Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 83.

  • Na dann toi toi toi beim Ringen Musst halt dann schauen, ob sie die auch anbehalten oder ob sie wieder runterfallen... aber irgendwann fallen sie schon nicht mehr runter

  • Beringen am 6ten Tag ist eher was zu früh. Normal beringe ich Goulds zwischen dem 8ten und 11. Tag. Welche Ringgröße hast Du denn bestellt? 2,5mm oder 2,8mm?

  • Den Hahn kannst Du zur Zucht einsetzen, der sieht richtig gut aus und ist sehr gut gefärbt & Danke

  • Okay Sorry, für die "verspätete" Antwort, aber ich war ein paar Tage stationär im Krankenhaus.

  • Kann ich machen, wobei ich die Größe anhand eines Fotos ja nun nicht einschätzen kann...

  • Das wäre durchaus sinnvoll, da, das Problem auch schnell bei Verpaarungen aus blau x blau auftreten kann. Mit richtig guten blauen kann man das machen, aber das müssen dann schon echte "Granaten" sein...

  • Das ist auch ein Hahn, aber ein ganz schwacher... Den würde ich persönlich nicht zur Zucht einsetzen, wermutlich wurde der direkt aus ner Verpaarung pasttel-blau x pastell-blau gezogen. Die Henne ist ja bald größer. Uns seine Körperhaltung ist auch nicht gut. Hab Freude an ihm, aber lass ihn aus der Zucht, der wird keinen guten Nachwuchs bringen. Solche Vögel entstehen dann, wenn "Züchter" aus Profitgier über Generationen Mutationen miteinander verpaaren, ohne Rücksicht auf Verluste.

  • Hi! Mach mal bitte ein Foto von Deinem "silbernen" Hahn. Denke bald, dass "er" eine "sie" ist. Wenn ein "silberner" Hahn LB ist, muss er zwangsläufig doppelfaktorisch sein; dann wäre aber seine Brust knalllila.... und singlefactor LB Hähne in "silber" gibt es ja nicht. Wenn also die Brust nur schwach lila ist, ist es entweder eine Henne, oder so ein schlechter Hahn, der für die Zucht ungeeignet ist und sich tunlichst niemals vermehren sollte.

  • Gouldamadinen pastell

    d_m - - Gästeforum

    Beitrag

    @Garry71 Wie weiter oben beschrieben, habe ich den sf. pastell LB Heller Typ schon "abgearbeitet".... Vielleicht sollte ich, wenn ich mal gaaaaaaanz viel Langeweile habe, die einzelnen Farben nach off. Nomenklatur beschreiben, weil das durchaus auch Anfängern die Genetik näher bringen kann. Den Genetikrechner, der zwar wirklich sehr gut ist, halte ich dafür nicht so wirklich geeignet, da er halt nur so gut ist, wie man ihn mit Daten "füttert". Wenn man aber noch nicht mal weiß, ob der Vogel sf. …

  • Gouldamadinen pastell

    d_m - - Gästeforum

    Beitrag

    Zitat von BatidadeCoco: „da mir einige Züchter das ein wenig anders erklärt haben “ Nicht jeder, der sich "Züchter" nennt hat Ahnung von Genetik. Vögel zu vermehren hat nichts mit Zucht zu tun. Bei der Verpaarung blau x blau solltest Du aufpassen, weil es da schnell "Kümmerlinge" geben kann, die schwächlich sind und auch die Sterblichkeit ist bei den JV oft sehr hoch. Mann sollte das nur mit blauen in Schauqualität machen, und dann natürlich auch nicht über Generationen. Also die JV aus einer Ve…

  • Gouldamadinen pastell

    d_m - - Gästeforum

    Beitrag

    @BatidadeCoco Du hast da nicht nur einen Denkfehler drin, Dein ganzer Ansatz ist fehlerhaft. wildfarbe (grün) x blau ergibt niemals pastellblau, sondern immer wildfarbe/spalt blau. pastel (gelb) x blau ergibt kein pastell-blau (silber) sondern pastell /spalt blau. Du wirfst hier die geschlechtsgebundenen Erbgänge (pastell) und die dom.-rez. Erbgänge (blau) durcheinander. Pastell-blaue Goulds (silber) sind eine Mischform aus den Mutationen pastell (gelb) und blau. Das Hauptproblem ist, dass einfa…

