Vergesellschaftung Japanische Mövchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergesellschaftung Japanische Mövchen

      Ich würde gerne zu meiner gemischten Gruppe ein Pärchen (oder auch 2 gleichgeschlechtliche) Haubenmövchen setzen. Meine Voliere ist ausreichend groß (ca. 2m lang, 1 m tief und 2,40 m hoch), darin befinden sich zur Zeit superfriedlich miteinander 3 Paare Goulds, 5 Ringelastrilden, 2.0 Zebrafinken und ein verwitweter Schmetterlingshahn.

      Seit Jahren wünsche ich mir eigentlich Haubenmövchen, nachdem mir in den letzen Monaten ein paar der ganz alten Vögel verstorben sind wäre wieder Plaltz, ich möchte den "himmlichen" Frieden meiner Gruppe aber auf keinen Fall gefährden, daher wüßte ich von Euch gerne, ob das mit den Mövchen funktionieren würde.

      P.S. Da ich das Brüten in der Voliere nicht ganz verhindern kann weiß ich, dass ich nicht 2 Hauben verpaaren darf, also in dem Fall wäre es dann natürlich nur eine Haube und ein "normales" Mövchen, oder eben 2 gleichgeschlechtliche Hauben, je nachdem, was Ihr mir raten würdet.

      Bin für jeden Erfahrungsbericht dankbar,

      Vera
    • Hallo Vera,
      wie Buja schon schreibt, würde ich bei Jap.Mövchen auch kein Problem mit der Vergesellschaftng sehen da die Jap.Mövhcne ja auch sehr Ruhige und Friedliche Vögel sind.
      Das Einzige Problem das es mit Jap, Mövhcne geben könnte, sie sind Nestschläfer und werden daher ein Nest in Beschlag nehmen. Aber ich Denke, das es das kleinste Porblem ist das man nicht lösen kann.
      Gruß
      Roland

      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
    • ahha mövchen sind nestschläfer das ist mir ja ganz neu, :grübel:
      würde eher sagen das stimmt so ganz nicht die brauchen kein
      nest zum schlafen ;) ,das problem ist eher wenn man andere
      nistmöglichkeiten drin hat für die anderen vögel,dann kann es passieren
      das diese in beschlag genommen werden :)
      :zeres: [img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/unbejhnannt2gil1t5k3x.jpg[/img] :zeres:
    • Zebrafinki85 schrieb:

      ahha mövchen sind nestschläfer das ist mir ja ganz neu

      ... wenn ein Nest vorhanden ist dann schon. Und zur Not besetzten sie ein Nest von einem anderen Vogelpaar.

      Vera schrieb:

      Da ich das Brüten in der Voliere nicht ganz verhindern kann weiß ich, dass ich nicht 2 Hauben verpaaren darf, also in dem Fall wäre es dann natürlich nur eine Haube und ein "normales" Mövchen, oder eben 2 gleichgeschlechtliche Hauben, je nachdem, was Ihr mir raten wür

      Ich würde keine Nistkästen/Nester und auch kein Nistmaterial anbieten.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Vielen Dank erstmal, der Frieden scheint also nicht gefährdet, aber wie brütig sind sie denn? Ist das mit Zebrafinnken zu vergleichen? Soll ich ein Pärchen nehmen oder lieber 2.0 oder o.2?

      Und noch eine Frage: Ich füttere z.Z. eine Exotenruhemischungt, rote Mineralien, Grit und ab uond zu ein bisschen Kolbenhirse. Müssen die Japaner eine zusätgzlich Futterart bekommen,die den Australiern vielleicht nicht bekommt?

      Nochmal danke

      Vera
    • hallo.

      also ich dürfte darin auch kein Problem sehen!
      das einzige Problem sehe ich da eher in den 2 Zebrafinken!
      hatte auch mal Mövchen u wollte sie zu meinen Zebras setzen und kaum waren sie drin ging die Jagt los...muss aber auch nicht sein!!?


      also ich gebe zu ich weis auch nicht alles und bin belehrbar,doch soweit ich mal nachgelesen habe gibt es keinen Prachtfink der Nestschläfer ist,wenn sie haber eins zur Verfügung haben nehmen sie es auch an!
      natürlich sind Mövchen ja aber auch mit der einzigste Vogel den es in der Natur nicht gibt!
      freue mich über jeden Besuch reisamadinen-zebrafinken.de.tl/Home.htm :winki:
    • Mit der Vergesellschaftung sehe ich auch keine Probleme, meine haben sogar den mit ihnen meckernden Kanarienhahn nur cool angeschaut - und ja, Mövchen können auch wie normale Federkugeln auf einem Ast schlafen, allerdings dicht an dicht gekuschelt und sie tauschen den Ast auch sofort gegen einen Nistkasten, wenn die Möglichkeit besteht, denn da kann man doch noch viel besser mit den anderen kuscheln :drücken:

      Ich weiß nicht, wie schnell Zebrafinken in ein Nest einziehen, aber meine Mövchen hatten den ersten Nistkasten 30 Minuten nach dem Aufhängen in Beschlag genommen und bis dahin hatte sich kein Gould auch nur annähernd den Nistkästen das erste Mal genähert.
      Wenn in dieser Voliere dann z.B. die Goulds brüten sollen, dann sollte man schon mal einen Nistkasten pauschal für die Mövchen mit rein hängen - und wenn es dann 1.1 sind, dauert es sicherlich nicht lange, bis das erste Ei im Nest liegt :elly:
      Wie man es also möchte - es ist alles steuerbar :)
      Viele Grüße, Elly
    • Hört sich ja alles erfolgsversprechend an, vielen Dank Euch allen, dann mach ich mich langsam mal auf die Suche, also, wer weiß jemanden, der jemanden kennt, der in Kölner Raum (ich fahre auch gerne mal ein paar Kilometer) Haubenmövchen abgibt?

      Übrigens Elly, bei den Zebras ist es mit den Nestern genau das gleiche, sowohl meine Ringels als auch die Zebras schlafen immer in den Nestern, wenn sie die Gelegenheit haben, auch gerne mal tagsüber und auch geschlechterübergreifend :knuddel:
    • Hallo Vera !
      Wenn Du keinen kennst der Dir welche verkaufen kann
      dann schau mal bei eBay Kleinanzeigen vorbei.
      Da gibst Du dann Mövchen kaufen ein und kannst
      noch die Entfernung angeben die Du fahren möchtest.
      Da findet man mit und ohne Hauben zu super Preisen.
      V.G.
      Buja54 :fliegen:
    • Hallo Vera !
      Ich hab Dir mal eine PN mit Preise und Telefonnummer geschickt.
      Ich weiß nicht ob man das öffentlich machen darf und einen Link
      setzen kann ich leider nicht. Deshalb PN !
      V.G.
      Buja54 :fliegen: