Wie fressen kleine Blaumeisen selbstständig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie fressen kleine Blaumeisen selbstständig?

      Hallöchen ihr Liebe,

      Nach langer zeit bin ich wieder online, weil ich noch kaum Zeit hatte . . . :)

      Am Freitag Nachmittag habe ich eine kleine Blaumeise gefunden, die ca. 18 Tage alt ist. Sie saß genz alleine (ohne Muttertier) vor unserer Haustür. Ich habe das Vögelchen
      mit nach oben genommen und in eine Box mit getrockneten Gras rein gesetzt. Momentan fütttere ich es mit Mehlwürmern. Es scheint das dasVögelchen sich bei mir im Heim
      wohlfühlt.Ich habe auch Gestern und Heute mal die Käfigtür aufgemacht und der Vogel flog ein paar Runden im Zimmer. Ich hoffe erstmal, das ihr mir ein paar hilfreiche und
      gute TIPPs gibt.

      Hier sind meine Fragen:
      1. Wann/wie frisst eine Meise selbstständig?
      2. Wie bringt man ihr das bei?
      3. Wann kann ich die Meise auswildern?

      Lg aus Minden
      Dateien
      Liebe Grüße
      Claudia



      :gouldamadine: Gouldamadinen, Zebrafinken und ein Welli ! :zf:
    • Wieder so ein Fall von zu gut gemeinter Tierliebe. Das Küken hätte da bleiben sollen wo es gewesen ist. Bitte versteh mich nicht falsch aber das ist ein Ästling der in dem Alter noch von seinen Eltern gefüttert wird. Auch wenn er hilflos wirkt die Eltern waren sicherlich noch in der Nähe, so einen Fall beobachtet man mehrere Stunden aus weiter Enfernung.
      Was und wie Du es jetzt füttern sollst weiss ich nicht, aber Mehrwürmer sind auf Dauer zu fett und der Chitinpanzer ist auch nicht wirklich bekömmlich. Wende Dich doch mal an eine Wildtierstation wo Du den Vogel hinbringen kannst. Damit es mit seines Gleichen aufwächst und später wieder ausgewildert werden kann.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • ok, ich werd mich mal opfern. natürlich haben alle anderen vollkommen recht mit ihren Kommentaren.
      mir blieb es einmal allerdings auch nicht erspart, da fremde Leute meinem Mann einen jungen Spatz aufdrängten der ganz sicher in dem Fuhrbetrieb überfahren worden wär.
      Das selbst fressen kannst du der meise nicht beibringen. solltest du keine Wildvogelstation in der nähe haben, besorg dir heimchen nicht die ganz großen sondern eine nummer drunter die mittleren und kleine dünne mehlwürmer. auch fliegen kannst du füttern ..alles mit der pinzette. wenn das gelbe am schnabel weg ist wird es Zeit sie nach draußen zu lassen. Vorher stellst du ihr dann versuchsweise das futter..da gehen dann nur mehlwürmer denn alles andere flüchtet, hin und guckst ob sie von alleine nimmt.
      Ab da nach draußen !!
      Ach ja und nie wieder einen jungen wildvogel mit nach hause nehmen !!!
      :silber: :gouldamadine: LG Andrea :gemalte: :jap.mövchen:
    • Diesen Vogel habe ich mit 7-8 Tagen gefunden, als er nur kaum Federn hatte. Wenn ihr meint das ich den kleinen unterkühlten vogel auf der Straße liegen lassen sollte.
      Außerdem hatte ein Bus den Vogel fasst überfahren. Dann sollt ihr nicht auf mir herum hacken, ihr denkt dass ich blöde bin oder so . . . :(





      Ps.: Wieso seid ihr so gemein zu mir, nur weil ich das kleine Vögelchen das 7-8 Tage alt war als ich es gefunden habe.
      Liebe Grüße
      Claudia



      :gouldamadine: Gouldamadinen, Zebrafinken und ein Welli ! :zf:
    • Claudia, wir sind nicht gemein. Im Gegenteil versuchen wir zu vermitteln was richtig gewesen wär. Und wenn ich wirklich gemein bin, hätte ich geschrieben alles andere wäre natürliche Auslese........was allerdings auch richtig ist und eigentlich doch nicht gemein.

      P.S. das findest Du vieleicht auch gemein...schaff Dir bitte einen 2. Welli an. Mir streuben sich die Nackenhaare wenn ich unten lese und 1 Welli!
      :silber: :gouldamadine: LG Andrea :gemalte: :jap.mövchen:
    • ich hab auch schon mal einen grünfink natürlich ausgelesen. :ironie:

      bekannte haben mich angerufen das ein kleiner vogel bei denen auf der terasse hockt. ich also hin und hab den vogel ca. 3 stunden beobachtet ohne das eltern vorbei schauten als es dann dunkel wurde hab ich mich entschieden ihn mitzunehmen.
      ende vom lied war ein völlig zahmer grünfink der keinen ring hatte aber dafür auf hunden reiten konnte. auswildern war also auch nicht mehr, dann haben wir ihn einem bekannten holender geschenkt der eine große voliere hat. illegal ausgeführt auch noch :mööp:
      LG
      Christian aus OWL
    • Zebrafinken_Freund schrieb:

      Wieso seid ihr so gemein zu mir, nur weil ich das kleine Vögelchen das 7-8 Tage alt war als ich es gefunden habe.
      Dann hättest Du das auch so schreiben sollen. Denn so wie Du es in Deinem ersten Post geschrieben hast, hast Du den Vogel fünf Tage vorher gefunden. Also immer noch mal durchlesen bevor man was postet.
      Gemein ist hier niemand, nur wo man hinschaut haben Leute Jungvögel eingesammelt die noch von ihren Eltern gefüttert werden. Gerade erst letztens eine Kleinanzeige gesehen da hat jemand eine junge Krähe (als Rabe angeboten) gefunden, eingepackt hat aber eigentich keine Zeit sich darum zu kümmern und suchte so ein neues zu Hause.
      Wenn ein Jungvogel nackt oder auch verletzt ist, dann sollte man helfen das ist völlig klar. Aber nicht wenn der Jungvogel augenscheinlich gesund ist und einfach nur wo rumsitzt. Die Eltern finden ihn egal ob auf einem Parkplatz, Terrasse oder sonst wo.
      Wenn man sowas findet, dann sollte man als erstes eine Wildvogelstation kontaktieren, die dann auch wieder auswildern.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • ... da gibt es jetzt wohl verschiedene Varianten wie es angeblich gewesen ist. Auch im anderen Vogel wurde der Vogel erst angeblich am Freitag gefunden und war ca. 18 Tage alt. Als Gegenwind aufkam war es plötzlich anders.... Da muss man nicht mal ein Schelm sein...
      Liebe Grüße
      Petra
    • Ich dachte heute, mich tritt ein Pferd.
      Meine Freundin rief heute aufgeregt an, mein Patenkind hat heute einen kleinen Specht nach Hause gebracht... :wand:
      Er ist zur Tierarzt mit ihm und der Tierarzt meinte er hat es gut gemacht.
      Angeblich wäre er sonst verhungert. Er hat etwas gegen die Würmer bekommen und soll nun Zuckerwasser und Mehlwürmer bekommen. :omg:
      Ich habe meine Freundin gebeten ihn zur Wildvogelhilfe zu bringen....
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: