Angepinnt Bandamadine/ Bandfink (Amadina fansciata)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bandamadine/ Bandfink (Amadina fansciata)

    photo-49-d3730aff.jpg
    Bildquelle: Denny

    Erscheinungsbild

    Größe: bis zu 12,5 cm, Schnabel und Beine sind hell fleischfarbend, Gefieder: verschiedene Braun- und Grautöne mit dunkler Querbänderung, welche am Kopf ausgeprägter ist, die Weibchen sind etwas heller gefärbt als die Männchen. Die Männchen besitzen ein ein rotes Kehlband und einen braunen Bauchfleck. Bei den Weibchen fehlen diese beiden Merkmale.
    Lebensraum und Lebensweise
    Bandamadinen bewohnen die Trockenen Baumsavannen Afrikas, südlich der Sahara bis Botswana und Zimbabwe.
    Während der Brutzeit leben sie paarweise und bilden danach kleine oder größere Schwärme.
    Sie sind Halbhöhlenbrüter und brüten am Ende der Regenzeit oder in der Trockenzeit.
    Das Weibchen legt zwischen 4 und 6 Eier, Brutdauer beträgt 12 bis 14 Tage.
    Besonderheit: Die Jungvögel
    der Bandfinken halten ihr Nest sauber, indem sie ihren Kot aus der Nestöffnung
    herausspritzen und nicht im Nest absetzen.
    Haltung
    Bandamadinen benötigen große Käfige oder besser noch Volieren. Obwohl Bandamadinen außerhalb der Brutzeit ziemlich friedlich sind, sollten sie während der Brut paarweise gehalten werden, da sie dann doch recht agressiv werden können.
    Im Sommer können sie im Freien gehalten werden, im Herbst müssen
    sie aber wieder in einen beheizten Raum gebracht werden, da sie nicht
    unterhalb von 10 °C gehalten werden sollten.
    Futter
    Gefüttert werden sie mit Sämereien, Keimfutter und Samen von Gräsern und Wildkräutern. Auch Grünfutter sollte nicht fehlen.
    :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: