LEDs mit UVA / LED-Beleuchtung für Anflugplätze

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • LEDs mit UVA / LED-Beleuchtung für Anflugplätze

      Hallo miteinander,
      derzeit richte ich das zukünftige Winterquartier ein. :hammer: Unteranderem fehlt auch noch eine geeignete Grundbeleuchtung, welche die Anflugplätze/Landeplätze und den Käfig beleuchtet. Die Anflugplätze stehen auf zwei großen Schränken, die 65cm bzw. 55cm Abstand zur Decke haben. Zwischen den beiden Schränken soll dann der Käfig stehen. An der Decke möchte ich LED Strips montieren, nun zu meiner ersten Frage. Kann ich die LED Strips einfach an die Decke kleben oder muss das zwingend in so ein Aluminium LED-Profil rein ? Das würde ich nehmen (amazon.de/gp/product/B07TJXZND…?smid=AV7KSH7XB8RNM&psc=1). Sogar gleich mit Dimmer, praktisch. Nachdem ich aber meine Recherche fortgesetzt hatte, habe ich diesen Artikel gesehen (japanisches-moevchen.jimdofree…chtung-im-vogelzuchtraum/). :lesen: Ich habe in Folge dessen nach LED Strips mit UVA-Anteil (zum unverfälschten Sehen) gesucht und bin auch fündig geworden (amazon.de/gp/product/B07D76XS9…smid=A27XRVNIHHFQG9&psc=1). Nur leider ohne Dimmer. Für 1-2 Stunden am Tag wird dann auch noch diese (reptilienkosmos.de/terraristik…-sun-budget-set_1575_5108) als UVB Lieferant zugeschaltet. An einer anderen kleinen Stelle im Zimmer kommt auch noch ein Anflugplatz hin, die Beleuchtung dafür ist aber schon da (kaltweißer LED Strip dimmbar). ;) Jetzt zu meinen Fragen : Soll ich als Grundbeleuchtung über den Schränken einen normalen LED Strip anbringen oder den mit UVA ? :hmm:
      Oder beide nebeneinander Anbringen ?

      Danke schonmal im Voraus für Antworten
    • Das flickerfreie Dimmen von LEDs ist eine kleine Wissenschaft, da kann viel schiefgehen: elektronikpraxis.vogel.de/leds-flimmerfrei-dimmen-a-607596/
      Ich vermute mal, dass Billig-LEDs von Amazon das nicht können. Digitales Dimmen ist nämlich quasi Dimmen durch Flickern. Notfalls kannst du es ja mit der Kamera-Funktion des Handys testen (energie-umwelt.ch/wussten-sie-…en-und-lampen-feststellen) und halt wieder zurückschicken. Oder gleich Qualitätsprodukte kaufen.
      Ich habe unsere (nicht gedimmten) LEDs in der gesamten Wohnung mal getestet: die teuren Marken-LEDs flackern alle nicht, zwei Billig-LEDs im Badezimmer flackern wie Disko (aber man sieht es ohne Slow-Motion-Handy-Cam nicht) und seltsamerweise flackert eine Billig-LED-Lampe, die wir im Sommer für die Terrasse am Land verwenden und im Winter als Zusatzlicht für die Vögel auch nicht (amazon.de/gp/product/B07TKKWLLF). Also hängt es nicht nur am Preis... aber gerade bei Dimm-LEDs ist die Wahrscheinlichkeit des Flackerns extrem hoch.


      Bei der UVA-LED-Lampe birdking.de/LED-Lichtleiste-T5-inkl-UVA-Vogellampe.html sind von 10 LEDs 2 UVA-LEDs (siehe Foto). Wenn du selbst basteln willst, dann würde ich auch etwa ein ähnliches Verhältnis wählen.


      UVB mit Spot ist halt recht unwirtschaftlich und eher für Reptilien gedacht, weil bei Spots viel Wärme erzeugt wird, die die Reptilien als Kaltblüter brauchen, aber Vögel nicht. Als Wellness kannst du ihnen diese UVB-Wärmelampe geben, aber der Nachteil von Spots ist halt, dass das UVB auf relativ kleiner Fläche ist und dass die Lampen recht heiss werden (vor der du die Vögel schützen musst). T5-UVAB-Röhren werden nicht heiss (da kann sich kein Vogel dran verbrennen, sie verbrauchen weniger Strom und die bestrahlte UV-Fläche ist viel grösser. Das sind die Lampen, die man etwa jährlich wechselt: zB. birdking.de/Arcadia-Vogellampe.html
      Und das sind die dazupassenden T5-Bodies, die es in verschiedenen Grössen gibt: birdking.de/Dimmbare-Lichtleiste-103.html oder bird-lamp.de/vogellampe/uv-leu…ro-t5-kit-set-54w-1150mm/ oder amazon.de/gp/product/B00AQU8F2O. Die sind alle in etwa gleichwertig. Welchen man nimmt, ist Geschmackssache.

