Schnupfen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo genauere Infos zu dem Vogel wären nicht schlecht als Sofortmaßnahme würde ich den Vogel in eine Box setzen und mit Rotlicht bestrahlen aber nur einen Teil der Box bestrahlen damit der Vogel ausweichen kann. Aber beschreib doch erstmal genau die Symptome, auch ein Foto könnte helfen. Gruß Rainer
    • Danke für die Antworten. Habe die beiden zusammen mit einem Pärchen Diamantfinken vor 4 Wochen bei einem renommierten Züchter in Köln gekauft. Rein Äußerlich kann man nichts erkennen. Lediglich das Niesen lässt mich stutzig werden. Was kann es dafür denn sonst noch für Gründe geben Theresa?
      Gruß Pitty
      Liebe Grüße Peter
    • Meistens erkennt man bei einem schnupfen auch Bläschen die aus den Nasenlöchern kommen.( Schnotten) und der Vogel sitzt dick, also aufgeplustert und teilnahmslos.
      Du schreibst das sonst nichts zu erkennen ist, somit denke ich eher an eine andere Ursache. Da gibt es jetzt viele Möglichkeiten.
      Sehr geringe Luftfeuchtigkeit, Staub der eingeatmet wird zum Beispiel von Späne oder Torf als Bodengrund. Würmer die in der Nase kitzeln, dafür müßte der Vogel aber schon total stark befallen sein. Und und und.
      Mach doch mal ein Bild vom Vogel und eins von der Voliere.
      LG
      Christian aus OWL
    • Vielen Dank für eure Stellungnahmen. Alles was ihr sagt, hat Hand und Fuß. Da spürt man echt jahrelange Erfahrung in der Vogelhaltung und daraus resultierend profundes Fachwissen. Das macht dieses Forum so interessant und wertvoll.
      Also. Ich habe auch recherchiert und befürchte, dass ich, (oder besser gesagt, meine Vögel) es mit Luftsackmilben zu tun haben. Alle Anzeichen sprechen dafür.
      Habe auch schon einen auf Vögel spezialisierten Tierarzt ausfindig gemacht. Wird direkt Montag kontaktiert. Was ich allerdings nicht weiß, wo sie sich diese Plagegeister eingefangen haben.
      Halte euch gerne auf diesem Weg auf dem laufenden.
      Gruß Peter
      Liebe Grüße Peter
    • Hallo Christian,
      hier mal ein Bild der Voliere. Du kannst allerdings nicht allzu viel erkennen. Auf dem Boden habe ich Bucheneinstreu aus dem Fachhandel. Das ist die beheizte Wintervoliere, das Sommerdomizil folgt in den nächsten Wochen.
      Gruß Peter
      Dateien
      Liebe Grüße Peter
    • Ich hänge mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster.
      Du hast die Voliere gerade erst ganz neu gebaut, meine Vermutung ist das sich vom sägen der Spanplatten und Kanthölzer noch feinster Staub auf der recht rauen Oberfläche der Spanplatten und in den Ritzen befindet und vom Fliegen der Vögel aufgewirbelt wird. Versuch doch einmal alles mit Wasser mit einer Sprühflasche für Blumen anzufechten. Das bindet den Staub und erhöht die Luftfeuchtigkeit.

      Ps. Das ist aber wirklich nur eine Vermutung aus der Ferne und sollte deinen Gang zum TA nicht ersetzen.
      LG
      Christian aus OWL
    • Hallo Leute,
      habe heute das Ergebnis der Kotuntersuchung erhalten. Die Tierärztin hat Schimmelpilz und Hefe gefunden. Sie behandelt auf Schimmelpilz.
      Sie geht ganz stark davon aus, dass ich die Schimmelpilze über den Bodenbelag eingeschleppt habe. Ich benutze Buchengranulat. Schwer vorstellbar oder?
      Wie dem auch sei. Die Kur dauert 14 Tage. 1 mg Fungitrax übers Futter. Außerdem das Buchengranulat gegen Vogelsand austauschen und die Luftfeuchtigkeit (momentan knapp 40% ) auf 60% hochpuschen. Denke jetzt über ein Luftbefeuchter nach.
      Ich hoffe, dass es den Vögeln bald wieder besser geht.
      Gruß Peter
      Liebe Grüße Peter
    • Hi Pitti,

      mit dem Ergebnis hätte ich ja im Leben nicht gerechnet. Gut das Du beim TA warst. Zum Glück sind Pilze meistens nicht ansteckend. Vielleicht kannst Du dem Vogel nach der Behandlung
      ein Präparat zur Leberunterstützung geben, so eine Pilztherapie ist ganz schön belastend für den kleinen Organismus.
      VG
      :jap.mövchen: :gouldamadine:
    • Es ist gut, dass du weißt, wie du jetzt behandeln musst. Ich wünsche viel Erfolg für die Behandlung und gute Besserung für den Vogel.
      Es kann natürlich möglich sein, dass sich Schimmelpilze in der Einstreu bilden.
      Es kann ja während der Lagerung feucht geworden sein, was man aber eigentlich nicht hofft.
      Das Futter kann natürlich auch belastet sein, oder auch die Luft der Wohnung.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: