Zu früh gefreut.... Vogelmilbe NORDISCHE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu früh gefreut.... Vogelmilbe NORDISCHE

      Habe mir jetzt wohl die NORDISCHE Vogelmilbe eingefangen.

      Was kann ich dagegen machen ? Habe von FRONTLINE FÜR KATZEN SPOT ON gehört.

      Brauche dringend TIPPS !!

      Bitte helft mir :/

      LG
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Eventuel durch die Zuchtboxen reingeschleppt? Reicht schon wenn Du einige an den Schuhen hattest.
      Wie sind sie Dir denn jetzt ins Auge gefallen?
      Ich hatte bisher zum Glück nur einmal die rote Vogelmilbe. Die nordische hält sich ja fast ständig am Wirtsvogel auf so weit ich das weiss. Vielleicht die Vögel mit einem Spot on behandeln und dann auch die Boxen, Volieren, Nester etc. mit einem Mittel behandeln. Ich bin damals sehr gut mit Wellcare gefahren. 1:1 mit Wasser mischen. Vögel, Wasser- und Futternäpfe raus aus den Volieren und dann komplett alles einsprühen. Zwei, drei Stunden warten und dann Vögel wieder rein. Ob das nun auch bei der nordischen Milbe sinn macht weiss ich nicht genau.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • Nein die Boxen sind sauber ! Da gibt es nix zu meckern, der Herr achtete penibelst auf Sauberkeit.

      Die neuen Kanarienvögel sind betroffen. Da habe ich sie mir eingeschleppt.

      Was passiert, wenn ich sie nicht behandle ? Ich halte nix von der ganzen Chemie ... Reicht es nicht aus wenn sie sich baden und Putzen ? Ich hatte soetwas noch nie ,.... sorry wenn es sich dumm anhört..


      Ja ich fing die Kanarien heute raus zumindest ein paar Stück um sie zu kontrollieren, die Markierungsringe ( das offene Alu zeug) zu entfernen und um so nen kleinen Check zu machen, dass mache ich immer so...

      Und siehe da beim Anpusten des Gefieders auf dem unterem Bauch ( da sieht man ob es Hahn oder Henne ist ) sehe ich die Milben herumflitzen....
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Naja, wenn man sie nicht behandelt schwächen sie die Vögel durch das Blutsaugen. Also behandeln würde ich schon und wenn es einmal ne Chemiekeule ist, dann hast Du danach erst mal Ruhe. Gerade Jungvögel im Nest werden dann massiv von Milben befallen und versterben daran. Also behandeln würde ich auf alle Fälle. Vielleicht ist ja hier noch jemand der schon Erfahrung mit der nordischen Milbe hat. Wie gesagt meine Vögel hatten damals die rote Vogelmilbe.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • So nun habe ich fast alle herausgefangen und es sind nur vereinzelt Vögel betroffen. Es sind nicht alle :D Gott sei Dank

      Ich habe gelesen das gerade bei Außenvolierenhaltung das sehr oft vorkommt. Der Winter und die kalten Temperaturen sollen die Milben dann angeblich stark dezimieren und in die Knie zwingen. Hoffen wirs mal.

      Ich hoffe das sich noch jemand meldet. Bin halt kein Freund von der Chemie-Keule :/

      Danke Trotzdem ;)
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Wenn Du die Vögel unbehandelt läßt, wist Du die Milbe so gut wie nicht los! Und im schlimmsten Fall, können Dir die Vögel an Blutarmut oder Stress sterben. Du solltest auch bedenken, wenn es sich um die Nordische Vogelmilbe handelt, daß diese auch auf Säugetiere wie Katzen, Hunde oder auch den Menschen gehen können!

      Mit den Mittel STRONGHOLD, Ivomec oder permethrinhaltigen Mittel (s. Beitrag von Bollywoodgirl - Wellcare) sind die Biester aber recht gut zu bekämpfen. Laß´Dich am besten von einem vogelkundigen TA beraten.

      Als alternative Behandlung wäre nur Kieselgur möglich, die müßte aber auf die Vögel selbst gestäubt werden. Halte ich persönlich aber für zu langwierig und stressig für die Tiere.