      Solange niemand weiss, wie groß deine Voliere ist, ist es schwer zu sagen, was günstig ist. In kleinen Käfigen reicht eigentlich eine T5-UVAB-Röhre über die Käfigbreite. Bei grösseren Käfigen würde ich auf einer Seite eine T5-UVAB-Röhre und auf der anderen Seite eine T5-LED-UVA montieren. Aber ist auch viel Geschmacksache dabei. Wichtig ist nur, dass die Vögel auch die Möglichkeit haben, sich vor UVB-Licht zu schützen. Dh. Schattenplätze sollten vorhanden sein, damit sie nicht zwangsgegrillt werden (wir wollen ja im Sommer auch in den Schatten gehen können).

      Ein Spot ist natürlich immer fein, aber eigentlich kein Muss, wenn man für genug UVB mit T5-Röhren sorgt.

      The post was edited 1 time, last by Heidi Wien ().

    • Hallo Heidi,
      dimmbare LEDs kaufe ich dann noch in besserer Qualität oder einfach solche die man nicht dimmen kann. Die von Birdking hatte ich mir auch schon angesehen aber finde LED Strips schöner, weil sie eng an der Decke des Zimmers anliegen und nicht so viel Raum wegnehmen. (sind ja nur 55-65cm zwischen Zimmerdecke und Schrank platz) Also kommen jetzt dimmbare LED Strips (bessere Qualität), LED Strips nicht dimmbar und die T5 LED-Röhren von Birdking, als Grundbeleuchtung der Anflugplätze im Freiflugraum, für mich in Frage.

      Von den normalen Vogellampen halte ich persönlich nix, die UVB Ausbeute ist sehr gering und soll schon nach ca. 3 Monaten so gut wie nicht mehr nachweisbar sein. Deswegen möchte ich mir die Lucky Reptile Bright Sun UV Desert 70 Watt anschaffen. Geschützt wird diese mit einem kleinen Hamsterkäfig-Oberteil und bleibt nur 1-2 Stunden am Tag an. Das mit der Wärme dürfte also kein Problem werden, zumal die Piepser als Freiflieger ja wählen können ob sie unter der Lampe sitzen wollen oder nicht. ;)

      Der Käfig ist 60x60x120 (lxbxh) und wird, wenn überhaupt, nur Futter- und Schlafplatz für die Vögel sein. Über dem Käfig soll dann die UVB-Lampe montiert werden.
    • Wenn du LEDs nach Maß suchst, gibt es diesen Konfigurator: leds24.com/led-leisten-konfigurator. Dort bieten sie auch dimmbare LEDs an. Wenn sie Komplettsets anbieten, dann sollte hoffentlich auch das Dimmen mit den richtigen Treibern (denn die sind ja das Problem... irgendwelche kleinen Teile, die nicht passen und schon flackerts) funktionieren. Kannst dort ja mal nachfragen, wenn du keine fertigen Lösungen willst.

      Lennardius wrote:

      (sind ja nur 55-65cm zwischen Zimmerdecke und Schrank platz)
      Ich bin eigentlich immer bei LED-Unterbauleuchten (meist im Möbelhaus bei den Küchen) fündig geworden. Da gibts Modelle, die sind nicht mal 1 cm hoch und werden fertig mit Stecker geliefert... Aber ist Geschmacksache und vor allem die Frage, ob man basteln will oder nicht. Wenn ich was finde, das passt, dann vermeide ich das Basteln... [img]https://www.prachtfinken-freunde.de/wcf/images/smilies/lachen.gif[/img] Doch wenn du basteln willst, dann würde ich ehrlich gesagt eher auf das Dimmen verzichten. Oder du musst dich in diese Treiber-Problematik gut einlesen oder durchtesten... Das Blöde ist nämlich, dass diese kleinen Elektronik-Komponenten nie in den Beschreibungen erwähnt werden.

      Lennardius wrote:

      Grundbeleuchtung der Anflugplätze im Freiflugraum
      Was hast du für einen Freiflugraum? Wenn das ein normales Zimmer mit Fenstern ist, brauchst du wahrscheinlich gar keine zusätzliche Grundbeleuchtung.

      Lennardius wrote:

      Von den normalen Vogellampen halte ich persönlich nix, die UVB Ausbeute ist sehr gering und soll schon nach ca. 3 Monaten so gut wie nicht mehr nachweisbar
      Das galt früher für die Schraub-UV-Lampen. Bei den T5-Röhren ist es viel besser. Wir haben das mit unseren Freiflug-Binsen vor Jahren durchgetestet. Die alten Schraub-UV-Lampen wurden von den Vögeln komplett ignoriert (und somit gleich wieder retourniert), während sich die Vögel gezielt unter die T5-UVAB-Röhren setzen, vor allem nach dem Baden. Und das Licht der Lampen ist wirklich ein sehr schönes Weiß (schöneres Licht als die meisten Leuchten für Menschen :lachen: Habe mir sogar schon überlegt, die alten Vogel-Lampen für uns als Licht zu benützen, weil sie ja nach einem Jahr noch immer leuchten, aber halt kein UV mehr abgeben). Weil unsere Vögel Freiflieger sind, verwende ich aber nicht die T5-Arcadia-Röhren (Vogel Leuchtstoffröhren 2,4% UVB und 12% UVA), sondern ein bisschen stärkere mit 5% UVB (aus dem Reptilienhandel, passen in die T5-Bodies rein, weil die genormt sind). Da die Vögel regelmässig fressen und baden, kriegen sie so genug UV-B. Da wir zwei Hennen haben, die regelmässig Eier legen, weiß ich, dass das wirklich funktioniert, denn wenn der Vit.D-Kalzium-Haushalt nicht stimmen würde, dann hätten wir vermutlich nicht so schön dicke Eierschalen... :lachen:

