Zebrafinken-Mädchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zebrafinken-Mädchen

      Huhu zusammen

      Also ihr kennt ja meine Platzsituation mit der grossen Zimmervoliere von den Bildern in der Rubrik *Kindersorgen* ein wenig :-). Da wohnen momentan 2 Ringelamadinen und das Paar gemalte Amadinen mit den 2 Jungtieren, die diese Tage entwöhnt werden und selbständig essen. Ich hatte die 2 Wochen Ferien und habe die Tage einen kleinen Notfall aufgenommen: eine Zebrafinkenhenne, die keinen Partner mehr hat. Das Mädchen ist etwa 2 Jahre alt und wenn ich mit Zebrafinken im Zoogeschäft vergleiche sehr klein und zierlich (ist aber kein Timor). Ich weiss und habe schon gehört, dass es mit Ringel und gemalten Amadinen Probleme geben kann, da Zebras kleine Rabauken sein können. Deshalb habe ich die vollen Tage gut beobachtet und hätte im Notfall eingegriffen und separiert.
      Momentan sieht es so aus, als ob es der Kleinen gut gefällt hier. Sie mägt oft mit den Ringelamadinen mit und schaut aus der Balkontüre hinaus. Sobald da was vorbeifliegt, gibts ein riesiges Gruppengemäääge! Auch die gemalte Familie lässt sie in Ruhe. Eigentlich unternimmt sie ständig was im Käfig und brabbelt vor sich her, sitzt bei den anderen und putzt sich mit diesen synchron. Und sie quietscht total aufgeregt herum, wenn ich am Morgen eine frische Gurke reinpacke! Manchmal motzt sie und schickt andere weg, wenn diese zu nah kommen. Jagen tut sie aber nie jemanden, sie hat sogar mit den beiden Ringels gemeinsam in der Badewanne platz und lässt es zu, dass diese ihr die Schwanzfedern ins Gesicht halten, hihi. Was halt eben leider ist...sie hat keinen Gefährten momentan und das tut mir so leid :-(. Könnte es denn möglich sein, dass wenn ich ihr einen ähnlich zierlichen Hahn besorge, sie mit ihm bleiben könnte oder würden die beiden zu dominant miteinander? Oder vielleicht ein weiteres Mädchen? Abends zieht sie sich in eine Ecke des Käfigs, schläft ruhig durch und steht am Morgen gemeinsam mit allen anderen auf. Irgendwie mag ich dieses süsse kleine Mägdingsbums, aber ich möchte auch, dass es ihm gut geht- müsste ich es deshalb eher....weggeben? Oder ist es so momentan zufrieden? Also Züchten dieser kleinen Zebras wäre sowieso kein Thema, weil sie da zu dominant würden und weil diese kleinen Rabauken wie Sand am Meer angeboten werden..da ein gutes Plätzchen finden wäre schwer.
    • Angesichts deiner Situation hast du nun 3 Möglichkeiten.
      1ne Hahn kaufen, dann lassen sich junge kaum vermeiden und die Situation auf dem Markt kennst du ja selber.
      1ne Henne kaufen, dann hast du 2 Vögel die dir für die nächsten 10 Jahre den Platz für ein weiteres Paar deiner wünsche wegnehmen.
      Oder du versuchst sie in gute Hände zu verschenken, was ich persönlich machen würde.
      LG
      Christian aus OWL
    • Ich muss euch mal aktuelle Fotos von meinen Mädels zeigen :-). Nachdem das kleine Graue zu mir kam hatte ich mit einem Züchter Kontakt aufgenommen bezüglich eines Partners. Ich durfte ja also ein eher kleineres und ruhiges Mädchen zum Probesitzen heimnehmen.

      Heute wüsste ich gar nicht mehr, wass wir ohne *Flocke* machen würden. Am anfang zickte das Graue sie total an, worauf hin sie sich mit den Ringelchens und den jungen der Amadinen abgab. Aber mittlerweile...können die beiden nicht mehr voneinander lassen, hihi. Alles wird gemeinsam gemacht und ooohhh..ist das Kuscheln schön :-). Ich hab richtig Freude an den beiden Powermädels, die bringen Aktion rein!
      Dateien
      • Freunde1.jpg

        (374,65 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Freunde2.jpg

        (383,71 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Freunde3.jpg

        (441,06 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )