UV-Leuchtstoffröhren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UV-Leuchtstoffröhren

      Ich bin da noch etwas altmodisch und habe Narva Biovital Leuchtstoffröhren in meinen Boxen.
      Heute habe ich sie wieder ausgewechselt und es ist jedes Mal krass, was die neuen Röhren so ausmachen.
      Das Licht ist gleich wieder heller und die Gouldamadinen scheinen mir wieder aktiver. Bei den anderen Finken fällt das weniger auf.
      Die sid auch so immer wie aufgezogen.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Sternchen Berlin schrieb:

      etwas altmodisch
      ...ja, das bin ich auch :hihi:
      Habe mich letztes Jahr mit anderen Leuchtmitteln versucht und nach kurzer Zeit festgestellt dass
      so ein Farbspektrum und eine so gute Wiedergabe der Gefiederfarben können nur die UV-Leuchtstoffröhren leisten.
      Vielleicht ist das ne Einbildung, aber ich bleibe dabei.
      LG Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Hallo,
      Warum seid Ihr altmodisch? Ich denk mal die Röhren haben schon noch ihre Berechtigung. Ich hab in einer Voliere auch noch Arcadia Bird Lamps drin. Warum sollte ich die funktionierende Beleuchtung wechseln?

      Nur bei Neubau einer Voliere würde ich gleich LED's einplanen, wegen der Energiekosten. Es gibt inzwischen sehr helle LED Leisten mit einem sehr guten Farbwiedergabeindex. Man muss sie nur finden.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Altmodisch, weil die meisten Leute ja LEDs nutzen.
      Ich habe das schon versucht, aber das Holz schluckt das Licht und es wird einfach nicht hell genug.
      Ich habe auch schon mein Montana Volieren erlebt, dass es nicht geklappt hat, trotz mehrerer Anläufe. In weißen Zuchtboxen ist es allerdings ideal.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Hallo Sternchen,
      Ich weiß nicht wann Du die LED's ausprobiert hast und auch nicht was für LED's Du benutzt hast, aber moderne LED's sind ( bei gleichem Stromverbrauch) inzwischen viel heller als Röhren. Egal was für eine Farbe die Voliere hat.
      In meiner neuen Voliere (hauptsächlich aus OSB Platten) hab ich zwei 50cm Ledstreifen (je 9,6 Watt) in 2,2 Meter Höhe angebracht. Die leuchten die Voliere und den Boden (2,5x1 Meter) heller aus, als die zwei Arcadia Birdlamps (je 18 Watt) in meiner kleinen Voliere. Die Röhren sind da ca. 75cm über dem Boden.

      Eddy's Argument mit der Farbwiedergabe spricht schon eher für die Röhren, aber auch da gibt es inzwischen sehr gute LED's.

      Letztendlich musst Du mit deiner Beleuchtung zufrieden sein. Wenn Du mit den Biovitalröhren zufrieden bist, dann bleib dabei.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Hallo Alfred,
      das ist schon ca. 2 Jahre her.
      Bei den Montana-Volieren habe ich das nicht bei mir gesehen , sondern bei einer Freundin.
      Da hatten sie die Anlage bestellt und es wurde 2 x umgetauscht. Dann hat Herr Jähne aufgegeben.
      Bei mir hatte ich selbst LEDS gekauft. Die hatte ich empfohlen bekommen. Das Licht war leider nur sehr dunkel. Ich hatte es dann auch nie wieder versucht. Ich bin dann doch lieber bei den Leuchtstoffröhren geblieben.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Wir haben bei unseren Volieren auch die normalen UV-Leuchtstoffröhren und sind damit voll zufrieden.
      Vor kurzem haben wir eine Voliere mit LED-Röhren (hoffe, das nennt sich so) ausgestattet....mit unzufriedenem Ergebnis. Sowohl die Helligkeit als auch die Farbwiedergabe des Gefieders steht den "alten" Röhren nach.

      Eine Zuchtbox hatten wir mit LED-Strips versehen, das war uns dann aber viel zu hell. Die weißen Wände haben das Licht extrem reflektiert.
      VG Garry und die Vogelbande





    • Hallo zusammen,
      Ich hab diesen Sommer viel recherchiert und ausprobiert. Ich musste natürlich auch "Lehrgeld" bezahlen, aber inzwischen hab ich LED Streifen gefunden, die meiner Meinung nach den Röhren in nichts nachstehen. Bei der Helligkeit sowieso nicht und beim Farbwiedergabeindex auch nicht.

      Was ich nicht gedacht hätte, ist dass eine Beleuchtung auch zu hell sein kann. Dachte immer je heller um so besser. Aber bei LED's und einem entsprechend Dimmer ist das auch kein Problem. Dann fährt man die Beleuchtung eben nur mit 80 oder 90% Helligkeit, oder benutzt Streifen mit weniger LED's.

      @Garry: Bei den Leuchtstoffröhren ist ein EVG (elektronisches Vorschaltgerät) wichtig. Sonst haben die Vögel den ganzen Tag Disco. Kann man da einfach eine Leuchtstoffröhre gegen eine LED Röhre austauschen?? Funktioniert das überhaupt?

