Eierhirse (selbstgemacht)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eierhirse (selbstgemacht)

      von Gouldfinch85


      Eierhirse und Zubereitung

      Auf 100-150 g geschälte Hirse wird ein frisches Eigelb verwendet, das in einer
      Schüssel gründlich mit der Hirse verrührt wird.
      Dann wird das Hirse-Ei Gemisch auf einem Tablett oder Brett dünn ausgebreitet
      und auf einer Heizung, bei kleinster Hitze im Backofen oder in die Sonne zum Trocknen gestellt. Danach werden die jetzt zusammengeklebten
      Körner auseinandergekrümmeln. Damit ist die Eierhirse fertig.
      Kühl und trocken aufbewahrt hält sie sich etwa zwei Wochen lang. Der Vorteil der Eierhirse ist nicht von der Hand zu weisen

      Rezept stammt aus dem Buch vom Bielefeld

      Das Rezept ist sehr einfach, das kann jeder ohne viel Aufwand selber machen.
      Die selbstgemachte Eierhirse ist preiswerter und beinhaltet wirklich nur die Zutaten die für die Vögel von Relevanz sind.
      Mit dem verfüttern von Eierhirse haben in den 50-gern Jahren die Japaner angefangen um genügend Proteine den JV anzubieten.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • Besteht dabei nicht die Gefahr von Salmonellenbefall, da ja rohes Eigelb verwendet wird? Beim trocknen in der Sonne sterben die doch noch nicht ab.

      Ich bleib da doch lieber beim hauseigenen Aufzuchtfutter meines Händlers; da sind auch getrocknete Insekten drin, die vor allem von den Goulds sehr gern angenommen werden, vor allem, wenn man das Aufzuchtfutter zur Gewöhnung unter das Keimfutter/Quellfutter mischt.
      :gouldians: Grüße aus Köln von Michael und der : :gouldians:
    • misa schrieb:

      Besteht dabei nicht die Gefahr von Salmonellenbefall, da ja rohes Eigelb verwendet wird? Beim trocknen in der Sonne sterben die doch noch nicht ab.
      Ja, aus diesem Grund verabreiche ich keine Eierhirse mehr.
      ......auch weil die Eierhirse viel zu gehaltvoll ist betreffend Fette und Proteine.
      (Leberschäden bei stoffwechsellabilen Vögeln)
      Bei der Aufzucht und später, wollen die Vögel praktisch nur noch solches Futter fressen.
      (Picken die Eierhirse heraus und lassen den Rest liegen)

      Die geschälte Hirse als Solches ohne Eigelb eignet sich aber super, damit Jungvögel selbstständig fressen lernen.
      Lieber Gruss
      :zebra:
    • Ich hätte auch Angst vor Salmonellen.
      Bei mir gibt es die kleine Hirse aus dem DM Markt von Alnatura die ist kleiner als normale Goldhirse und wird von meinen afrikanern gern angenommen. Gibt es aber nur während der Aufzucht ihrer Jungen.
      Die Zeit ist eine große Lehrerin. Schade nur, daß sie ihre Schüler umbringt./Curt Goetz
      prachtfink-schnieders.de
    • Franky68 schrieb:

      Bei mir gibt es die kleine Hirse aus dem DM Markt von Alnatura die ist kleiner als normale Goldhirse und wird von meinen afrikanern gern angenommen. Gibt es aber nur während der Aufzucht ihrer Jungen.
      Um das noch mal aufzugreifen. Von der Firma gibt es ja einige Produkte darunter auch Amaranth. Hast Du das schon mal verfüttert. Irgendwo hab ich das schon mal gelesen das man das auch verfüttern kann. Ich hab bisher immer die Goldhirse von einer anderen Firma gekauft. Aber gerade diese ganz kleinem Körner wären doch was für Afrikaner. Ich gebe geschälte Hirse nur zur Aufzucht oder falls mal nen Vogel krank ist und Gewicht verloren hat.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink: