Gleichgeschlechtliches Paar

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gleichgeschlechtliches Paar

      Hallo in die Runde,
      kann das sein, dass ich zwei lesbische Diamantfinken besitze? Sie verhalten sich wie ein Paar, legen Eier und brüten fleißig.
      Skeptisch geworden bin ich, weil ich den "angeblichen Hahn" noch nie balzen gesehen habe. Außerdem haben sie jetzt zum zweiten mal 9 Eier im Nest. Bisschen viel für eine Henne oder?

      Hat jemand schon einmal eine ähnliche Erfahrung gemacht?
      Liebe Grüße Peter
    • Ja, da bin ich sicher. Habe das alte Gelege entfernt. Es wurde auch 18 Tage fest bebrütet. Auch ohne Erfolg. Genau wie beim zweiten Gelege. Werde mir die Eier jetzt einmal genauer ansehen. War ein guter Tip von dir. Danke. Gibt es denn so etwas wie eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft bei Vögeln?
      Liebe Grüße Peter
    • Natürlich gibts die, allerdings ist das oft nicht so "romantisch" wie es klingt... Meist passiert das aus Mangel an potenziellen Partnern des anderen Geschlechts. Ist an sich auch nicht weiter schlimm, aber mit Nachwuchs ist halt nichts ...Ich konnte das bei Zebrafinken damals feststellen das sich zwei Gelegeschwestern verpartnert haben, weil die möglichen Hähne einfach nichts für sie waren.
      Allgemein kommt das auch eher bei Arten vor die engen Körperkontakt und Interaktion pflegen.

      Kaum habe ich 2 neue in den Schwarm gekriegt, haben sich die Mädels ganz schnell für das andere Geschlecht entschieden.
      Du scheints wirklich 2 Hennen zu haben. Wenn du nicht unbedingt Nachwuchs haben willst und die beiden harmonieren kannst du es so lassen, ansonsten musst du dich halt nach Hähnen umschauen...
    • Ich hatte mal ein “Paar“ Rußköpfchen, das allerdings kein Paar war, wie sich später herausstellte. Die beiden hatten ein Nest, Eier und ich konnte sogar die “Paarung“ beobachten. Das es Weibchen waren fanden wir dadurch heraus, das wir den beiden noch ein Paar als Gesellschaft dazusetzen,( Das neue Paar war ein Zuchtpaar mit DNA)
      Und das Männchen des Zuchtpaares sich kurzerhand um alle 3 Weibchen kümmerte, der alte Schlingel

      (Ich weiß das Rußköpfchen keine Prachtfinken sind, aber ich denke mal das passt trotzdem)

      LG Hannes
    • DerVogel wrote:

      9 Eier ist viel für eine Henne. Sicher das evt. kein neues Gelege auf ein Altes gelegt wurde ? Am sichersten bist du ja wenn du die Eier durchleuchtest und keins befruchtet ist oder beim nächsten Gelege drauf achtest ob 2 Eier pro Tag dazukommen.
      Habe mir das Gelege angesehen. Alle neun Eier unbefruchtet. Werde mich nun mal auf die Suche nach einem geeigneten Hahn machen.
      Also, wenn jemand einen Tip hat....
      Liebe Grüße Peter