Kahlköpfigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kahlköpfigkeit

      Eine unserer Hennen ist seit gut einem Jahr nun oben ohne. Alle Behandlungsversuche seitens des TA sind leider fehlgeschlagen. Nun fängt Henne Nr. 2 an und ich bin etwas ratlos. :weiss nicht:
      Was kann die Ursache dafür sein?
      Könnte man durch Änderung der Beleuchtung evtl. Besserung erziehlen?
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel:
    • Diese Leuchtstoffröhren, genau so wie die Energiesparlampen verlieren ihren uv Anteil schon nach kurzer Zeit. Wir haben mal eine von einem Freund der bei der Uni arbeitet messen lassen. Nach nur einem Monat war kein nennenswerter uv Anteil mehr zu messen.
      Nur eine haben wir messen lassen, das ist demnach kein Beweis, lässt aber vermuten. ....
      Ich persönlich finde die Osram vitalux am besten. Die kann in eine normale E 27 Fassung. Kostet etwas über 30 Euronen und 15 bis 20 Minuten Bestrahlung pro tag reichen.
      Mein Tipp : diese auf einen Ständer gebaut in 1, 5 bis 2 Meter Abstand vom Käfig / Voliere aufgestellt und per Zeituhr 15 Minuten in der Mittagszeit schalten. So hat man keine umbauten innerhalb der Voliere und ist schnell dabei.

      Ps. Der große Abstand ist unbedingt einzuhalten da die Strahlung sonst zu stark.
      LG
      Christian aus OWL
    • Hallo !
      Etwas weiter unten in der Liste ist ein Thread zum Thema Beleuchtung und Kahlköpfigkeit.
      Vielleicht ist was hilfreiches dabei ?
      Die Licht- und UV-Ausbeute deiner Röhre scheint mir deutlich zu gering.
      Wenn deine Voliere/ dein Käfig von oben zugänglich ist würde ich einen UV-Strahler (zB Dragon -Lux Sunlight) oder so
      nutzen.
      Den Tip von Christian (TerraOwl) würde ich dahingehend ergänzen, das ich keinesfalls UV-Licht von der Seite her
      anbieten würde. Das schadet den Augen.

      Lg Rolf
    • Ach so, zum Vitamin-B-Vorschlag:
      Eigentlich enthalten Hirsen, Getreide etc, ungeschälter Reis ausreichend Vit B-Komplex, wenn sie nicht
      überaltert und gut gelagert sind.
      Bei Vogelfutter ist das ja vielleicht nicht immer nachkontrollierbar. Aber anstelle Vit-B-Präparaten (außer bei
      akuter Indikation) vielleicht mal längere Zeit KolbenHirse die hier in BRD angebaut wurde oder einfach mal
      Hirse aus dem Biomarkt anbieten..

      LG Rolf
    • Hallo Karl,

      Christian und Rolf haben ja schon was zu UV Strahlern geschrieben. Da möchte ich auch noch was ergänzen. Solltest Du dich für so einen Strahler entscheiden ist es wichtig eine Keramikfassung zu verwenden. Diese Birnen werden sehr heiß.

      Vorteilhaft ist es auch nicht die ganze Voliere anzustrahlen, damit die Vögel auch Ausweichmöglichkeiten haben. Oder Schattenbereiche schaffen, so das die Vögel nicht gezwungen sind sich in dem Strahlungsbereich aufzuhalten. Manche UV Lampen strahlen sehr intensiv. Außerdem siehst Du dann ob sie das UV Licht auch nutzen.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Rolf , das uv Licht muß nicht unbedingt von oben kommen. Die Sonne scheint auch nicht den ganzen Tag senkrecht von oben.
      Bei einem Abstand von mindestens 1,5 Meter wird das in den meisten Fällen auch gar nicht machbar sein.
      Richtig ist das der Mindestabstand unbedingt einzuhalten ist. Dazu kann man aber bei Reptilien Foren viel lernen.
      LG
      Christian aus OWL
    • Hi !
      In der Natur ist das Licht umso intensiver, je senkrechter die Sonne am Himmel steht.
      Und je niedriger sie steht, desto weniger intensiv und auch das Spektrum ist dann anders.

      Es kommt natürlich auf den Winkel an. Ein paar Grad machen sicher nichts, mir ging es darum,
      nicht von der Seite her zu bestrahlen weil die Umstände das ggf nicht anders zulassen…

      Die Schwierigkeit scheint mir, genau den Punkt zu finden an dem der Abstand nah genug für
      das Nutzen der UV-Bereiche ist, aber weit genug weg um keinen Schaden an den Augen zu machen
      (wiederum bei Seitenbestrahlung gedacht..).
      Gruß Rolf
    • Was spricht denn gegen die Narva bio vital?
      Bisher liegen die Röhren mit den Reflektoren direkt auf der Voliere auf und haben somit einen Abstand zu den darunter liegenden Sitzstangen von ca. 20 cm.
      Über der Voliere ist kaum Platz um etwas aufzuhängen. Auch das Aufstellen in 1,5 m Entfernung ist schwierig. Die Beleuchtung würde dann genau auf unserem Esstisch stehen...
      :?:
      Momentan gibt es zweimal die Woche Hakimol Tropfen ins Wasser. Die Ruhemischung von Blattner, Eierschalen, Grit, alle paar Tage Feldsalat und rote Kolbenhirse auch von Blattner, sowie Unkrautsamen.
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel:
    • Die röhren verlieren ihren uv Anteil sehr schnell, obwohl noch genug Leuchtkraft vorhanden ist.
      Ich bin kein Freund von chemisch hergestellten Vitaminen, was aber nicht heißen soll das das falsch ist.
      Eine Lampe auf dem Esstisch sieht natürlich nicht so toll aus. Geht denn seitlich nichts ? Man kann ja die Strahlung auch mit nem Spiegel umleiten.
      LG
      Christian aus OWL
    • Hallo Karl,
      ich habe seit längerem wie auch Sternchen die BioVital von Narva auf meiner Voli liegen. Die Sitzstangen befinden sich im Abstand von ca 15 cm darunter. Austauschen werde ich sie nach einem Jahr. Hakimol werde ich demnächst auch ab und an geben. Soll sehr gut wirken. Außerdem bekommen sie Chicorée u Gurke sowie das was du auch fütterst.
      LG Chrissi
      :gouldians: Liebe Grüße von Chrissi :zf: :schmetti: :blaukopf: