? :?:
      Dateien
    • Also ich sehe schon mal Glanzsaat (Spitz bzw. Kanariensaat), Silberhirse, ungeschälten Hafer, paar Krümel rote Kolbenhirse, minianteil Knaulgras und viel zu viel Negersaat (die schwarzen)
      Eigentlich müsste es auch auf der Packung stehen, was enthalten ist.

      Die Negersaat wird eigentlich immer als erstes gefressen nicht nur von Mövchen. :grübel: Schon wegen dem hohen Anteil dieser Samen würde ich eine andere Mischung nehmen weil zu fetthaltig = Leberschaden. Wenn Du dann noch schreibst das eh immer Verunreinigungen drinn sind. :kotz: Ansonsten ist die Zusammensetzung ganz ok, wobei meine Mövchen keinen ungeschälten Hafer entspelzen können, daher sinnlose Körnerverschwendung.
      Was den Knaulgrasanteil angeht, da gibt es keinen unbedingten Anteil. Manche lassen den auch ganz weg. Bei mir mixe ich manchmal bis zu 30% rein, besonders in der "Ruhezeit". Knaulgras ist sehr fettarm und hat genau das richtige Phosphor-Calcium Verhältnis um den Stoffwechsel gesund zu halten.(musst mal googlen was es genau damit auf sich hat) Nebenbei wird noch Calcium zugeführt. Insofern kann man es nur empfehlen.
      VG
      :jap.mövchen:
    • @kleinesLicht Leider steht nicht drauf, was enthalten ist. Auf der Packung ist ein klitzekleines Klebchen des Zoohauses, auf der nur steht "Inhalt: verschiedene Saaten". Deshalb musste ich leider mal doof nachfragen... :( Das ist das, was mich jedes Mal ärgert, wenn man gefragt wird, was alles drin ist im Futter... Eine Zeit lang stand gar nichts auf den Verpackungen... Ich habe zwar mittels Internet versucht alle Saaten zu bestimmen, allerdings war das alles andere als hilfreich...

      Neues Futter ist bereits bestellt, allerdings kommt die Lieferung erst am Samstag. Bis dahin müssen meine Piepser noch mit dieser Mischung auskommen. Aber du hast absolut recht, ich hätte schon allein wegen der Verunreinigungen längst wechseln sollen. Es gibt als Alternative bei mir um die Ecke jedoch nur einen Fressnapf, deren Futterbehälter schon nicht sonderlich sauber aussehen und bei den "Fertigmischungen" sehen die Samen immer aus, als wäre da noch irgendwas drübergegossen (Honig?). :?: Habe jetzt also eine Weile im Internet nach einer Alternative gesucht und hoffentlich auch eine gute gefunden... Schauen wir mal, wie es aussieht, wenn es da ist...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schoko'finches ()

    • @kleinesLicht Das mit den Bildern vom neuen Futter muss ich leider auf unbestimmte Zeit (nächste Woche) verschieben. Dieser "nette" DHL-Bote hat heute mal entschieden, dass meine Lieferung heute nicht mehr zugestellt wird (obwohl extra ein Wunschtag bei der DHL angelegt wurde) und die "Ersatzzustellung" zum nächsten Werktag erfolgen soll... Wird wohl auf eine Abholung im nächsten Paketshop hinauslaufen. Große Klasse, wenn man kein Auto hat, das Paket aber ca. 10 kg wiegt. :wand:
    • @d_m Bestellt habe ich beim Prachtfinkenzentrum zum einen Prachtfinken-Ruhephase Futter, aber noch zusätzlich Dekoration für meine neue Zimmervoliere (was hauptsächlich der Grund war, warum ich dort bestellt habe). Ich habe dort eben zusätzlich das Futter entdeckt und dachte, dass man es ja mal austesten könnte, gerade weil ich in der Nähe keine vernünftige Zoohandlung mit "sauberem" Futter ist. Ich habe mich gegen die Futtermischungen für Mövchen, Zebrafinken & Reisfinken entschieden, da diese noch teurer sind, als die "normalen" Prachtfinken-Mischungen... ;)

      Bei Birdsandmore habe ich vor einigen Monaten schlechte Erfahrungen gemacht, was die Lieferung und den Kundenservice anbelangt (da stand online noch nichts von Umbauarbeiten).
      Blattner habe ich zwar schon gehört, jedoch erst vor einigen Tagen die Website entdeckt... Allerdings fragte ich mich dort auch, welches Futter ich dort für Mövchen bestellen sollte, wenn dort überall "Amadinenfutter", "Gouldamadinenfutter" usw., aber nix von Mövchen steht. :?: :hmm:

      Der Preis spielt beim Kauf für mich zwar auch eine Rolle bei der Wahl des Futters. Allerdings gebe ich auch gerne etwas mehr aus, wenn dafür die Qualität des Futters stimmt. :D
    • Schlecht ist das Futter nicht, halt nur zu teuer....

      Zumal das auf dem Foto auch aussieht, als ob Negersaat drin ist. Es sieht jedenfalls sehr einfach strukturiert aus... aber das ist okay, da Du ja nicht züchten möchtest und Mövchen da eh recht anspruchslos sind...
      immer zum Wohl der Tiere :zeres:
    • @d_m
      Darüber, dass Mövchen nicht anspruchsvoll sind, bin ich echt froh. :freude: Gerade als Anfängerin...

