Futterangebot des Diamantfinken

    • Futterangebot des Diamantfinken

      Hauptfutter
      Exotenmischung, die auch gekeimt gegeben werden kann, halbreife Hirse

      Grünfutter
      ist wichtig während der Aufzucht. Dazu zählt Vogelmiere, Endiviensalat (Bitterstoffe), Salat in kleinen Mengen, junge Löwenzahnblätter sind eine willkommene Abwechslung.
      Ebenso wichtig ist

      Lebendfutter
      es können geschälte Mehlwürmer (Maden) verfüttert werden, kleine Heimchen (Grillen) aus der Tierhandlung.
      Ameiseneier sind nicht notwendig.

      Futterzugaben
      Ist nur während der Aufzuchtzeit zu empfehlen.
      Negersaat, Mohn, Nachtkerzensamen, Wildsaat. Aber alles in geringen Maßen, da die Vögel, wenn sie zu hitziges Futter bekommen, schnell zur nächsten Brut schreiten.
      Eifutter zur Aufzucht

      Fütterung in der Ruhezeit
      Da Diamantfinken zu Fettleibigkeit neigen, sollte in der Ruhephase auf die oben genannten ölhaltige Sämereien verzichtet werden!
      Auch das Eifutter kann eingestellt werden.
      :bunny: :bunny:

      Frühling! Du darfst gerne kommen und bleiben
    • Ich kenn einige Züchter, die ihre Diamantamdinen erfolgreich ohne Lebendfutter nachziehen. Allerdings wird dort ein mit getrockneten Insekten angereichertes Eifutter gegeben. Dieses Aufzuchtfutter nehme ich auch für meine Gouldamadinen und ZF.
      Bei dem Lebendfutter geht es doch in erster Linie um die Zufuhr von tierischem Eiweiß (odwer liege ich da falsch?). Wenn dieses nun in anderer Form gereicht werden kann, dann müßte das m.E. auch ausreichend sein.
      Wenn ich damit falsch liege, dann bitte ich um Berichtigung :D
      :gouldians: Grüße aus Köln von Michael und der : :gouldians:
    • Eiweißfutter (Protein) ist in erster Linie während der Aufzucht gedacht. Pflanzliches nehmen sie auch durch die Körner auf.


      Die Gabe von Lebendfutter sollte in erster Linie die AV zum Fliegen anregen, dass sie nicht gleich aus der vollen Schüssel die Insekten picken.
      (Blattläuse wären dazu ideal. Ist aber nicht jedermanns Sache.)
      Gerade die Diamantfinken brauchen viel Bewegung, das sie sonst Fett ansetzen! Es sollte nur als Ergänzungsfutter gereicht werden.

      @misa, es gibt viele Anbieter von Insektenfutter (Insektenschrot). Ist einfacher in der Anwendung.
      Ich habe ihnen Claus Insektenfutter gegeben.

      Worauf dabei geachtet werden sollte: Ranziges Futter nicht verabreichen.
      Je fetter das Futter ist um so schneller kann es ranzig werden!!!



      Viele Züchter verzichten auf Lebendfutter, da Eifutter gegeben mit gekochtem Dotter völlig ausreichend ist.

      :bunny: :bunny:

      Frühling! Du darfst gerne kommen und bleiben