"Prachtfinken -australien, Ozeanien, Südostasien"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Prachtfinken -australien, Ozeanien, Südostasien"

      "PRACHTFINKEN -AUSTRALIEN, OZEANIEN, SÜDOSTASIEN"
      von Jürgen Nocolai und Joachim Steinbacher


      Prachtfinken Australien Ozeanien Südostasien.jpg

      ULMER EUGEN
      Hrsg. v. Jürgen Nicolai, Joachim Steinbacher u. a.
      3 Auflage: 2001, neu und auf dem aktuellen Wissensstand
      403 Seiten, 190 farbige Abbildungen,
      Maße: 20,2 x 26,7 cm, Gebunden, Deutsch
      ISBN-10: 3800132494
      ISBN-13: 9783800132492
      Preis: 99,-Euro




      Ein wundervolles und seriöses Werk!
    • Das Buch wollte ich schon seit langer Zeit haben, jetzt hab ich es mir gegönnt ;)
      Das ist echt eine gelungen Sache, ein 1A Werk, wirklich eine super "Prachtfinken-Bibel"
      Einmalige Beschreibungen, super Vogel- und Biotopbilder viele Landkarten und und und.....
      Ich empfehle es jedem, das ist ein gut investiertes Geld!
      MfG Eddy
      Dateien
      • IMG_4508.JPG

        (59,38 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4512.JPG

        (36,41 kB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4514.JPG

        (52,21 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4515.JPG

        (53,17 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4516.JPG

        (55,6 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Nun, nun...ich habe über 30 Bücher über Vögel in meiner "Bücherei".
      Robiller, Dathe, Nicolai, Steinbacher, Aschenborn, Bielfeld und was sonst noch.
      Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, ist aber immerhin ein Lichtblick.
      Gruß
      Siggi
    • Hast Recht Sigg,
      eine Schwalbe macht keinen Sommer
      und auch ein Buch macht keine Bibliothek,
      aber viele von uns kaufen eben die einzelnen „Schwalben“ um irgendwann den „Sommer“ zu erleben.
      Bei den Preisen (die für viele Werke sehr angemessen sind)
      ist es manch einem Prachtfinker-Fan schwer einen 50 oder 100 Euro-Schein auf die
      Buchhandlungstheke zu legen.
      Trotz allem bin ich immer wieder begeistert und erstaunt wie viele junge Menschen relativ viel Geld für gute Literatur ausgeben.
      MfG Eddy
    • Ein Großteil meiner Bücher ist gebraucht gekauft. Da wird genügend angeboten.
      Da bezahlt man für ein Buch welches einen Neupreis von ca. 90.- hat dann mal schlappe 20.-. Also ist das dann für jeden erschwinglich.
      Schließlich bin ich ja auch kein Dukatenesel.
      Siggi
    • Ich bin auch gespannt wie es ist das Buch zu :lesen: ..aber erstmal 1 Teil und dann den 2 :lesen:
      Wie sind die Bücher den Inhaltlich zum Thema : Brut und Zucht bzw Haltung ...? :hmm:
      _____________________
      12.14 Goulds:gould: :silber: :gouldamadine:
      4.7.2 Zebras :zf: :zebrafink2: :zebrafink: :zf:
      3.3 :mövchen: :jap.mövchen:
      7.7.2 Dias
      1.1 Senegal Taube
      3.3 Schönsittich :aga: :vogel4:
      2.2 Virgina Wachtel
      2.2.7 Blauschuppenwachtel
      1.1.6 Feldwachteln
      3.3.12 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
      1.1.Elsässer Gänse Grau
      und Zwerghühner und Enten
    • Hallo,die Bücher sind ganz nett,tolle Vogelbilder.Man erfährt einiges an Hintergrundwissen,wie die Vögel in ihrer Heimat leben, was sie fressen und wo sie ihre Nester bauen.Einige Sachen wird man aus anderen Büchern schon kennen,Gouldamadinen werden z.B.über 14 Seiten beschrieben.In den Büchern werden Unterarten von den einzelnen Vogelarten beschrieben,was natürlich nicht verkehrt ist.Ob die Bücher wirklich ein muß sind,das sollte jeder für sich entscheiden.Der Preis ist auch nicht ohne,vielleicht bekommt man sie auch gebraucht gekauft.Das Problem wie bei allen anderen Büchern auch,es bleiben immer Fragen offen und für absulute Anfänger in der Vogelzucht,vielleicht nicht als erstes Buch zu empfehlen.Das ist meine Meinung,andere werden vielleicht eine andere Meinung zu den Büchern haben.Grüsse Merlin
    • Hallo Friedhelm,ich habe auch noch mehr Bücher.Am besten gefallen mir aber die ganz alten Bücher über Prachtfinken,aus den 50-60iger Jahre.Ich finde das einfach toll,was Züchter früher schon wußten,wie die ihre Vögel gefüttert und gehalten haben.Damit mußt du dich mal beschäftigen,zum Teil können wir auch nur noch darüber schmunzeln.In einem Buch wird über Gouldamadinen geschrieben,ich zitiere aus dem Buch Fremdländische Stubenvögel von Carl Aschenborn Seite 64:Schwarzköpfige und rotköpfige Gouldamadinen,beide Amadinen wurden lange Zeit für zwei verschiedene Arten gehalten,bis Wissenschaftler feststellten,das beide Farbentypen nur Varietäten ein und der selben Art sind.Derartige sprunghaft auftretende Farbenabänderungen nennt man Mutationen.Grüsse Merlin
    • Heute ist der Band endlich angekommen und beim "Groben" drin Stöbern fand ich es bis jetzt gut :)
      Mal schauen wie lange ich brauche bis der Band über Afrikaner folgt :) Super Fotos und Intressant geschrieben...
      wenn ich weiter gelesen habe ,kann ich ja noch ausführlicher Berichten falls es gewünscht ist :)
      _____________________
      12.14 Goulds:gould: :silber: :gouldamadine:
      4.7.2 Zebras :zf: :zebrafink2: :zebrafink: :zf:
      3.3 :mövchen: :jap.mövchen:
      7.7.2 Dias
      1.1 Senegal Taube
      3.3 Schönsittich :aga: :vogel4:
      2.2 Virgina Wachtel
      2.2.7 Blauschuppenwachtel
      1.1.6 Feldwachteln
      3.3.12 Chinesische Zwergwachtel :wachtel: :wachtel2:
      1.1.Elsässer Gänse Grau
      und Zwerghühner und Enten