      Wie Jessi schon sagte, einmal Chemie und gut is....
      VG Garry und die Vogelbande





    • Ja Behandlung muss wohl sein !
      Habe gerade mit versch. Tierärzten aus der Umgebung Telefoniert und da konnte mir keiner was sagen, die sind alle nur für Pferde -Hunde- Katzen das übliche halt..... :/

      Jetzt müsst ihr mir sagen was ich da am besten machen soll. Bin momentan echt Ratlos :(
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Danke erstmal !

      Es ist doch Schlimmer als ich dachte, ich habe gerade einen Vogel rausgefangen der mir Komisch vorkam und der ist VOLL mit Milben.... alles so kleine schwarze Viecher ....

      Ich habe echt Angst um meinen Bestand denn die Waldvögel die ich habe sind nicht billig ... :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen:
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Also ich kann KEIN Ivomec verwenden ist für Waldvögel tödlich :(

      Also muss ich wohl mit Frontline versuchen habt ihr da tipps bzw. wo bekommt man dieses her ?
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Ich kann den erhobenen Zeigefinger eigentlich nciht leiden, aber ich muss es jetzt doch mal sagen: wenn man sich eine Vogelzucht aufbauen will und sich neue Vögel kauft, dann wirft man die nicht einfach zu den vorhandenen Vögeln in die Voliere. Eine Quarantäne - gruppenweise wie die Vögel vorher schon zusammen waren - ist absolut notwendig! Ich hoffe Du hast Deine anderen Vögel nciht schon angesteckt.

      Ich finde das schade, denn Du hast doch genug PLatz und Zuchtboxen, wieso wird das dann nicht auch vernünftig umgesetzt? :(
      Liebe Grüße
      Petra
    • Um Ehrlich zu sein du hast recht !

      Nur ich hatte noch nie Probleme mit solchem Ungeziefer also dachte ich auch nicht an sowas....

      Jetzt soll aber das Frontline Spot on für Katzen wunderbar helfen habe ich gehört... Also noch schnell schauen wo ich sowas kaufen kann und dann sollte das in 2-3 Tagen von den Vögeln weg sein ;)
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Billig ist mir momentan EGAL da ich schnell Handeln muss / will. Die einheimischen Waldvögel sind nicht billig und da spare ich nicht und den Kanarien will ich es auch nicht länger zumuten das sie dauernd gebissen wurden.

      Das Frontline ist sogar bei Jungvögeln mit nur 1Stunde anwendbar ;)

      Das ist Super ich freue mich so dass ich die Plagegeister bald los bin :D
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]
    • Ich weiß das der Spot on von Frontline bei Katzen oder Hunden super Ergebnisse bringt. Das ist das Problem in kürzester Zeit Geschichte. Da es aber auch ein chemischer Gnadenhammer ist bezweifel ich das Vögel das vertragen. Es verteilt sich über das Blut, tötet Schädlinge ab und verhindert die Eientwicklung bei den Schädlingen, die es schaffen noch Eier zu legen. Entwickelt wurde es in erster Linie gegen Flöhe und Zecken.
    • beta66 schrieb:

      Es verteilt sich über das Blut, tötet Schädlinge ab und verhindert die Eientwicklung bei den Schädlingen, die es schaffen noch Eier zu legen.

      Der in Frontline Spot On enthaltene Wirkstoff Fibronil dringt, zumindest bei Säugetieren, nicht durch die obere Hautschicht. Er verteilt sich sozusagen nur über die fettreiche oberflächliche Hautschicht, eine Verteilung über das Blut im Körper erfolgt nicht. Wie sich das allerding bei Vögeln verhält weiß ich nicht, wobei die Berichte im I-Net ja allesamt gute Erfahrungen schreiben.
      VG Garry und die Vogelbande





    • Ja es verteilt sich nicht über das Blut wie ivomec und genau das ist das gute, denn Waldvögel sterben von Ivomec oft. Frontline verteilt sich nur über die Haut. Und Herr Olaf Hungenberg ( langjähriger bekannter Züchter ) bestätigte mir das es auch bei Nestlingen angewendet werden kann. Also morgen schnell kaufen und behandeln ;)

      Danke an Alle
      [img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]Liebe Grüße aus Österreich ---- Euer Prachtfink 2.0[img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/gimpel8dkzxtnbrg_thumb.jpg[/img]