Gouldamdinen - Futtermischung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gouldamdinen - Futtermischung

      Hallo,

      hat jemand Erfahrung zu dieser Futtermischung von JR Farm ? Ist diese zu empfehlen ? Ich habe die Zutatenliste mit der von Blattners neue Ruhemischung verglichen - leider stehen da keine näheren (prozentuale) Angaben...

      jr-farm.de/de/JR-FARM-Individual-fuer-Prachtfinken

      jr-farm.de/de/JR-FARM-Exoten-Schmaus


      Ich habe zwei putzige Goulds Hähne :gouldamadine:



      Vielen Dank schon mal und einen schönen Sonntag :willi:
    • Hallo ich hab da keine Erfahrung mit dem Futter nehme aber selber keine Ruhemischung die unterscheidet sich eh kaum von der normalen . Ich mische in der Ruhephase 30% Knaulgras unter das normale Exoten Futter und reduziere deutlich die Beleuchtungsdauer. Gruß Rainer
    • Hi Isibi,

      den Exoten-Schmaus (jr-farm.de/de/JR-FARM-Exoten-Schmaus) habe ich am Anfang auch gefüttert. Wurde auch gut gefressen.
      Ich hab dann später noch Knaulgras oder Kanariensaat (Spitzsaat) dazu gemischt. Die Zusammenstellung der Saaten ist ganz ok aber mit der Zeit war mir der Preis für 1 kg zu teuer
      und mich haben die zugesetzten Vitamine gestört. Weil man da nie die Kontrolle drüber hat ob nicht zu viel davon aufgenommen werden. Für die andere Mischung gilt eigentlich
      das Gleiche.
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kleinesLicht () aus folgendem Grund: Korrektur

    • Das kann ich nur bestätigen, ich habe die Futtermischung von Blattner während der Ruhephase mit Knaulgras und div. andere Grassamen verändert. :füttern:
      Das ganze sollte man mit seinen Vögeln testen, denn meine Goulds haben erst einen "großen Bogen" um die Futteränderung gemacht und nur "ihre bekannten" Körner gefressen, nach einer Eingewöhnungszeit gab es aber keine Probleme mehr.
      [img]http://www.prachtfinken-freunde.de/wcf/images/smilies/final-OB.gif[/img]Viele Grüße von bengalus [img]http://www.prachtfinken-freunde.de/wcf/images/smilies/final-kurz.gif[/img]
    • Also ich halte nichts von Futtermischungen, denen Vitamine, Grit usw. beigesetzt wird. Grit mit Magensteinchen (Gastrolithen) sollte sowieso 365 Tage im Jahr zur Verfügung stehen; Vitamine gibt man gezielt über das Wasser oder Feuchtfutter.

      Der einzige Unterschied zwischen "Zuchtfutter" und "Ruhefutter" ist der reduzierte Anteil an Spitzsaat, da diese proteinreicher ist als andere Mehlsaaten. Dazukommt meist, dass rein gar keine Ölsaaten vorhanden sind, die aber auch im Zuchtfutter eine untergeordnete Rolle spielen.

      Knaulgras ist sehr gut, aber hat den selben Nährwert wie Hirse auch. Wenn man also Grassamen untermischt, dann bringt das auch nur dann was, wenn man das Futter täglich abwiegt, weil sie sich sonst eh die einfacheren Saaten raussuchen.

      Die Fütterempfehlung halte ich persönlich für einen Witz, denn 5% des Körpergewichts wären 1 gr pro Gouldamadine. Also ich rechne 3 gr pro Tag, gebe aber auch tägl. Keimfutter.....