Forbes beringen

    • Mal eine allgemeine Frage zum beringen von Prachtfinken.
      Wenn ein Vogel nun nicht beringt wurde ist er dann auf dem Markt schlechter zu verkaufen oder gar nur für weniger Geld ???
      Bei den ganzen Meldepflichtigen Vögeln, zum Beispiel Europäische Cardueliden, ist das ja ganz extrem. Da ist es schon schwer einen Vogel ohne Ring zu Verkaufen. Wogegen das zum Beispiel bei nicht Meldepflichtigen Weichfressern praktisch keine Auswirkung hat.
      LG
      Christian aus OWL
    • Ich sag mal so.... Die blutigen Anfänger oder "Volierenfüller" interessiert es nicht wirklich ob ein Ring dran ist oder nicht. Menschen die ernsthaft züchten und frisches Blut einkaufen wollen, fragen schon eher nach der Beringung.
      Aber manchmal ist das auch eine Preisfrage , wenn sie die Tiere "billiger" kriegen stört es sie meist dann nicht mehr so ;-)


      Ich beringe in erster Linie für mich selber ... In manchen Phasen behalte ich 2/3 der Jungtiere selber als nächte Zuchtgeneration und da ich mich nach 6-8 Monaten nur schwer zurückerinnern kann, wie alt und aus welcher Brut sie stammen, beringe ich mit Jahresringen und Farbringen.
      Ich muss aber auch ehrlich zugeben das ich in stressigen Arbeitswochen manchmal den Zeitpunkt verpasse und die RInge einfach nicht mehr drauf passen.
    • Abgesehen davon das es mir noch nie gelungen ist, JV zu beringen (bin wohl zu blöd), interessiert es mich nicht wirklich. Ein Geschlecht kann man davon nicht ablesen, das Geburtsjahr ist ja recht putzig, aber als Normaler Halter der nur ab und zu NZ hatte, für mich auch nicht wirklich wichtig.

      Brisant und wichtig wirds nur dann, wenn ein Vogel Pflichtberingt werden muss. Und da fällt mir adhoc nur der Reisfink unter den PF ein.
    • Nur mit einem geschlossene Jahresring lässt sich das Alter der Vögel bestimmen. Da die Zuchtfähigkeit bzw. Lebenserwartung von Prachtfinken ja nicht solange ist finde ich das schon wichtig . Aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Ich kaufe keinen Vogel ohne geschlossenen Jahresring . Gruß Rainer
    • Also bevor ich das Risiko eingehe das die Alten die Jungen raus schmeißen oder die Kleinen verlassen würde ich lieber ohne Geschlossene Ringe züchten. geht bei Kennzeichnungspflichtigen Vögeln ja nicht ohne, aber wenn es nicht muß und es am Preis nicht viel ändert ???
      Im Moment kenne ich 2 Vögel die sich am Ring aufgehängt haben und dabei ein Bein verloren haben. Davon fliegt eine Papstfinken Henne in meiner Eigenen Voliere.
      LG
      Christian aus OWL
    • Manche Küken kann man noch nach dem ausfliegen beringen, dann muss man zumindest nicht ins Nest greifen.
      Es kommt halt auf die Art an..

      gängige Australier u. Mövchen , verschmerzen sowas problemlos, die lassen sich davon nicht beeindrucken. Da beringe ich ohne schlechtes Gewissen.
      Bei sensibleren Arten, lass ich auch die Finger davon, davon habe ich aber keine im Bestand.

      Das Vögel hängen bleiben hat 2 Gründe.

      1. Der Ring ist zu groß gewählt u. sitzen somit zu locker

      2. Das Inventar verursacht das Problem. zu dünne Äste, abstehende Fäden/Drähte zu weiches Nistmaterial wie Sharpie o. Wolle sind meistens die Auslöser.