Brutdauer?

    • Hallo liebe Forianer
      meine Goulds brüten jetzt seit 2 Wochen und 2 Tagen. Die erste Brut haben sie nach 9 Tagen aufgegeben und nun sitzen sie abwechselnd bombenfest. Aber es dauert nun doch schon bissi zu lang.
      Nun meine Frage: Geben sie das Büten selbst auf, wenn es sinnlos ist oder muss ich das abbrechen?
      Ich habe die Eier nicht geschiert, weil ich kaum Zeit hätte, sie wechseln sich sehr rasch ab. Einer hopst raus, der andere rein...

      Auf Antwort freut sich
      Gwendolina
    • Ab wann hast du denn rechnet. 14 Tage brüten sie, wenn man ab dem Tag rechnet, wo sie fest brüten. Also die Henne auch über Nacht im Nest bleibt. Vllt ist ja schon etwas geschlüpft ?
      Die Vögel geben das Brüten selbst auf, aber nicht so schnell. Oft werden dann wieder neue Eier gelegt.
      :gemalte: :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :ringelastrild: :gouldamadine:
      "Audiatur et altera Pars"
    • Neu

      Hallo Gwendolina,

      bin schon etwas länger im Forum angemeldet, lese mit, hab aber noch nie was gepostet. Einige von Euch kennen mich vielleicht aus dem Vogelnetzwerk-Forum.

      Meiner Erfahrung nach sitzen fest brütende Paare meist noch ca. 5 bis 7 Tage "über die Zeit", wenn aus den Eiern nichts schlüpft (unbefruchtet oder abgestorbene Embryonen). Ich lass ihnen die Zeit, damit sie selbständig entscheiden, die Brut aufzugeben.
      Wenn nach 14-16 Tagen fester Brut nichts schlüpft, kommt normalerweise auch nichts mehr. Außer die Vögel haben nochmals nachgelegt - hab ich vor kurzem erst selbst erlebt: Das Paar legte drei Eier, zwei davon lagen ein paar Tage später auf dem Boden. Nach 14 Tagen Brutzeit schlüpfte aus dem übriggebliebenen Ei ein Jungvogel, 5 Tage später kam ein Nachzügler aus einem Dreier-Nachgelege. Zum Glück waren die Eltern sehr fürsorglich und zogen den deutlich kleineren Jungvogel auch mit auf.

      MfG,
      Steffi
    • Neu

      Nun , heute ist Tag 17 und ich habe die Eier geschiert und es zeigte sich: nichts. Alles gleichmäßig hell.
      Nun lass ich sie noch ein bißchen, weil ich auch möchte, dass sie selbst aufgeben.
      Dann nehm ich aber das Nistkisterl raus. Es ist mir jetzt zu spät, im Frühjahr können Sie es ja nochmal versuchen.
      Obwohl, in Ausstralien wird es jetzt ja Frühling???

      Vielen Dank für alle Antworten :)
    • Neu

      Nochmals hallo,

      wo sind sie denn untergebracht? Drinnen oder draußen? In einer Außervoliere wäre es jetzt für das Brutgeschäft wirklich zu spät, drinnen könntest Du ruhig noch einen Versuch wagen. "aller guten Dinge sind drei..." Mehr als drei Fehlversuche hintereinander würde ich der Henne allerdings nicht zumuten.

      MfG,
      Steffi

      P.S. Gouldsamadinen sind Nordaustralier - dort gibt es kein Frühjahr, sondern nur Regen- und Trockenzeit. Jetzt müsste die Regenzeit langsam zu Ende gehen.
    • Neu

      Hallo BatidadeCoco,

      unfruchtbar ist Deine Henne nicht - sie legt ja Eier. Wenn die Eier normal geformt sind, eine ordentliche Schale und einen normalen Dotter haben, dann würde ich nicht primär an der Henne zweifeln, sondern eher am Hahn. Entweder ist er unfruchtbar oder die Vögel passen genetisch nicht zusammen (da schiebt die Natur dann einen Riegel vor und die Spermien können das Ei nicht befruchten). Alternativ gäbe es noch Tretprobleme (habe ich bei einem Paar - die Henne stellt sich echt "blöd" an) oder es funken andere Vögel während des Tretaktes dazwischen. Von der Seite der Henne kämen z.B. noch Verklebungen im Bereich des Eileiters oder andere anatomische Besonderheiten in Betracht. Es gibt also viele Ursachen, warum die Eier nicht befruchtet sind...

      MfG,
      Steffi


      Hallo Gwendolina,

      hab bei meinem Anhang noch vergessen, zu erwähnen, dass bei Goulds ähnlich wie bei fast allen Australiern die äußeren Bedingungen das Brutverhalten beeinflussen. Haben sie genügend Wasser zur Verfügung (und damit reifende Spinifex-Gräser, Termiten etc.), schreiten sie zur Brut. Da in Nordaustralien zwei Wetterextreme sich ablösen, brüten sie primär während der Regenzeit, d.h. im Zeitraum Februar bis August. In unseren Volieren schreiten sie ganzjährig zur Brut, wenn wir ihnen eine entsprechende Fütterung anbieten.

      MfG,
      Steffi

      Beitrag von bengalus ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      Hallo Gwendolina,
      wie alt ist das Paar? , wenn es noch "Anfänger" im Brutgeschäft sind kann es passieren.
      Wie schon vorher gepostet gehen die Goulds selbst von den Eiern wenn sich nichts "rührt" im Ei.
      Wenn sie nicht mehr ins Nest gehen, würde ich es komplett entfernen (richtig säubern) und nach ca. 14 Tagen wieder einhängen, hat bei mir schon geklappt.
      Viel Erfolg.
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Neu

      Meine beiden sind noch jung, und nun sind es 3 Wochen, dass sie sitzen. Wenn sie mal beide heraussen sind, werde ich alles entfernen.....
      Schade, nun hat es zum 2. mal nicht geklappt.
      Untergebracht sind sie im Wintergarten in einer Voliere.
      Mir tun sie nur so leid, weil sie garnicht aufhören wollen.
      Es grüßt
      Gwendolina
    • Neu

      So, heute das Nest entfernt und gedacht, wie sie wohl rumsuchen werden, aber nix. Sie haben sich auf die frische Kolbenhirse gestürzt und gleich mal ein ausgiebiges Bad genommen. Freut mich ja, weil ich so ewig gezögert hab, die Brut abzubrechen. Ich wollte gern, dass sie selber aufgeben. Aber sie saßen jetzt 3 Wochen.....
      Danke für alle Antworten :)
    • Neu

      Munia maja schrieb:

      wenn wir ihnen eine entsprechende Fütterung anbieten.

      Gwendolina schrieb:

      So, heute das Nest entfernt und gedacht, wie sie wohl rumsuchen werden, aber nix. Sie haben sich auf die frische Kolbenhirse gestürzt und gleich mal ein ausgiebiges Bad genommen. Freut mich ja, weil ich so ewig gezögert hab, die Brut abzubrechen. Ich wollte gern, dass sie selber aufgeben. Aber sie saßen jetzt 3 Wochen.....
      Danke für alle Antworten :)
      irgendwie hab ich jetzt Quatsch gemacht, der sich nicht korrigieren lässt.
      Was ich wollte, war nach der Fütterung zu fragen, die Brutstimmung aufkommen lässt.
      Ich werde das schon noch lernen mit dem zitieren :lachen: