Freiflug - Anflugbaum

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo ihr beiden,

      @ Steffi: Danke für den Tipp. Ich würde den Baum gegenüber von der Voliere aufstellen. Unter dem Baum sollte dann ein größerer Kasten mit Streu sein, in den die Hinterlassenschaften fallen. Daran soll auch der Stamm befestigt werden.


      @ KleinesLicht: Ja, das war die Idee. Ich habe mittlerweile noch den Vorschlag erhalten, ein paar Äste von der Decke hängen zu lassen oder welche an der Wand zu befestigen. Mir geht es aber zunächst um diesen Freiflugbaum.
    • Ich habe auf meinem Schrank ein paar dicke Äste stehen. Die Birke ist den Binsen zu glatt zum senkrechten daran stehen. Wenn du willst, dass sie auch an dem senkrechten Stamm sitzen können, muss die Rinde rau und strukturiert sein - zum reinigen allerdings unpraktisch.

      Optisch sind Kratzbäume für Katzen ja vielleicht inspirierend. :)

      Aber das Thema ist ja schon eine Weile her. Hast du deinen Baum schon fertig? Falls ja, wäre ich neugierig auf Bilder. ^^
    • caramia wrote:

      Ich habe auf meinem Schrank ein paar dicke Äste stehen. Die Birke ist den Binsen zu glatt zum senkrechten daran stehen. Wenn du willst, dass sie auch an dem senkrechten Stamm sitzen können, muss die Rinde rau und strukturiert sein - zum reinigen allerdings unpraktisch.
      Ja, das ist schwierig... Ich habe mittlerweile einige Vorschläge erhalten, wie beispielsweise:
      - Äste an einem Brett befestigen und dieses an der Wand montieren
      - eine Art click-System bauen, in das man die Äste an der Wand einhängen kann. So kann man sie immer abnehmen, wenn die Vögel gerade nicht fliegen
      - Einen dicken Ast nehmen und andere Äste anschrauben

      Ich bin mit keiner dieser Lösungen so richtig zufrieden. Am besten gefällt mir das Click-System, aber da wir hier Rigipswände haben, ist das wohl eher keine gute Idee... :)
      Der Anflugbaum (a la Kratzbaum) gefällt mir optisch nicht so richtig... Den müsste man immer in den Keller räumen, wenn die Vögel nicht fliegen oder man muss damit leben, dass so ein komischer Baum hier rumsteht...
      Aktuell habe ich es so gelöst: Ich schraube Äste außen an die Voliere. Einen richtigen Anflugplatz haben sie nicht, bis auf die Deckenlampe, die aus einer Querstrebe besteht. Sie landen auch gerne auf der Voliere obendrauf.

      So richtig zufrieden bin ich mit dieser Zwischenlösung Lösung nicht. Ich hätte eigentlich gerne gegeüber der Voliere einen Anflugplatz.

      Letztendlich werde ich das Problem wohl so lösen:
      Ich werde mir einen großen Ast aus der Korkenzieherhaselnuss sägen und ihn auf einer Platte anschrauben (sh Bild unten). Die Korkenzieherhasel ist auch in der Voliere ihr Lieblingssitzplatz. Wenn der Kaffeeholzbaum nicht so teuer wäre, würde ich ihn vermutlich einfach kaufen. :D

      Ich poste mal ein Bild, wenn ich es endlich geschafft habe, mich darum zu kümmern :)
      Files
      • java tree.png

        (328.5 kB, downloaded 11 times, last: )
    • Ich habe einen Vogelbaum auf meinem Couchtisch zu stehen. Die Vögel lieben ihn!

      Es ist ein großer Ast an einer Siebdruckplatte befestigt (mit mehreren langen Schrauben). Der Stamm des Baumes hat mehrere Löcher, sodass man daran weitere Äste mit langen Astschrauben anbringen kann.
      Files


      :zf: :jap.mövchen: LG Jenny :gouldamadine: :binsen2: