Naturbrut Zwergwachteln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Martin hier,
      Hab schon länger nichts mehr geschrieben.
      Also ich hab festgestellt, dass es offenbar besser ist, wenn ein Wachtehahn ebenfalls aus einer naturbrut stammt. Die verhalten sich einfach natürlicher. Ich merke immer sofort an dem Hahn, wenn meine Henne brütet.(seit gestern das vierte Mal in diesem Jahr) Er kräht dann nämlich nicht mehr, sondern 'rauscht' nur noch... und das am laufenden Band. Außerdem führt er die Küken genau wie die Henne. Dadurch sind sie dann auch besser versorgt und gewärmt.
      Diese Erfahrung mache ich nicht zum ersten Mal.
      Schönen Gruß
    • Das sehe ich genau so. Deswegen habe ich auch dazu geraten den Hahn in Sichtweite zum Nest zu stellen. Vieleicht lernt er noch was er zu tun hat.
      Man kann sicherlich auch ohne den Hahn die Küken groß bekommen aber es gibt kaum ein schöneres Bild wie ein Pärchen Zwergwachteln die gemeinsam ihre Jungen führen.
      Schade das die Vögel so in Mengen in Brutmaschinen gezüchtet werden das man Jungtiere kaum loswerden kann. Das ist der einzigste Grund warum ich keine mehr halte.
      LG
      Christian aus OWL