Kahle Stelle am Kopf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kahle Stelle am Kopf

      Ich denke nicht, dass es an der Mauser liegt, der Rest des Gefieders sieht aus meiner Sicht gut aus. Was könnte die Ursache sein?
      Die Fotos sind nicht von bester Qualität. Ich hoffe, man kann genug erkennen.
      Files
      • IMG_1093web.jpg

        (53.02 kB, downloaded 71 times, last: )
      • IMG_1094web.jpg

        (50.01 kB, downloaded 62 times, last: )
      • IMG_1095web.jpg

        (43.35 kB, downloaded 70 times, last: )
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel:
    • Hallo Karl,

      bis auf die kahle Stelle sieht der Vogel topfit aus. Er sieht weder nach Parasiten und auch sonst nicht krank aus. Rupfen, wie Roland meinte, ist bei Goulds eher selten, da sie ja Distanzvögel sind und sich nicht kraulen. Es sieht eigentlich eher nach der "berühmten" Kahlköpfigkeit der Gouldamadine aus. Google da mal nach, vielleicht gibt es hier ja auch schon Beiträge darüber.
      Es werden schon seit vielen Jahren alle möglichen Spekulationen über die Kahlköpfigkeit der Gouldamadinen geäußert, ungeeignetes Licht, stressbedingt, vererbt (manche neigen einfach dazu, man sollte mit diesen Vögeln nicht weiterzüchten), bei Hennen kommt es auch oft nach der Aufzucht von Jungvögeln dazu, sie sind dann meist nach der nächsten Mauser wieder schön.

      Ich hatte bisher zweimal in den 5 Jahren, die ich bisher Goulds züchte einen Kahlkopf, ich nehme diese Vögel, dann nicht zur Zucht, da es mir zu riskant ist, dies evtl. vererben zu können.

      lg Susi
    • Kahlköpfigkeit

      Ich habe mehrere Vögel mit mehr oder weniger Kahlköpfigkeit, vom Nacken wandernd aud den Rest des Kopfes.
      Ich habe die Tiere untesuchen lassen und nach Aussage meiner Ärztin handelt es sich bei mir um einen Pilz. Nicht gefährlich, aber ansteckend.
      Mir wurde geraten die Tiere zu separieren und die Behandlung erfolgt mit einem Fußpilzmittel für Menschen.

      Liebe Grüße Klaus-Dieter

      ps wer mehr wissen möchte kann mir eine pn schreiben
    • Hallo Klausi-di! :mütze:
      Ich habe zufällig auch einen kahlköpfigen Vogel. ;)
      Ich würde mich freuen,wenn du hier im Forum
      ein paar Angaben über die Behandlung deines Vogels
      machen könntest.
      Es sind bestimmt mehr Züchter hier,die mit kahlköpfigkeit
      schon zu tun hatten.
      Wäre ja nicht so toll,wenn du über PN 30 Anfragen hättest,
      und jede einzeln beanworten möchtest! :hot:
      Liebe Grüsse ULLI! :hund: :thumbsup:
    • Lyro wrote:

      Goulds eher selten, da sie ja Distanzvögel sind und sich nicht kraulen.

      Das kann auch aus ner Kampf oder Jagdsituation entstanden sein....

      Wurde sowas beobachtet ?

      Sind die Federn denn auf einem alle weg gewesen oder wurde die stelle so mit und mit größer ?
    • Ich habe auch eine Henne, die kahle Stellen hat. Rund um die Augen und um den Schnabel. Ich würde mich auch für Einzelheiten interessieren. Auch ein Foto wäre toll. An Pilz habe ich auch schon gedacht, denn Parasiten schließe ich aus. Bei dieser Henne sind die Federn bei der letzten Mauser wieder nachgewachsen, aber dann nach und nach wieder ausgefallen. Jetzt mausert sie wieder und die Federn wachsen gerade nach. Aber sie werden wieder ausfallen ...
      :dornastrild: Liebe Grüße Sternchen :gemalte: :schönbürzel:
    • Meine hatten sich einmal so in den Haaren bzw. Federn, sodass als ich nach Hause kam ein Hahn den Bauch ganz nackig hatte (ganz dunkelrot sah er aus war aber unverletzt) und eine hatte keinen Schwanz mehr.
      Es ging wohl um ein Nest das beide Paare haben wollten. obwohl das andere genauso aussah.. :weiss nicht:
      Naja wir haben unsere Isolde ohne Schwanz kurzerhand Flugklumpen getauft. Die hatten sich danach aber nie mehr so in den Federn.
      Liebe Grüsse Steffi

      Meine Vogelschar
      :zebrafink::zebrafink2::zebrafink::zebrafink2::wachtel::wachtel2:
    • Hallo!

      Ich habe auch schon eine Henne wegen Kahlköpfigkeit behandeln müssen. Klaus- Dieter berichtete mir von seiner Tierärztin, dass das Fußpilzmittel - Lamisil once- hilft.
      Nur einmal auftragen, separieren und wenn nötig nach 4 Wochen Behandlung wiederholen. Bei mir war aber keine erneute Behandlung notwendig.
      LG von Sylke :2vögel:
    • das thema ist doch schon uralt....
      es sollte bekannt sein das es sich um eine stoffwechselstörung die fütterungstechnisch bedingt ist handelt...

      bei goulds füttert man:

      20% Glanz, 30% Silber, 20% Plata, 30% Japan.
      Keine Kolbenhirse, keine Negersaat, keinen Hanf.

