Binsenastrilde ertränken ihre Kinder

    • Binsenastrilde ertränken ihre Kinder

      Hallo, ich bin neu hier und frage für meine Freundin, die seit einiger Zeit ein Pärchen Binsenastrilde hat, die auch fleißig brüten, aber kaum sind die Kinder geschlüpft, findet meine Freundin sie ertränkt im Wassernapf. Woran mag das liegen. Habt Ihr eine Antwort oder evtl. sogar eine Lösung.

      Danke Martina
    • Hallo Martina und herzlich Willkommen im Forum!
      Ja der Hibiker hat Recht, :thumbsup:um hier was Genaueres sagen zu können musst Du uns erst mit Informationen „füttern“.
      Manchmal ist das wirklich so dass die Elterntiere die frisch geschlüpften Jungvögel aus dem Nest feuern.
      Das Verhalten hat natürlich einen Grund, der wiederum liegt meistens beim Züchter selber, d.h.
      harmoniert das Paar vielleicht nicht?
      Sind die Elterntiere zu jung?
      Hat eine Zuchtvorbereitung stattgefunden?
      Welche Nester und welches Nistmaterial sind vorhanden?
      Entspricht die Behausung den Grundvoraussetzungen?
      Ist die Vergesellschaftung wirklich artgerecht?
      Was, wann und wie wurde gefüttert?
      usw….. usw……...................................
      MfG Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Hallo,

      Entweder wurden die Jungvogel lebend aus dem Nest befördert (Grund a: Absicht, da zum Beispiel das Paar nicht harmoniert etc., Grund b: Versehentlich, da zum Beispiel das Nest schlecht aufgebaut ist, die Mulde vielleicht zu hoch, sodass die Jungvögel beim Ausfliegen der Altvögel mit draußen landen)...

      ...oder die Jungvögel waren schon im Nest tot. In diesem Falle haben die Altvögel richtig reagiert die gammelnden Jungvögel entfernt, um die restliche Brut zu schützen. Meist erkenne ich es daran, dass an den toten Jungvögeln Verletzungen (durch das Heraustragen) vorzufinden sind, wie zum Beispiel blutige Füße oder Kopf.
      Viele Grüße von André und Lisa
      AZ 11187, ehem. VZE 47494
    • Binsenastrilde ertränken ihre Kinder

      Hallo, vielen Dank Euch allen für die Antworten.

      Die Vögel leben nicht bei mir, es handelt sich um eine ältere Dame, die sich mit sehr viel Hingabe und Sachverstand um die Vögelchen kümmert. Sie (1 Paar) leben in einer Voliere mit Zebrafinken und 1 Mövchen-Paar. Voliere ca. 185 cm hoch - 100 cm breit und 60 cm tief. Sie haben verschiedenes Nistmaterial und auch allerlei verschiedenes Futter nach Rücksprache mit wohl erfahrenen Leuten und aus der Literatur.

      Genaues werde ich aber dann noch erfragen.

      Trotzdem erst mal Danke.
      Gruß Martina