Platzprobleme und doch erweitert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Platzprobleme und doch erweitert

      Ich habe schon alles voll in meinem kleinen Vogelzimmer. Ich habe einfach zu wenig Platz. :toben:

      Jetzt habe ich aber noch etwas mehr Flugraum geschaffen. Ich habe einen Käfig den ich schon hatte mit einem zweiten Käfig dieser Art verbunden. Jetzt haben bei zusammen eine Länge von 2m.
      Diese habe ich einfach auf die Montana-Volieren, die ich ja auch verbunden habe, raufgestellt.
      Not macht erfinderisch, wie auch schon bei Afred und seinen Zuchtboxen. :lachen:
      Dateien
      • IMG_2201.JPG

        (1,86 MB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • @kleinesLicht :Ja, genau. Das sind sie.
      Sie sind stabil, da das ganze Gerüst vorhanden ist. Ich habe die seitlichen Gitter herausgebrochen.
      An beiden Seiten steht es etwas über. Sieht nicht ganz so toll aus. Die Käfige sind auch nicht so tief wie die Montana. So konnte ich aber die ganze Elektrik hinter verstecken.

      IMG_2215.JPG IMG_2216.JPG

      Mein Mann ist auch nicht gerade begeistert. Deshalb müsste ich alles alleine machen, damit das nicht so offensichtlich ist. Besser wäre großes Holzbett gewesen, was zwischen Voliere und Käfige kommt. So wäre die Fläche glatter und die Schrauben der Montane würden nicht so stören. Beiden Käfige habe ich nicht fest verbunden. Wenn ich sie ganz leicht auseinander schöne, kann ich sie zum Einfangen der Vögel ggf. mit einer dünnen Platte abtrennen.

      @bengalus : Erst einmal ziehen meine 2 neuen Dornpärchen ein, aber ich möchte sie vllt als Zuchtbox nutzen. Schon in dem einzelnen Käfig haben sich die Gemalten wohl gefühlt, da ich ihn von außen immer schön mit Künstpflanzen dekorieren kann.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Ich finde auch, dass die vorhandenen System nicht flexible genug sind. Eigentlich bräuchte man ein modulares System, was man auf seinen jeweiligen Platz anpassen könnte (natürlich mit einer Mindestgröße). Und dazu noch einiges an nützlichen Helfern. Ich finde es z.B. schade, dass ich die kleinen nur durch Gitter angucken kann, Hier oder da eine Scheibe einzubauen zu können, wäre doch ganz toll.

      Meine Doppelvoliere habe ich auch in ihrer Funktion verbessert. Sie steht jetzt nicht mehr auf ihrem eigentlichen Gestell, was ja ziemliche Platzverschwendung war, sondern auf einer 160cm Hemnes-Kommode. Da passt sie genau drauf, und das ganze Vogelzeug passt in die Kommode. Gegen den Dreck habe ich die Seiten, hinten komplett und vorne unter dem Türbereich mit Klettband durchsichtigen Plastikstoff aus dem Stoffmarkt angebracht. Jetzt fliegen die Körner nicht mehr so durch die Gegend und die Wand hinten bleibt sauber. Zum Säubern kann man das Plastik abnehmen, einfach abwischen und nachher wieder dran kletten. Für die Optik und das Sicherheitsempfinden der Tiere sind die hinteren 30cm der Decke und die komplette Rückseite mit einer Bambusmatte abgehängt.
    • Meine verbundenen Montanas kann ich nicht auf einen Schrank stellen. Die sind dann zu hoch.

      IMG_2225.JPG

      Bei der Montana fällt auch immer sehr viel Schmutz heraus.
      Auf der anderen Seite von dem Zimmer sind selbst gebauten Boxen. Da fällt nicht ganz so viel Schutz heraus.
      Hätte ich ein größeres Vogelzimmer, würde ich mir von einem Volierenbauer Volieren bauen lassen.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • "Not macht erfinderisch": Als wir damals ins neue Heim gezogen sind, mußten wir die Küche umbauen/ergänzen.

      Übrig blieb ein 90cm breiter Unterschrank mit 3 Schubladen in unterschiedlichen Größen. Der ist heute im Vogelzimmer mein Futtertisch :D mit gaaaanz viel Stauraum ;)
    • BlueLeela schrieb:

      Ich finde auch, dass die vorhandenen System nicht flexible genug sind.


      Ich finde ja diese Volieren aus Alu super.
      Guckst du hier.
      Hab diesen Anbieter wahllos aus dem Internet gesucht, es kann da auch noch günstigere Geben.
      Man kann sowas leicht selber bauen, auch wenn man nicht der geborene Handwerker ist und man kann sie Praktisch in jeder Größe bauen, je nach Platzangebot. Bei den Fertigmodellen find ich immer schade das man nach oben so viel Platz verschenkt. (Gerade wärme liebende Prachtfinken könnten ganz gut weit oben an der Zimmerdecke sitzen).


      BlueLeela schrieb:

      Hier oder da eine Scheibe einzubauen zu können, wäre doch ganz toll.
      Auch das ist möglich.
      LG
      Christian aus OWL
    • Heute sind nun meine 2 neuen Dornpärchen eingezogen.
      Eigentlich sollten sie schon letzte Woche kommen, aber der Termin wurde kurzfristet storniert.
      Der Feiertag wurde vergessen :lachen:
      Nun dachte ich, es klappt wieder nicht. Ich hatte dann gelesen, der Tierversand wurde wegen der Hitze eingestellt. Aber dann erreichte mich gestern die Nachricht, dass die Vögelchen unterwegs sind.

      Heute übergab mir der Ilonexs- Fahrer die Versandkiste und meinte, ich habe Glück gehabt, weil eigentlich gar kein Tierversand stattfindet.
      Auf jeden Fall sind die Kleinen wohlbehalten bei mir angekommen und es sind ganz tolle Vögel.
      Meine ansässigen Dornamadinen begrüßten sie gleich, als die Neuen noch in der Kiste waren.
      Im neuen Heim wurde dann erst einem getrunken und ausgiebig gebadet.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: