Schmetterlingsfinken, Nestschläfer ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schmetterlingsfinken, Nestschläfer ?

      Ich habe heute das Nest der Schmetterlingsfinken angeschaut, weil sie begonnen haben an einer anderen Stelle ein neues Nest zu bauen.
      Da ist mir aufgefallen, dass es so was von zugesch.... war. :lachen: Ich hatte immer vermutet, dass die Schmetterlinksfinken auf dem Ast neben dem Nest schlafen. Den Ast kann ich Abends nicht mehr einsehen, wenn es zu dunkel ist.
      Ich habe den Beiden nun ihren neu ausgewählen Platz etwas "ausgebaut" mit Waldvogelnest und Tanne. So wie es vorher war, hätte das Nest nie gehalten. Das alte Nest habe ich dann entfernt. Da habe ich in den Pflanzen noch ein zerbrochenes Ei gefunden :( . heute nun komme ich nach Hause und finde sie nicht in der Box. Also schlafen sie jetzt in ihrem neuen Nest.

      Ist das normal? Das ist ja schlimm, wenn sie das dann so verschmutzen.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Ich finde es nicht Schlimm wenn sie im Nest schlafen wollen.
      Und für den Schmutz haben die Vögelchen ja alle ihre Diener :lachen:
      Ich bin der Meinung man sollte ihnen auch etwas freiheit zugestehen. :winki:

      Also würde ich mir da nicht unbedingt Sorgen machen
    • Hallo Sternchen !
      Ich kenne mich zwar nich mit Schmetterlingsfinken aus,
      aber ich finde es nicht schlimm wenn Vögel in einem Nest
      schlafen.Ist aber nur meine Meinung. Bei mir schlafen auch
      welche in zwei Nester,ich weiß aber nicht welche. Ich kann
      Abends nicht mehr in die Voliere schauen,sonst scheuche ich
      die Vögel auf und sie finden im Dunkeln keinen Schlafplatz mehr.
      Ich mach dann das Nest öfter sauber und gut ist. Die Vögel wissen
      schon wo es zum schlafen am schönsten ist. Ob das richtig
      ist oder nicht, kann ich Dir nicht sagen ich hab mir da nie
      Gedanken drüber gemacht und kann es auch nicht ändern.
      V.G.
      Buja54 :fliegen:
    • Die Diskusionen wegen „Nestschläfer“ oder „kein Nestschläfer“ sind genauso alt wie alle Foren zusammen.
      Eins steht aber fest – in der Natur bauen die Prachtfinken keine Schlafnester!
      Es wird vielleicht hier und da mal ein altes Nest als Schlafplatz genutzt.
      In der Wildnis (glaube ich) kehren aber die Prachtfinken nicht wirklich jeden Tag auf den gleichen Platz um zu übernachten.
      Anders ist das natürlich in der Heimhaltung wo der Vogel sein „Stammplatz“ hat.
      Ich meine, wenn in unseren Volieren ein paar
      Grundregeln stimmen, wie:
      - ausgewogene und richtige Fütterung, (Ruhemischungen)
      - Temperatur,
      - gezielte Lichtdauer,
      - kein Nistmaterial
      und die Vögel sich in einer wirklichen Ruhephase befinden, dann ist das Nest nicht wirklich eine Tragödie.
      Sollten die o.g. Faktoren nicht eingehalten werden und die Schützlinge verspüren zum falschen Zeitpunkt
      den Drang nach der Vermehrung und Arterhaltung dann müssen die Nester schnellstens entfernt werden!
      In der Regel können die Prachtfinken in unseren Anlagen (egal welche Art) die Nächte auch ohne Nester im Schlaf verbringen,
      wie gesagt - können ;)
      MfG Eddy
    • Ich glaube wenn die Zeit da ist dann werden die Schmetterlinge ins Brutgeschäft übergehen,
      wie ich das oben beschrieben habe, das Futter, Licht, Temperatur und genügend Baumaterial wird die Schlafnester zum Brutnester umwandeln.
      Aaaa, noch was - der passende Partner muss auch noch da sein ;)
      MfG Eddy