  • Ich hab seit Jahren keinen Fall mehr von Dreher gehabt. Vorbeugend bekommen meine Vögel 2x pro Woche B-Komplex ins Wasser, dazu gibt es dann auch Eifutter mit ins Keimfutter, da die B-Vitamine besser vom Körper aufgenommen werden, wenn tierisches Eiweiß aufgenommen wird. Dreher ist ja eine Stoffwechselkrankheit, resultierend aus einem B-Mangel. Prophylaxe ist da aus meiner Sicht besser als einen schon erkrankten Vogel zu behandeln. Und da die Vitamine des B-Komplex ja wasserlösliche Vitamine sin…

  • gefrorene Buffalos und Pinkys

    d_m - - div. Futtertiere

    Beitrag

    Einfach an der Luft.... Buffalos sind nach einer Minute doch raumwarm...

  • Ah, Du hast Außenvoliere! Ich hab meine Tiere ganzjährig drinnen in einem Zuchtraum. Da kann ich natürlich einfacher die Temperatur und Luftfeuchtigkeit überwachen. Wenn die Luft zu trocken wird, schalte ich den Venta ein

  • Halbreife Hirse ist eigentlich sinnvoller, weil sie dem natürlich Nahrungsangebot näher kommt. Keimfutter "simuliert" ja eigentlich nur halbreife Sämereien. Ich für meinen Teil bleibe aber beim Keimfutter, da ich nicht den Platz im Tiefkühler habe, um mir einen Jahresvorrat an halbreifer Hirse anzulegen. Jedoch habe ich schon in den Sommermonaten selber Silber- und Mannahirse im Garten angebaut, die ich dann "erntefrisch" verfüttern konnte. @amigomaus: Ich verfütter mein Keimfutter immer vermisc…

  • "Not macht erfinderisch": Als wir damals ins neue Heim gezogen sind, mußten wir die Küche umbauen/ergänzen. Übrig blieb ein 90cm breiter Unterschrank mit 3 Schubladen in unterschiedlichen Größen. Der ist heute im Vogelzimmer mein Futtertisch mit gaaaanz viel Stauraum

  • Also ich halte nichts von Futtermischungen, denen Vitamine, Grit usw. beigesetzt wird. Grit mit Magensteinchen (Gastrolithen) sollte sowieso 365 Tage im Jahr zur Verfügung stehen; Vitamine gibt man gezielt über das Wasser oder Feuchtfutter. Der einzige Unterschied zwischen "Zuchtfutter" und "Ruhefutter" ist der reduzierte Anteil an Spitzsaat, da diese proteinreicher ist als andere Mehlsaaten. Dazukommt meist, dass rein gar keine Ölsaaten vorhanden sind, die aber auch im Zuchtfutter eine untergeo…

  • Aber da es ja ein dom.-rez. Erbgang ist, kann man es mit WB ja erstmal festigen. Seine Schwester ist ja dann ebenso RB/wb und sollte dann einen WB Partner bekommen, oder? Dann werden ja wieder alle Nachkommen RB/wb oder halt WB.

  • Das ergibt Sinn, da der Opa Ein zugekaufter LB war und die Oma eine WB aus eigener Zucht. Dann sollte der jüngste RB als wieder mit einer WB verpaart werden.

  • Bevor ich dazu einen eigenen Thread aufmache, stell ich hier mal meine Frage rein. Kann es sein, dass es sich bei den rosabrüstigen Goulds um einen intermediären Erbgang handelt, so wie bei den seegrünen? Ich habe aktuell selber 2 Rosbrüste; Vater und Sohn. Der Vater stammt aus einer Verpaarung LB x WB, ist also spalt WB. Der Sohn aus einer Verpaarung des rosabrüstigen Vaters und einer weißbrüstigen Henne. Der Vater ist bei mir 2012 geschlüpft und hatte nach jeder Mauser eine rosa Brust; also is…