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Ich persönlich finde, daß es nicht "die eine Lösung" für die Beleuchtung gibt!
      Die einzelnen Volieren sind so unterschiedlich aufgebaut und gestaltet, da passt halt bei dem einen z.B. LED Beleuchtung besser, wie bei einem anderen.
      Unsere Voliere z.B. bestehen aus Drahtelementen und stehen dazu noch direkt vor einem 3 Meter breitem Fenster. Da verpufft das LED-Licht irgendwie im Nichts (ich weiß nicht, wie ich das anders beschreiben soll).
      Vielleicht haben wir auch noch nicht die richtigen LED´s gefunden. Sollten wir mal irgendwann umbauen, werden wir sicher auch nach einer guten und stromsparenden LED-Alternative suchen.

      @Alfred: Es gibt spezielle LED-Röhren für Leuchten mit EVG, z.B. von der Firma Phillips.
      VG Garry und die Vogelbande





    • Hallo Garry,
      Du hast sicherlich recht. Viele Wege führen nach Rom. Und jeder sollte die Beleuchtung benutzen die ihm am besten erscheint. Mir sind, nach dem Wohl der Vögel, (als Halbschwabe :lachen: ) auch die Kosten wichtig. Deshalb hab ich mich intensiver mit den LED's befasst und bin der Meinung, dass die richtigen LED's den Leuchtstoffröhren in nichts nachstehen.

      Der Led Sektor ist inzwischen sehr groß und unübersichtlich. Da gibt es verschiedene technische Varianten und zudem noch viele schwarze Schafe unter den Händlern.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Ich habe seit einigen Wochen Leds in Form einer Leuchtstoffröhre. Ich hatte vorher normale Leuchtstoffröhren benutzt und bin jetzt aus Kostengründen auf Leds umgestiegen. Diese passen auch in Fassungen für Leuchtstoffröhren. Meine Volieren sind weiß gestrichen denke das bringt zusätzlich etwas mehr Helligkeit, wie es bei Holzvolieren ist weiss ich nicht aber ich bin zu frieden. Alles wird ausgeleuchtet.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • chapper schrieb:

      Ich hab diesen Sommer viel recherchiert und ausprobiert. Ich musste natürlich auch "Lehrgeld" bezahlen, aber inzwischen hab ich LED Streifen gefunden, die meiner Meinung nach den Röhren in nichts nachstehen. Bei der Helligkeit sowieso nicht und beim Farbwiedergabeindex auch nicht.
      Hallo Alfred,

      kannst Du den Hersteller oder Shop nennen, über den Du die Streifen bezogen hast?

      Beste Grüße ´
      Jens
    • Hallo Jens,
      Ich habe meine Led Streifen hier gekauft: leds.de/
      Die zwei 50cm led Streifen die in 2,2 Meter Höhe, meine große Voliere (2,5x1 Meter Bodenfläche) beleuchten sind diese: leds.de/LED-Leisten-Module/Fle…-LEDs-50cm-24V-weiss.html Das sind 24 Volt Streifen. Im Prinzip gleich wie die weit verbreiteten 12 Volt Streifen. Da muss man halt darauf achten, dass man auch ein 24 Volt Netzteil benutzt. Die Streifen müssen nicht gekühlt werden. Sie werden nur warm, nicht heiß. Ich hab auch nicht diese teuren Aluprofile benutzt, die es in diesem Shop zu kaufen gibt, sondern im Baumarkt Alu Vierkantrohre gekauft. Ich hab die Streifen da drauf geklebt. Das geht genau so.
      Ich habe hier auch noch Highpower Ledleisten liegen. Die sind sehr hell, werden allerdings auch sehr heiß, werden mit einer Konstantstromquelle (KSQ) betrieben und lassen sich mit meinem Tagessimulator nicht dimmen. Sie sind auf einem berechneten, ziemlich großen Kühlkörper montiert. Das ist das "Lehrgeld" vom dem ich in Post10 sprach. Sollte ich nochmals eine Voliere bauen werde ich sie aber benutzen und dann eben Mittags mit einer Schaltuhr dazu schalten.

      Als Tagessimulator benutze ich einen TC420. Den gibt es bei Amazon für unter 30€.

      Da gäbe es noch ein Shop der interessante Led Leisten hat: leds24.com/
      Aber da kann man anscheinend nur bestellen. Für eine Beratung war da weder per Mail, noch telefonisch jemand zu erreichen.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Wollte nicht unbedingt einen neuen Thread aufmachen mit dem gleichen Thema, hoffe das geht so.
      Ich suche für meine 3 geplanten Zuchtboxen eine Beleuchtung, möchte aber eigentlich kein Led einsetzen, wenn auch belächelt, ich mag die Dinger in der Vogelhaltung nicht wirklich, und habe die Erfahrung gemacht wenn die Vögel wählen können dann meiden sie das Led Licht und gehen lieber unter die Narva Biovital... diverse Zuchtberichte von einigen Menschen tagen auch dazu bei. Eigentlich wollte ich sie nicht einsetzen obwohl der Boxenvertreiber sie direkt mit Dimmer usw. anbietet. Geldlich in der Anschaffung macht es nicht viel Unterschiede, nur in der Betreibung später.
      Hat jemand von Euch normale T 5 Röhren in solchen Boxen? wäre sicher nur mit den Arcadia Betriebseinheiten möglich...
    • Hallo
      Ich habe normale T5Röhren in meiner Zuchtbox.
      LED erfüllt doch gar nicht die Ansprüche an das Sehspektrum und die Bedürfnisse der Vögel (UV etc).

      Wenn sich das ändert und die Energieersparnis dennoch gegeben ist, würde ich wechseln. Bis dahin
      aber ...

      LG Rolf