      Auf den Bildern sieht man klar die Negersaat, aber nicht so deutlich, wie bei dem Futter vom Zoohaus. Wenn man da mal etwas mehr nimmt und draufschaut, sieht man, dass es extrem viel Negersaat ist. Da ist extrem viel dunkel. Ich habe mir mal die Arbeit gemacht und wollte aus einem Kaffeelöffel voll Futter die Negersaat rausmachen. Letztendlich war mehr als ein Drittel des Kaffeelöffels nur Negersaat und ich denke, dass das dann doch etwas zu viel des "Guten" ist... Ich hoffe, dass das bei dem Futter aus Köln anders ist.

      Ich möchte halt schlichtweg nicht mehr in das Zoohaus gehen, wo ich bisher immer war. Die einzige Alternative hier in der Nähe wäre Fressnapf... Deshalb hatte ich im Internet nach Alternativen gesucht und bin eben auf das PFZ gestoßen.
      Mal ganz davon abgesehen, dass ich für 500 Gramm vom Futter aus dem Zoohaus das bezahle, was ich beim PFZ für 1 kg bezahle...
    • @d_m Ich habe aktuell 4 Mövchen nebst einen Jungvogel, also insgesamt 5 Vögel. Ich glaube, dass es sich da nicht lohnt Futter selbst zu mischen. Zeitweise hatte ich 6 Mövchen... Darüber nachgedacht, ob ich selbst mische, habe ich durchaus. Doch wusste ich nie, ob sich das wirklich lohnt und vor allem im welcher Zusammenstellung. Im Internet gibt es ja diverse Mischverhältnisse, was das Futter anbelangt.

      Billiger als das Futter aus dem Zoohaus wäre das Selber-Mischen sicherlich... Ich habe heut in den sauren Apfel gebissen und mir noch einmal eine Tüte Futter aus dem Zoohaus gekauft. 1 kg ist in dieser Tüte drin, statt der angenommenen 500 g... Kosten: ca. 4 €. Normalerweise habe ich da immer noch andere Dinge gekauft, sodass das mit dem Preis nie so aufgefallen ist, zumal man dort auch nie eine Quittung bekommt. Das fand ich heute schon hastig vom Preis her, wenn man diese Preise mit Futterlieferanten aus dem Internet vergleicht.
    • Neu

      @kleinesLicht
      Etwas verspätet ist dann heute doch mal die Lieferung angekommen, nachdem das Paket anscheinend erst noch einen ganzen Tag beim falschen Zusteller mitfuhr (jedenfalls laut Sendungsverfolgung). :weiss nicht: :ohnmacht:
      Paket war, wie erwartet, groß, schwer und unhandlicht. Dafür war ich mit dem Inhalt sehr zufrieden. Ich befürchtete erst, dass sich das Futter selbstständig gemacht hatte, da ich darin etwas "umherrollen"/klappern hörte.
      Beim Öffnen flogen mir auch Hirsekörnchen entgegen... Allerdings waren diese nicht vom eigentlichen Futter. Man hatte eine Probe Mohairhirse hineingepackt, die leider etwas gedrückt wurde und dadurch aufging, bzw. die Schachtel aufriss. Etwas mehr als die Hälfte war aber noch im Schächtelchen und so kann ich diese Hirse ja mal zum Futter hinzumischen.

      Das eigentliche bestellte Futter ist glücklicherweise heile geblieben und ist, wie erwartet, in Plastiktüten eingeschweißt. Ich habe es direkt in meine großen Einweckgläser umgefüllt.

      20171205_164105.jpg
      Auf Bild 1 zu sehen ist einmal die Prachtfinkenmischung... Allerdings habe ich da wohl versehentlich auf die Zuchtmischung) bestellt. Ich hoffe, dass das nicht "ungeahnte" Folgen für mich hat. :weinen: Positiv ist hieran allerdings, dass dort weit und breit kein Krümelchen Negersaat zu sehen ist. :thumbsup: Im Großen und Ganzen sieht die Futterzusammenstellung aber nicht anders aus, als bei der vom Zoohaus (nur dass eben die Negersaat fehlt...).
      Absoluter Pluspunkt: Nirgendwo ist auch nur ein Krümelchen von Verunreinigung zu sehen.
      20171205_164119.jpg
      Auf Bild 2 sieht man die Schachtel mit der Mohairhirse und daneben noch ein weiteres Glas mit der Futtermischung. Leider hat sich der Deckel geöffnet und an der Seite ist die Packung gerissen. Ich habe die verbliebenen Körner nun erstmal separat in ein kleines Einweckglas geschüttet. Daneben sieht an nochmal die Futtermischung, allerdings war in dem Glas noch etwas Futter vom Zoohaus, weshalb man dort vielleicht Negersaat sehen könnte.
      20171205_164416.jpg
      Auf Bild 3: Vogelgrit vom PFZ. Die schwarzen Krümelchen waren für mich voll ungewohnt. Das Grit sieht zudem viel weißer aus, als das aus dem Zooladen. Hoffentlich erfüllt es seine Aufgabe.

      Die Bestellung umfasste noch andere Dinge, die ebenfalls alle in Top-Qualität und ohne "Verluste" angekommen sind. Bei einer Sache war lediglich eine kleine Abweichung zu den Bildern im Internet. Aber Sch**** drauf. Es ging dabei lediglich um die Farbe...