Futterbestellung: lieber Großbestellung oder mehrere kleinere Bestellungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Futterbestellung: lieber Großbestellung oder mehrere kleinere Bestellungen

      Hallo miteinander, :mütze:

      ich wollte mal fragen, wie ihr das mit der Bestellung von Futter handhabt? Bestellt ihr immer gleich einen Jahresvorrat? Und wenn ja, wie und wo lagert ihr diesen? In den Säcken oder füllt ihr dieses irgendwie um?

      Ich bin nämlich aktuell am Überlegen, ob ein größerer Vorrat bei ca. 30 Tieren nicht angebracht ist. An Kolbenhirse habe ich letztes Jahr schon eine Großstellung aufgegeben und diesen in große, verhältnismäßig luftdichte Boxen verstaut. Aber bei der Futtermischung müsste ich mir wahrscheinlich nochmal 4 solcher großen Kisten bestellen und dann komme ich echt in Platznot hier in der Wohnung. Die größere Angst wäre auch, was ich mache, wenn da doch plötzlich Ungeziefer drin ist? Dann müsste ich wohlmöglich den ganzen Jahresvorrat entsorgen. :(

      Aktuell bestelle ich alle 4 Monate 10 kg Gouldamadinen-Ruhemischung und 4 kg Papageiamadinen-Spezial bei der Körnerbude. Entsprechend müsste ich ja für ein Jahr die dreifache Menge bestellen. Die Frage wäre dann allerdings, wo ich das alles lagere? Der Keller hier im Haus ist recht feucht, weshalb da vielleicht die Gefahr bestünde, dass das Futter anfängt zu schimmeln. :hmm:

      LG Jenny
      :gouldamadine: :zf: :binsen2: :forbes: :jap.mövchen:
    • Hallo,

      mit unseren 6 Finken haben wir zwar keinen Jahresvorrat, dennoch wie wir es machen:

      Sowohl den 25kg Sack Sand als auch die 5kg Futter schütten wir in schwarze Eimer um (5l und in 10l Größe).
      Schwarz soll haltbarer machen als andere Farben und die sind sehr, sehr dicht.

      Diese stehen wiederum in einem ganz einfachen Regal á la Ikea Billy.

      Zum einen sind die kleineren Größen besser händelbar und zum anderen wären dann immer nur kleinere Portionen befallen und nicht gleich alles.

      Vielleicht wäre so etwas in der Form auch was für Dich ;)
      Files
      Doreen, Mike sowie 4 :gould: und 2 :mövchen:
    • Hallo,

      für meine verhältnismäßig kleine Mannschaft (je nach Jungtieraufkommen zwischen 20 und 30 Vögel) bestelle ich immer ca. 25-30 kg verschiedene Saaten (5kg von den Grundsaaten wie Silber-, Senegal-, Plata- und Mannahirse, vom Rest meist nur 1 kg). Die Mischungen stelle ich dann alle paar Wochen selbst her und lagere sie in 1l-Gläsern. So kann ich schon von außen die verschiedenen Mischungen erkennen. Der Rest wird in mehreren luftdichten Eimern und Plastikboxen gelagert. Falls irgendeine Saat je Mottenlarven haben sollte, muss ich nicht alles komplett entsorgen, sondern nur den entsprechenden Eimer.

      MfG,
      Steffi
    • Danke ihr beiden für die Antworten. :)

      Für meine Kolbenhirse verwende ich derzeit diese großen Boxen: amazon.de/dp/B074H76RWM/ref=cm…B76W?_encoding=UTF8&psc=1
      Allerdings sind sie wahrscheinlich eher weniger luftdicht. :hmm: :weiss nicht: Jedenfalls wenn man den Bewertungen traut.

      Daher wüsste ich nicht, ob diese überhaupt für größere Futtervorräte geeignet sind. Aber den Tipp mit den schwarzen Eimern finde ich gar nicht schlecht. Bei Glas habe ich immer Angst, dass ich es herunterfallen lasse. :hot:
      :gouldamadine: :zf: :binsen2: :forbes: :jap.mövchen: