Größer, schöner, bunter - Einrichtungstipps für eine neue Innenvoliere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schoko'finches schrieb:

      Ich werde dann wohl weiterhin meine Aquariumsbeleuchtung nutzen und eventuell - wenn notwendig - eine weitere Lampe dieser Firma besorgen. Zusätzlich gibt es einmal am Tag für kurze Zeit etwas UV-Licht.
      Wenn ich das richtig gelesen hab kannst dudeine Lampe ganz einfach mit einem weiteren Modul verlängern. Scheinbar braucht man da nur einfach ein Stück draufstecken und schon is die etwas länger.
      LG
      Christian aus OWL
    • Hallo Kalle,

      Die Osramleuchte die Du verlinkt hast, ist mit KVG. Das dürfte der Grund sein warum sie flimmert.

      Nun kommt es darauf an ob Du die Lampe noch wechseln möchtest und wie groß deine Kenntnisse in Elektrotechnik sind.

      Solltest Du Elektrolaie sein, sind die Leuchten von Jähne, die amigo vorgeschlagen hat, überlegenswert.

      Ich bin auch kein Elektriker, aber ich habe schon Grundkenntnisse in Elektrotechnik. Das habe ich vor langer Zeit in der Ausbildung gelernt. Ich verwende diese Led-Streifen: leds.de/lumiflex70-performer-l…-leds-50cm-24v-56048.html Das sind flexible Streifen die ich auf ein Alu Vierkantrohr aufgeklebt habe. Und ein Wenig löten musste ich auch.
      Da kosten 50cm halt knapp 30€. Aber ich bin sehr zufrieden damit. Ein passendes Netzteil für 2x50cm oder 3x50cm kostet 22,xx€.

      In diesen Shop gäbe es noch eine günstigere Möglichkeit. leds.de/maxline70-led-streifen…-leds-28cm-24v-53323.html
      Da müsste man aber noch abklären ob die "Festspannungsvariante" gekühlt werden muss. Die sind nämlich recht kurz und sehr hell. Da sind 2x28cm auf jeden Fall heller als deine jetzige Osramröhre. Das Netzteil ist gleich wie oben.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Ich muss euch mal noch einmal etwas fragen. Ihr hattet mir so schön geholfen. :)

      Und zwar ist ja nun endlich die neue Voliere da. Aufgrund von Zeitmangel und dem Fehlen des passenden Zubehörs, insbesondere in Sachen Futter- und Wasserversorgung der Vögel, verzögert sich aktuell das Umsetzen etwas.

      Allerdings dürfen meine Piepser ihre neue Voliere bereits besichtigen und dabei ist mir insbesondere heute aufgefallen, dass ihnen die fehlende Beleuchtung gar nicht stört. Klar sollen sie natürlich ihr UV-Licht und eine schöne zusätzliche Beleuchtung ohne UV bekommen (in Form von LED-Leuchten). Mich würde allerdings mal interessieren, ob ich überhaupt den kompletten Käfig aufleuchten müsste oder ob nicht vielleicht nur eine Hälfe beleuchtet auch reichen würde? Was meint ihr dazu?

      Bzgl. der Wasserversorgung meiner Piepser hätte ich da auch noch eine Frage: Aktuell werden sie ja mittels Tränken in der alten Voliere versorgt. Diese passen jedoch nicht mehr in die Gitter der neuen Voliere und deshalb benötige ich eine andere Lösung. Wasserspender mit 1l Fassungsvermögen sind mir ehrlich gesagt etwas zu groß und ich weiß nicht so recht, wo ich damit hinsoll. Nur eine Badeschale genügt mir ehrlich gesagt nicht so ganz als Wasserversorgung. Gerade weil ich auch mal einen Tag lang nicht da bin (z.B. weil ich zu meinen Eltern fahre) und ich dann immer auf die Badeschale verzichte, weil diese einfach zu sehr verdreckt. Daher wären mir Halterungen für die Trinkflaschen ganz lieb, womit ich die Flaschen innen an ihren Plätzen in der neuen Voliere festmachen könnte, die Flaschen allerdings auch zur täglichen Reinigung entfernen könnte. Hat sowas jemand schon einmal gesehen?

      LG und schon einmal herzlichen Dank. :)