Schönbürzel fangen schon mit dem Nestbau an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo miteinander,

      Heute lag ein Schönbürzelhahn tot auf dem Volierenboden meiner großen Zimmervoliere. Vor ein paar Monaten ist mir schon aufgefallen, dass er viel schläft, auch tagsüber. Daraufhin habe ich ständig Keimfutter gegeben, weil es ja vitaminreicher ist. Nekton S gab ich auch einmal wöchentlich und er schien sich wieder zu erholen. Das hat offensichtlich nichts geholfen. Einen vk-Tierarzt gibt es hier keinen.

      Bei mir wird sich dieses Jahr privat sehr viel verändern. Ich hab mir vorgenommen meine angefangene Aussenvoliere fertig zu bauen, schon damit sie nicht verrottet, besetzen werde ich sie dieses Jahr aber wohl nicht mehr.
      Die Vögel die ich in Innenvolieren habe, werden in "Ruhezeit" bleiben, da ich sie nicht immer selbst werde versorgen können. Ich hoffe, dass ich die PF Haltung nicht (mal wieder) ganz aufgeben muss.

      Nun bin ich am Überlegen ob ich einen anderen SB-Hahn suchen soll, schon wegen dem Geschlechterverhältnis (ist jetzt 2.3). Schönbürzel sind allerdings nicht so leicht zu bekommen. Und ich bin halt nicht sicher wie es mit meiner Vogelhaltung weiter geht.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Guten Morgen Alfred,

      das hört sich jetzt alles nicht so gut an und ich wünsch dir auf jeden Fall für die kommende Zeit alles Gute und viel Kraft und Zuversicht.

      Bei den Schönbürzelchen würd ich das 2,3 Verhältnis lassen. Du kannst sie doch alle zusammen im Schwarm in der Voliere fliegen lassen. Selbst wenn du einen Hahn dazu kaufst, kann nächste Woche schon eine andere Veränderung bei den Schönbürzeln sein. Du schreibst ja selbst von Ruhezeit und dann geht das locker zu fünft.

      Schöne Grüße
    • Hallo Alfred,

      auch ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.

      Ich kann mich Cambria nur anschließen. In der Ruhephase sollte die Schwarmhaltung bei ungleichen Geschlechtsverhältnissen gut funktionieren. Ich hatte in den letzten Jahren eigentlich immer ein ungleiches Verhältnis von Hähnen und Hennen. Und es gab nie Probleme.

      Beste Grüße
      Jens
    • Hi Alfred,

      erst mal mein Beileid zu deinem Verlust. :(

      Schau mal, in deinem PLZ Bereich gibt es eine Tierklinik wo auch ein vogelkundiger TA vorhanden ist. vogeldoktor.de/eintrag.php3?plz=72 Der Arzt heißt Dr. Steidl. Eventuell ist das für dich erreichbar.
      Oder du schaust mal hier ob du was anderes findest. vogeldoktor.de/7.php3
      Wenn nicht wäre vielleicht ein Labor eine Option, wo du wenigstens Kotproben hinschicken kannst. z.B. Taubenklinik oder der Christian weiß auch noch eines. ;)

      Ich wünsche dir das du deine Prachtfinkenhaltung nicht aufgeben musst, wäre echt schade.
      VG
      :jap.mövchen:
    • Hallo zusammen,

      Seit gestern gibt es einen regelrechten "Hennenkrieg" bei den Schönbürzeln in der großen Voliere. Dazu muss ich sagen, dass in der großen Voliere nur 2.2 Schönbürzel waren (jetzt 1.2). Das 3. SB-Paar sitzt schon länger alleine in einer kleineren gekauften Voliere. Anfangs sah das garnicht so schlimm aus, aber heute haben sich die Hennen richtig gejagt.
      Heute Nachmittag habe ich dann die Trennwand in die große Voliere geschoben. Nun ist ein Paar SB einzeln in einer Volierenhälfte. In der anderen Hälfte ist eine SB-Henne mit 3.3 Goldbrüstchen zusammen. Ich hoffe das geht. Friedlicher ist es jetzt auf jeden Fall.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Hätt ich jetzt nicht gedacht, dass es Zickenkrieg gibt. Evtl. hättest du ihn aussitzen müssen, aber ich hätte wahrscheinlich auch so reagiert. Oft gibt sich das Jagen nach einem Tag wieder, wenn sie sich aneinander gewöhnt haben. Aber man hat dann Angst, dass es zu Lasten eines Vogels geht. Dann lieber so.
    • JensJ schrieb:

      Das Verhalten habe ich auch schon beobachtet, allerdings nur, als die Vögel im Bruttrieb waren.
      Das gibt mir jetzt schon zu denken. Ich schrieb ja von "Ruhezeit". In der Voliere hängen noch Nester, die Nester werden aber nicht bebaut. Und Keimfutter gebe ich nun auch schon seit einiger Zeit. Das hatte ich wegen dem verstorbenen Hahn angefangen. Ich dachte immer das es auch animalisches Futter braucht, um den Bruttrieb bei den Schönbürzeln auszulösen. Möglicherweise war ich dann selbst an der Hennenjagd schuld.