      Lennardius wrote:

      Das mit der Wärme dürfte also kein Problem werden, zumal die Piepser als Freiflieger ja wählen können ob sie unter der Lampe sitzen wollen oder nicht.
      Super, dass sie Freifliegen dürfen... Mit dem Hitzeproblem meinte ich, dass sie sich an der heissen Lampe verletzen, aber wenn die gesichert ist, dann sollte das kein Problem sein. Unsere Vögel - auch Freiflieger - sitzen nämlich durchaus gerne auf den UV-Lampen, was aber kein Problem ist, weil die nur lauwarm werden.

      Lennardius wrote:

      Käfig ist 60x60x120 (lxbxh)
      Hast du den Käfig schon? Denn die Höhe brauchst du eigentlich nicht. Wenn dann eher mehr Länge... Doch wenn sie Freiflieger sind, ist das völlig egal. Da könntest du auch einen kompakteren Käfig nehmen, weil der ja sowieso nur als Futterhalter und Badewannenhalter dient.
    • Heidi Wien wrote:

      Was hast du für einen Freiflugraum? Wenn das ein normales Zimmer mit Fenstern ist, brauchst du wahrscheinlich gar keine zusätzliche Grundbeleuchtung.
      Trotz des großen Fensters kommt relativ wenig Licht bis unter die Decke. Die LED-Beleuchtung schafft da Abhilfe.

      Heidi Wien wrote:

      Hast du den Käfig schon? Denn die Höhe brauchst du eigentlich nicht. Wenn dann eher mehr Länge... Doch wenn sie Freiflieger sind, ist das völlig egal. Da könntest du auch einen kompakteren Käfig nehmen, weil der ja sowieso nur als Futterhalter und Badewannenhalter dient.
      Ja, den Käfig hab ich schon. Ein längerer würde aber auch nicht in die Lücke zwischen den beiden Schränken passen. Schaue mich aber noch mal nach Käfigen um die nicht so hoch sind.
    • Hallo Heidi, mit deinen Lampen-Tipps für Lennardius hilfst du mir auch sehr, da ich für den Herbst noch vorsorgen muss! Ich hatte mir zwar schon einige Tipps aufgeschrieben, aber du hast das Ganze für die Binsen bereits länger etabliert und das kann ich jetzt für meine gut verwenden. Besten Dank!
    • Lennardius wrote:

      den Käfig hab ich schon
      Dann ists gut. Wollte nur vermeiden, dass du teureren hohen Käfig kaufst. Wenn deine Vögel Freiflieger sind, dann ist der Käfig egal, weil er ja nur der Ort zum Fressen, Baden und UVB-Bestrahlung ist.

      Lennardius wrote:

      Trotz des großen Fensters kommt relativ wenig Licht bis unter die Decke
      Verstehe... doch ich denke, dass deine Freiflieger sich vermutlich eher meist bei den Fenstern aufhalten werden... jedenfalls tun meine Vögel das. Da könntest du Pflanzen und Anflugplätze planen (Aber vielleicht liegt es bei mir auch daran, dass natürlich die Pflanzen beim Fenster stehen und die Vögel halt Pflanzen lieben). Meine Vögel ziehen sich in die dunkleren Ecken nur zum Nachmittagsdösen zurück... Aber vielleicht sind die UVA-LED-Leuchten ja so gut, dass es ihnen dort besser gefällt als beim Fenster... :lachen:

      Downunderfinches wrote:

      mit deinen Lampen-Tipps für Lennardius hilfst du mir auch sehr
      Das freut mich.

      Downunderfinches wrote:

      du hast das Ganze für die Binsen bereits länger etabliert und das kann ich jetzt für meine gut verwenden
      Was ich vielleicht noch hinzufügen sollte: unsere Futternäpfe sind relativ hoch oben in der Voliere auf der Seite mit dem UV-Licht. Wir haben mehrere Näpfe am Gitter angebracht, so dass jeder stressfrei sein Plätzchen findet. Am Boden liegen nur die Körner vom Ausblasen. Dort spazieren die Binsen natürlich auch gerne drüber und picken, aber ob da unten noch recht viel UV ankommt (ist ja ca. 1,5m), kann ich nicht sagen... Das UVB kriegen sie vom Fressen in den hochplatzierten (sie fühlen sich oben auch immer am Wohlsten) Näpfen und vom Trocknen in den hochplatzierten Ästen unter der UV-Lampe nach dem Plantschen im Badebecken...

      The post was edited 2 times, last by Heidi Wien ().