Ist es möglich,das eine Henne singt wie ein Hahn ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist es möglich,das eine Henne singt wie ein Hahn ?

      Hallo zusammen,
      Habe eine junge,noch nicht ganz ausgefärbte(ca.80%) blaue Henne von einem privaten Züchter !
      Ein sehr schönes Tier,alles in bester Ordnung,
      Nur nach zwei Tagen fing "sie" an zu singen wie ein Hahn,noch nicht so kräftig,aber so richtig mit in Pose stellen,Kopf hoch
      und los gehts !!!
      Wenn ich mir "ihre" lila Brust anschaue und mit meinem Blauen Hahn,auch lila Brust vergleiche,ist bei ihr das Lila nicht so kräftig,wie bei einer Henne halt !!
      Was hab ich wohl :?: :?: ???

      mfg Hans
    • Bei uns kann man ab und an beobachten, daß sich ganz junge Hennen (die grade so am umfärben sind) an den Balzübungen ihrer männlichen Altersgenossen beteiligen. Hüpfen und kopfrecken wird probiert, aber nicht in so ausgeprägter Form wie bei den Hähnen. Nach kurzer Testphase ist das Thema aber beendet :lachen: . Was sie allerdings nie machen, ist singen! Und das haben wir bis jetzt auch noch nie bei einer Gouldamadinenhenne erlebt :grübel: .

      Sternchen Berlin schrieb:

      Wenn der Vogel singt, dann ist es ein Hahn.
      Kannst du bitte ein Foto einstellen von der Gouldamadine.
      Ein Foto wäre hilfreich :thumbsup: .

      Wir ziehen z.B. auch rosabrüstige Goulds, da haben die Hähne(und Hennen) eine wesentlich blaßere Brust wie bei Lilabrust. Vielleicht hast Du solch ein Exemplar unwissentlich erwischt....denn bei manchen "Züchtern" ist Vererbungslehre leider ein Fremdwort :?:
      VG Garry und die Vogelbande





    • Auch ich hatte eine weibliche, blaue Gouldamadine, die gesungen hat!

      Dass es ein Weibchen war, wurde von der vogelkundigen Tierärztin, die ich mehrmals
      aufsuchte, mit Sicherheit bestätigt.

      Am häufigsten sang Amadinchen, wenn sie vorübergehend allein im Käfig saß.
      Auch piepste sie ganz anderes als die anderen Gouldies - nur ein ganz zarter, zweifacher,
      "silbriger" Piepston, den sie manchmal mehrfach (nach kleinen Pausen) wiederholte.

      Sie sah genauso aus wie dein Profilbild, hawk66!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amadinchen ()

    • Auf dem Profilbild ist eindeutig ein Hahn in SGK.
      Vogelkundiger TA heißt ja in erster Linie, dass man auf die Medizin von Vögeln spezialisiert ist und nicht auf einzelne Arten, gerade bei den ganzen Mutationen kann auch ein TA den Überblick verlieren. Ich war mal mit ner Zeresamadine bei ner "normalen" TA (damals hatte ich noch nicht meine vkTA), die hatte so einen Vogel noch nie gesehen und fragte ganz erstaunt, was das denn für einer sei....

      Aber auch meine vgTA gibt offen zu, dass sie bei den ganzen Mutationen in den Arten den Überblick verloren hat.
      immer zum Wohl der Tiere :zeres: