4,1 haltung möglich???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Dodek !
      Wenn vor dem Komma die Zahl größer
      ist wie hinter ist das immer schlecht.
      Anders rum würde gehen.
      Das ist bei den meisten Vögeln so.
      Du könntest höchstens die Hähne behalten
      und die Henne verkaufen.
      V.G.
      Buja54 :fliegen:
    • Ich würd eventuell auch einen Hahn nehmen , vorausgesetzt ich bekomme die Henne (an der ich noch dran bin) :D

      Aber 4.1 geht definitiv nicht gut ...da würde das weibchen immer leiden... ist aber nicht nur bei Vögeln so ,sondern auch bei Hühnern und Wachteln usw..... mehr Mädels ist immer besser...
      _____________________
      12.14 Goulds:gould: :silber: :gouldamadine:
      4.7.2 Zebras :zf: :zebrafink2: :zebrafink: :zf:
      3.3 :mövchen: :jap.mövchen:
      7.7.2 Dias
      1.1 Senegal Taube
      3.3 Schönsittich :aga: :vogel4:
      2.2 Virgina Wachtel
      2.2.7 Blauschuppenwachtel
      1.1.6 Feldwachteln
      3.3.12 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
      1.1.Elsässer Gänse Grau
      und Zwerghühner und Enten
    • Hey,... :mütze: nun muss ich mich doch schnell mal zu Wort melden...(zu viel Schule :lesen: :lachen: )

      Alsoooo....am besten ist es immer 1,1 zu halten,....wie die anderen ja schon geschrieben haben sind viele Schmetterlingsfinkenhähne in einer Voli extrem ungünstig !!!
      Allerdings muss ich trotzdem sagen, ...es kommt immer auf die Vögel selbst an. Ich habe zerzeit in meiner Voli mein 1. Zuchtpaar und meine 2 Handaufzuchten (beides Hähne).
      Anfangs hat das nicht sonderlich gut geklappt...jedoch hatte ich da noch den großen Bambus in der Voliere und sobald der raus war und eine andere dezentere Deko drinne war,...funktionierte das super. Nur während der Brutzeit MUSS das Zuchtpaar extra sitzen !!!!

      Also es kommt immer auf die Vögel an, ob sie dominant sind oder eben nicht....und die Voligestaltung spielt auch noch eine wichtige Rolle.... :hammer:
      Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen :winki:

      @goulds....ich dachte du wolltest die Bengalus... :hmm: wenn ich das richtig verstanden habe, geht es ihr doch nur um die BK...

      Liebe Grüße Janka
    • java schrieb:

      Allerdings muss ich trotzdem sagen, ...es kommt immer auf die Vögel selbst an.


      Das stimmt.Es kommt imer auf die Vögel an. Als ich beide Pärchen zusammen gehalten habe, da gab es zum Anfang kurz kleinere Streiterei. Letztendlich hat jedes Pächen dann für dich iihr Ding gemacht :knuddel:
      Was mit aufgefallen ist, dass die Vögel zusammen viel viel stiller waren. Die ständigen Kontaktlaute waren nicht mehr so extrem und die Hennen haben mehr gesungen. Ein Hahn war aber der Chef, das konnte man ab und zu schon erkennen.
      Das ist aber völlig normal, denke ich.
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte:
    • Es wird sicherlich auch auf die einzelnen Vögel ankommen, aber bei der WWW-Suche habe ich eben gefunden, dass die Blaukopfschmetterlingsfinken in Paaren oder in kleinen Schwärmen in Freiheit leben - bei den kleinen Schwärmen fehlte natürlich das Geschlechterverhältnis.
      Und wenn ich den Zuchtbericht von D. Holzer richtig gelesen habe, hält er den Nachwuchs in einer Voliere, nur die Zuchtpaare haben jeweils ihr eigenes Reich ... bitte korrigieren, wenn ich das falsch "gelesen" habe.
      Daraus würde ich folgern, dass die Schmetties während des Brut die Zweisamkeit bevorzugen, aber in der neutralen Zeit doch den Schwarm.
      Da kann man sicherlich als Halter viel mit der Temperatur und mit der Fütterung steuern, dass in der Voliere Frieden herscht.
      Was sagen die erfahrenen Blaukopfschmettie-Züchter dazu ?!

      Vom Gefühl her würde ich allerdings auch sagen, dass bei 4.1 mir jetzt schon die Henne leid tut, denn das Verhältnis ist viel zu unausgeglichen.

      Viele Grüße, Elly