      desweiteren spielt die beleuchtung eine grosse rolle..... jede zuchtbox sollte mindestens mit 8w neonröhren ausgestattet sein...

      bei sternchen könnte es sich auch um eine augenentzündung handeln da kommt der federverlust rund ums auge durch das kratzen an sinzstangen..kann mit einer antibiotischen augensalbe behandelt werden....
      [table=_-="Aktueller Bestand"=-_]
      [table=(65 Vögel gesamt)]
      [table='Prachtfinken,Sittiche,Weichfresser,Waldvögel/Kanarien']
      [*] 4,2,2 Gouldamadinen [*] 1,1 Halsband [*] 1,1 Rotohrbülbül [*] 1,1 Stieglitz [*]
      [*] 2,1 Binsenastrilde [*] 1,1 Stanley [*] 1,1 mex K.gimpel [*] 4,4 Kanarien [*]
      [*] 2,1 Timor-ZF [*] [*] [*] [*] 10,8 ZF [*] [*] [*] [*] 1,1,1 Reisfinken [*] [*] [*] [*]
      [*] 1,1 Spitzschwanzamadinen [*] [*] [*] [*] 1,1 Gemalte Amadine[*] [*] [*] [*] 1,1 3Farbige A [*] [/table]
    • Offensichtlich ist es aber doch ein Thema, was noch viele Fragen offen lässt. :lesen:

      Gefüttert wird momentan Blattners Gouldamadinen Ruhemischung + Unkrautsamen und jede Woche ein paar Stengel Rispen- oder Kolbenhirse.
      Beleuchtet wird mit Bright Sun UV Dessert 70 W die im Absatnd von ca. 30 cm zu den Ästen hängt.
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel:
    • 20% Glanz, 30% Silber, 20% Plata, 30% Japan

      wenn du jetz kolbenhirse fütterst fressen sie zuerst die hirse und ernähren sich solange davon bis sie alle ist..somit stimmt die ausgewogene ernährung nicht mehr

      klar kann man kolbenhirse geben aber nur einmal die woche und nicht gleich 5 kolben auf einmal reinhängen....
      [table=_-="Aktueller Bestand"=-_]
      [table=(65 Vögel gesamt)]
      [table='Prachtfinken,Sittiche,Weichfresser,Waldvögel/Kanarien']
      [*] 4,2,2 Gouldamadinen [*] 1,1 Halsband [*] 1,1 Rotohrbülbül [*] 1,1 Stieglitz [*]
      [*] 2,1 Binsenastrilde [*] 1,1 Stanley [*] 1,1 mex K.gimpel [*] 4,4 Kanarien [*]
      [*] 2,1 Timor-ZF [*] [*] [*] [*] 10,8 ZF [*] [*] [*] [*] 1,1,1 Reisfinken [*] [*] [*] [*]
      [*] 1,1 Spitzschwanzamadinen [*] [*] [*] [*] 1,1 Gemalte Amadine[*] [*] [*] [*] 1,1 3Farbige A [*] [/table]
    • Gouldfan wrote:

      das thema ist doch schon uralt....
      es sollte bekannt sein das es sich um eine stoffwechselstörung die fütterungstechnisch bedingt ist handelt...
      Hallo,warum muß jede Kahlköpfigkeit eine Stoffwechselstörung sein,nur weil das so in Büchern steht?Da steht auch das es nicht 100% geklärt ist warum es bei Gouldamadinen zu Kahlköpfigkeit kommt,es wird nur angenommen das es durch das Futter zu Leberschäden und somit zu Kahlköpfigkeit kommt.Wenn die Ursache so leicht zu finden ist wie bei Klaus-Dieter,sollte man schon den Tierarzt besuchen.Ein Abstrich und man weiß ob es Hautpilz ist oder nicht.

      Hallo Annett,lies dir mal den Beipackzettel von Lamisil durch.Das Mittel darf auf keinen Fall ins Auge gelangen.Grüsse Merlin
    • Hallo!

      @Jessi
      Nein habe ich nicht auf gut Glück angewendet!
      Die Henne war aus dem Bestand der "Scheidungsopfer" . Welche bei Klaus-Dieter vorübergehend wohnten. Bei diesem Bestand zeigte sich diese Auffälligkeit.
      Klaus-Dieter ließ alles untersuchen und ich übernahm dann den Rat der Tierärztin und behandelte die eine Henne.
      Hat gut gewirkt und auch recht schnell.
      Einmal aufgetragen und separiert = alles in Ordnung.
      LG von Sylke :2vögel:
    • kahle Stellen Zwischenbericht

      Also Ihr Lieben, das Pilzmittel Lamisil "once" scheint ganze Arbeit zu leisten.

      Ich beobachte Eure interessante Diskussion - in jede Richtung - aber diesesmal scheint die Tierärztin eine gute Entscheidung getroffen zu haben . Vor allem die Richtige. Die Vögel sind topfit, agil und aufgeweckt.
      Die ersten feinen Ansätze von Federn sind zu erkennen - nachdem die Behandlung 14 Tage her ist. Nach 4 Wochen soll es wieder gut sein.

      Ich werde berichten.

      Liebe Grüße aus Hagen Klaus-Dieter
    • Hallo Klaus-Dieter,

      wie kann man sich die Untersuchung denn vorstellen - Abstrich?

      Ich werde wohl noch ein paar Wochen beobachten, ob sie sich vielleicht gebalgt haben und die Federn wieder nachwachsen oder ob doch etwas anderes dahinter steckt.
      Sahen deine denn aus, wie der Vogel auf dem Bild oben?
      Karl

      :gould: :mövchen: :ringel: