Umsetzen der 1. Brut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umsetzen der 1. Brut

      Hallöchen,

      meine 2. Gouldbrut ist nun ausgeflogen. Ich hatte ursprünglich vor, die 1te Brut nach Ausfliegen der 2. Brut aus der Zuchtbox zu fangen, was ich nicht bedacht habe ist, dass sie bis dahin schon anfangen könnten zu mausern... Was soll ich tun? Man sollte JV während der Mauser ja so wenig wie möglich stören, aber ich habe jetzt die Altvögel und je 4 JV in der 120x60x60 Zuchtbox sitzen und die wurde das letzte Mal direkt vor der 2. Brut gesäubert... Die 1. Brut hat schon überall bunte Farbtupfer...

      Grüße
      Christian
    • Hallo Christian,

      in dem Stadium, in dem sich deine Vögel gerade befinden, würde ich sie auf keinen Fall mehr umsetzen. Auch nicht im gleichen Raum. Damit habe ich selber leider schon schlechte Erfahrungen gemacht und mir sind einige Vögel in eine Stockmauser gekommen.
      Kannst Du nicht trotzdem saubermachen? Ist da kein Trennschieber in der Zuchtbox?
      Ich würde die Eltern und die 2. Brut rausfangen, nachdem die zweiten futterfest sind.

      lg Susi
    • Moin Christian,

      Sorry aber die Frage muss ich stellen,
      warum hast du überhaupt solange gewartet, die 1.Brut ist doch schon viel früher futterfest, kann also Problemlos umgesetzt werden, auch hast du das Risiko nicht gescheut das die 1.Brut den Verlauf der 2.Brut stört, machst dir nun aber Gedanken bzgl. Stockmauser ?


      Du hast jetzt , so sehe ich das 2 Möglichkeiten:

      1. Umsetzen und das für mich geringere Risiko der Stockmauser einzugehen

      2. du läßt die 10 Vögel in der von dir beschriebenen Box und sie werden Stress ohne Ende haben,
      was sich auch auf den Verlauf der Mauser auswirken kann.


      Hört sich kritisch an, ist auch so gemeint, aber im positiven Sinn,
      man muss sich immer vorher schon Gedanken machen wie es weitergeht , dann klappts auch mit der Mauser :thumbsup:
      Grüße aus Südbaden
      Martin
      AZ-Nr: 49539


      flatter doch mal vorbei; martins-prachtfinken.de
    • Ich habe auch schon einmal Jungvögel von Abschluss der Jugendmauser umgesetzt. Das war vor ca 2 Jahren.Die Mauser war noch nicht einmal so weit, sondern nur einzelne Federchen zu sehen. Das waren 3 Jungvögel. Ein WF mauserte weiter, ein Blauer erst beider nächsten Mauser.

      Eine blaue Henne wurde jetzt erst fertig. Da sie zwischendurch immer wieder brütig wurde, wurden die Federn nie komplett gewechselt. Jetzt ist sie aber wunderschön.

      Irgendetwas muss passieren. Ich würde auch die Altvögel mit den Jungvögeln umsetzen, wenn die Jungvögel futtertest sind.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Hi,
      mir sind quasi 2 (Anfänger-) Fehler unterlaufen.
      Erstens hatte ich nicht erwartet, das die Eltern ohne gereichtes Nistmaterial (sie haben Teile der Kolbenhirse genommen) so schnell wieder brüten.
      Zweitens habe ich nicht damit gerechnet, dass die 1te Brut so schnell in die Mauser geht. Ich habe hier in mehreren Berichten gelesen, das wenn man die 1te Brut bei drin lässt, sie mitfüttern und selbst später bessere Eltern werden. Daher habe ich sie drinnengelassen.
    • Wobei ich sagen muss, die 1te Brut kümmert sich schon mit um die 2te Brut. Sie fangen jetzt langsam an futterfest zu werden. Werde dann nächste Woche umsetzen.
      In einer kleineren Zuchtbox hätte ich es auch nicht so weit kommen lassen, ich bin echt von der so zügig einsetzenden Mauser überrascht worden. Bislang verhalten sich alle jedenfalls firedlich und sobald die Kleinen alle futterfest sind kommen sie mit den Eltern in die grosse Voliere...

      Die Goulds sind jetzt meine ersten Vögel nach knapp 20 Jahren als ich noch zu Hause wohnte und damals hab ich von meinem Vater der ewig Vögel hielt vermittelt bekommen, dass Goulds nur was für Profis sind und dass das Nachziehen eh nicht klappt. :) Als ich jetzt endlich nach dem Umzug in ein Haus wieder ernsthaft mich mit der Vogelhaltung beschäftigt habe (was ja mittlerweile durch das I-Net sehr erleichtert wird) war ich erstaunt wie sich der Ruf der Goulds geändert hat.

      Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich mit meinen Piepsern und der tollen Hilfe und Unterstützung hier im Forum und im Sommer bekommen die Kleinen auch eine schön grosse Aussenvoliere spendiert.

      Grüße und Danke für die Tips

      Christian
    • vor 20 Jahren war das auch fast so. Damals haben die wenigsten mit beheizten Volieren gearbeitet oder im Haus gezüchtet. Warum auch es wurden ja recht billig Wildfänge angeboten.
      Ich kann mich an Zeiten erinnern da bekam ich vom Händler ein Paar Sonnenvögel oder Feuerweber geschenkt wenn ich einen großen Sack Futter gekauft hab.
      Gruß
      Christian
      LG
      Christian aus OWL