Meine ersten Zwergwachteln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine ersten Zwergwachteln

      Nach langem überlegen habe ich mich dazu entschlossen die beiden ehemaligen Zuchtboxen zu verbinden und mir chin. Zwergwachteln anzuschaffen. Gestern ist dann 1 Paar eingezogen, aber dabei ist es nicht geblieben. Ich hatte gestern beim Züchter schon Schwierigkeiten zwischen den beiden Hennen zu entscheiden, hab mich dann für die Gescheckte Henne entschieden, bin heute aber nochmal hin und hab mir die zweite Henne geholt. Man sagt zwar das Zwergwachteln monogam sind, aber man liest auch viel über die Haltung von 1.2, wichtig ist nur das die Tiere gleichzeitig eingesetzt werden am besten noch vor der Geschlechtsreife. Das hab ich jetzt gemacht. Die 3 haben beim Züchter schon zusammengelebt und sind erst 6 Wochen alt (sieht man am Hahn noch).
      Ich werds einfach versuchen. Platz haben sie genug und sollte es letztendlich doch nicht klappen, kriegt die übergebliebene Henne ne eigene Box mit Partner.
      Hier mal ein paar Bilder von der Box und den Wachtis. :lachen:
      Dateien
      • u5pqbmlbsc_dsc_0146.jpg

        (94,87 kB, 61 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachteln 2.jpg

        (120,5 kB, 47 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachteln 3.jpg

        (112,54 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachteln.jpg

        (112,2 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hier Bilder von meinen Wachteln
      Dateien
      • wachteln 5.jpg

        (123,21 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachteln 6.jpg

        (132,16 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachteln 7.jpg

        (140,94 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachteln 4.jpg

        (134,54 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachteln 9.jpg

        (141,84 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Es gibt ein paar Neuheiten bei meinen Wachteln. Aus der Dreiergruppe hat sich ein Paar gefunden, das auch ziehmlich brutig ist (ich rechne die Tage mit dem ersten Ei) und trotz des Platzes war die andre Hennen dann überflüssig und wurde gejagt.
      Jetzt werden einige den Finger heben und sagen " Ich habs ja gesagt" aber ich wollte es versuchen und hatte aber immer einen Notfallplan parat.
      So hab ich dann die Box getrennt und mir einen neuen Blueface-Rotbrust Hahn dazugeholt, zu meiner gescheckten Henne.... DIe ersten Tage warn beide sehr nervös in ihrer Box, während das feste Paar es einfach so hingenommen hat ^^

      Die beiden Neulinge haben sich inzwischen zusammengefunden und machen alles zusammen (auch paaren)...Viel ruhiger sind sie natürlich auch geworden.
      Dateien
      • ov_dsc_0235.jpg

        (119,92 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • ov_dsc_0248.jpg

        (130,14 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • wachtelhahn zwei.jpg

        (128,36 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wenn man den Tieren unnötigen Stress ersparen will trennt man sie von vornherein..
      Sobald die Tiere Geschlechtsreif werden geht der Krieg los. Das kann im schlimmsten Fall mit dem Tod eines der Tiere enden und das geht schneller als man eingreifen kann
      Ich spreche aus eigener Erfahrung.Sei Froh das nichts passiert ist
      Die Zeit ist eine große Lehrerin. Schade nur, daß sie ihre Schüler umbringt./Curt Goetz
      prachtfink-schnieders.de
    • Es gibt Neues zu berichten

      Hier ist mein erster Nachwuchs. Befruchtet . waren 5 v. 9 Eiern...4 sind geschlüpft und eins hats nicht aus dem Ei geschafft.
      Leider konnte der Hahn nichts mit den Kleinen anfangen und hat sie ständig gepickt, eins leider so schwer das es die Nacht nicht überlebt hat...

      Nun rennen 3 kleine Hummeln (inzwischen schon im Federwachstum) mit Mama in der Box herum..... Die Fotos habe ich zwei tage nach dem schlupf gemacht, inzwischen sind sie 13 Tage alt.


      Leider habe ich auch eine traurige Nachricht :( . Gerdi die gescheckte Henne lag vorgestern tot in der Box und nun sucht und ruft ihr Hahn ständig nach ihr.. Der arme tut mir echt leid, aber wenn alles gut läuft zieht er Montag zu einer einsamen Henne.
      Dateien
      • Küken 1.jpg

        (39,51 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Küken 2.jpg

        (37,2 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Küken 3.jpg

        (41,21 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hi Kevin, ich freue mich über den Zuchterfolg, die Küken sehen so klein aus, aber ich denke dass sie sehr schnell wachsen werden
      und bald die volle Pracht entwickeln. Das mit dem Verlust ist natürlich ne traurige Angelegenheit,
      aber vielleicht kannst Du mal bald für neue Partnerschaft sorgen ;) Gruß Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Kevin, das mit Gerdi tut uns auch leid :trost: !

      Bei der ersten Brut bei unserem Paar, war es die Henne, die mit den Kleinen nichts anfangen konnte. Ist immer weggerannt und hat sie so stark gepickt, da zwei gestorben sind. Da war der Hahn der Erretter, hat die Hummeln beschützt, gewärmt und ihnen alles beigebracht :thumbsup: .
      Bei der zweiten Brut wußte dann auch die Henne "wie der Hase läuft" ;) und sie haben gemeinsam aufgezogen!
      Vielleicht war Dein Hahn auch nur überfordert, von der neuen Situation. Wir drücken Dir die Daumen, daß bei der nächsten Brut alles gut geht.
      VG Garry und die Vogelbande





    • Die Kleinen Hummeln entwickeln sich sehr gut. Die Federn sprießen und heute war der große Tag.
      Da ich den Witwerhahn abgegeben habe, konnt ich gestern die beiden Boxen wieder verbinden und so haben die Hummeln 2,40m zum rumlaufen..
      UND Ich habe den Papa wieder dazugelassen, da die Henne wieder brutig ist und die letzen Tage extrem nach dem Hahn gerufen hat...Bisher läuft alles super. Er akzeptiert die Kleinen und hält ihnen auch was zum futtern hin ^^ Natürlich wird die Henne wie wild getreten, er hat sie ja immerhin 2 Wochen nicht gesehen.
      Dateien