Ein liebes Hallo und die ersten Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein liebes Hallo und die ersten Fragen

      Erst ein mal ein Liebes Hallo an alle Leser.

      Ich möchte mir sehr gern ein paar Reisfinken halten. Hab jetzt schon viel im Netz gelesen und meinen Wunsch bekräftigt, Quellen zum bestellen von Futter und Paddyreis etc. rausgesucht.
      Doch stehe ich jetzt vor dem Problem wo ich die Tiere am besten kaufe und wie viele ich am besten Pflege. Davon sie im Zoohandel zu kaufen bin ich abgekommen.

      Ich habe eine Ecke meiner wohnung zu einer Art begehbaren Voliere umgebaut in der meine Legewachteln und 2 Schmucksittiche leben.
      Die Voliere ist 2,20 x 2,20x Ca. 2,60 und hat ein mit Volierendraht vergittertes Fenster. Es sind viele Äste die im Raum Hängen vorhanden und werden öfter mal ergänzt (bastel und sammel sehr gern in der Natur :D ).

      Das die Sittiche als Gesellschaft geeignet sind habe ich schon oft gelesen.

      Wären 2Paare da in Ordnung oder sollte ich mehr nehmen?

      Kennt jemand einen guten Züchter in oder um Thüringen?

      Würde mich über eine Antwort freuen.
      Liebe Grüße :)
    • Hallo Arijana,
      Herzlich willkommen hier im Forum .
      In Thüringen kenne ich keinen Züchter , aber in Erfurt findet 2x im Jahr eine große Börse statt.
      Da findest du sicherlich Reisfinken. Außerdem kannst du bei EBay-Kleinanzeigen schauen, ob da etwas angeboten wird.

      Schau mal hier
      Der Ronny aus Waldenburg züchtet auch Reisfinken. Ich weiß nicht, ob das zu weit für dich ist.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Nein, das ist nicht zu weit entfernt.
      Bei den Kleinanzeigen gibt es zwar viele, jedoch sind die meisten sehr weit weg und ich hätte auch gern junge Tiere.
      Ich werde morgen mal etwas rumtelefoniert.

      Wenn ich gelegentlich mal Nachwuchs haben möchte (falls sich 2 finden und wollen) wäre es sicher auch Sinnvoll die Tiere aus verschiedenen Quellen zu beziehen oder?
      Viele Hobbyzüchter geben junge Paare ab die doch aber sicher Geschwister sind.
      Kann man als Hobbyvermehrer ohne weiteres Ringe beim zuständigen Amt besorgen?
    • Ich kenne mich nicht mit Reisfinken aus aber ich weiss nicht ob Du das schon gelesen hast. Reisfinken sind meldepflichtig.
      Wenn Du züchten willst musst Du in kein Verein kannst Dir dir Ringe auch als Privatperson bei zum Beispiel der Firma Herr bestellen.
      Alle Nachzuchten müssen aber ebenfalls angemeldet werden.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • Wegen der Meldepflicht dachte ich das ja mit dem Amt. Man muss ja auch Herkunftsnachweise für eventuelle neue Pfleger ausstellen. Aber trotzdem danke für den Hinweis :) .

      Aber das steht ohnehin alles noch in den Sternen.
      Erstmal müssen die Süßen ja einziehen.

      Bleibt für mich trotzdem noch die Frage wie viele bei der Größe Sinnvoll wären das sie sich wohl fühlen ohne das es zu voll wird. Meine Vorstellung ist so auf 2-3 Paaren hängen geblieben. :füttern:
    • Hallo Arijana.

      Also ich empfehle dir entweder 1 Paar, oder dann ab 3 Paaren zu halten.
      Wenn du 2 Paare hast kann es durchaus passieren das sich die 2 Hähne gegenseitig angehen!
      Wenn du weitere Fragen hast stehe ich dir gern zur Verfügung!
      Woher kommst du denn genau?

      Lg Ronny
      freue mich über jeden Besuch reisamadinen-zebrafinken.de.tl/Home.htm :winki:
    • Danke für die Antwort.
      Ich komme aus Jena. Vogel haben aus dem Fenster Blick auf die Berge :D
      Aber mich mal in den Zug zu setzen oder jemanden wegen Auto zu fragen ist nicht das Problem.

      Dann wohl 3 Paare ich glaub die 2 Vögel gehen mir dort verloren.

      Und ich nehme mal an das ein kleiner Trupp sich auch sicherer fühlt. Gibt es Probleme wenn man die Farben bunt mischt? Ich find die Naturform und die Silbernen sehr schön.
      Aber die weißen gefallen mir halt auch.

      Ich weiß das Wachteln manchmal echt rassistisch drauf sind und gelegentlich geschlossen gegen andere Farben losgehen. Auch wenn ich das persönlich nicht bestätigen kann.
      Wenn bei mir Unruhe ist, dann jeder gegen jeden ...

      Gibt es große Probleme zu einmal bestehendem Truppen welche dazu zu setzen?
      Da kenn ich halt auch nur meine asozialen Wachteln. Da gibt's ne Menge Mord und Totschlag wenn man das nicht vorsichtig und mit viiiiiel Geduld macht...
      Und selbst danach kommt's oft zu Reibereien.
    • Danke für die Antworten.

      Ich hab jetzt noch alle Kleinigkeiten in der Voliere fertig gemacht und mit einem Züchter gesprochen der Ende April- Anfang Mai Jungvögel abgibt.

      1 Kanarien-Paar ist auch mit eingezogen und jetzt heißt es abwarten und Tee trinken.

      Jetzt steht auch ein schöner Orangenbaum mit drin. Da haben die Pieper was Grünes zum verstecken. Ein paar Nistkästen werde ich demnächst auch mit Reinstellen/hängen. Kann ja bei Gelegenheit mal ein paar Bilder reinstellen :D
    • Hallochen,

      schädigt der Paddyreis die Leber von Kanarien oder den Finken?
      Ich werd da auch nochmal mit dem Züchter sprechen wie der das handhabt. Er meinte er hällt auch Kanarien bei seinen Reisfinken.
      In dem Zimmer steht zur Not auch noch eine 60 x 50 x 1,80 große Voliere, mit einem gebasteltem Aufsatz der auch nochmal nen Meter breit ist, mit der ich die Tiere Trennen kann wenn es Streit gibt. Erstmal schaun wie es sich entwickelt.

      Im Moment haben meine Kanarien nichts besseres zu tun als ein Nest zu bauen und sich zu paaren.

      Ich hoffe mal das mein Orangenbaum das überlebt. Grünzeug haben sie ja immer frisches drin. Meine Wachteln bekommen fast jeden Tag Grün von den Feldern außerhalb der Stadt. Da bekommen alle anderen natürlich auch was ab. Auch wenns im Augenblick nur Vogelmiere ist. Meine verwöhnten Biester schmeißen alles andere was grad noch so wächst nur rum... :wand: Bis jetzt werden die Bäume von allen in Ruhe gelassen.

      Und noch eine kleine Frage am Rande. Würde es Sinn machen ein brut-williges Paar ihn der Voliere unterzubringen. Züchter haben ja auch relativ kleine Boxen dafür, so wie ich das gesehen habe.
      Ich glaub einmal Nachwuchs würde ich schon gern aufziehen wollen wenn sich die Tiere bei mir wohl fühlen. Könnte die Voliere dann natürlich auch woanders hinstellen.

      Liebe Grüße
    • Gut zu wissen.
      Den vorher keimen zu lassen ist ja kein Akt. Hab nur aus vielen Quellen gelesen das der zum Futter gehört.

      Hat eigendlich jemand von euch die Tiere zahm bekommen? Nicht falsch verstehen, will kein Streicheltier. Hab die Wachteln und meine Hunde wenn ich was zum kuscheln suchen würde. :hund:
      Aber ich finde es interessant wie zahm die Tiere werden können. vergleichbar mit Sittichen auf jeden Fall.
    • Das mit dem Paddy Reis ist vollkommener Quatsch!
      Wenn die Reisfinken Bewegung haben passiert rein gar nichts!
      Ich kenne einige gute Züchter von Reisfinken, alle füttern Paddy Reis und die Vögel sind fit!
      Ich selbst füttere schon über Jahre Paddy Reis!
      Man soll nur nicht in Massen füttern.
      In den Ländern wo sie her kommen plündern sie sogar ganze Reisfelder!
      freue mich über jeden Besuch reisamadinen-zebrafinken.de.tl/Home.htm :winki: