Bengalus Schmetterlingsfink Zucht geht nicht Vorran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bengalus Schmetterlingsfink Zucht geht nicht Vorran

      also erstmal wünsche ich euch allen frohe Weihnachten und ein schönes Fest. :huhu:

      So nun zu meiner Frage an euch.

      Ich habe nun zwei Paare bengalus in einer Box gehalten und habe dann geschaut welche mit einander harmonieren und habe dann die jeweiligen anderen raus genommen so das nur noch ein Pärchen drin ist in der Box
      Aber nun passiert nichts sie sitzen nur rum und machen keine Anstalten.
      Sie bekommen schon Vitamin E täglich in das Trinkwasser von nekton und mehlwürmer sowie auch keimfutter und rotekolbenhirse. Aber es passiert nichts keine balz versuche nichts.

      Was kann ich nun noch machen habt ihr ein Rat für mich? :?:
    • Hallo Nico,
      auch Dir ein frohes Weihnachtsfest.
      Zu Deiner Frage, das hatte ich schon öfters, im Augenblick habe ich das gleiche Problem, nichts passiert :?: :lesen: :pc: .
      Das Paar hat Anfang des Jahres erfolgreich 1 JV großgezogen und jetzt NICHTS auch Nekton E gegeben.
      Anfang des neueb Jahres werde ich die säubern und kpl. neu einrichten ich hoffe das es dann hilft oder ich muß bis zum März warten bis die Vögel in die Gartenvoliere gesetzt werden.
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Neu

      Hallo Nico und Bengalus,

      ich hatte mehr Glück. Ich habe zwei Paare Bengalus in der gleichen Voliere angesetzt. Beide Paare haben sich schnell gefunden. Ein Paar macht gar nichts, beim zweiten Paar sind heut zwei Junge ausgeflogen, ein drittes ist kleiner und sitzt noch im Nest. Ich freu mich total :freude: .

      Die beiden Paare hatten die gleichen Bedingungen, das gleiche Futter usw., vom Gefühl her, würde ich sagen, dass beide Paare gut miteinander harmonieren.

      Das Paar, das jetzt die Jungen hat, fing nach der Zuchtvorbereitung ziemlich schnell mit dem Nestbau an. Sie hatten im Oktober/November vier Eier, davon zwei unbefruchtet, eines ist einfach verschwunden, das vierte Ei war befruchtet, das Junge ist auch geschlüpft, wurde aber erst gar nicht gefüttert und gleich aus dem Nest getragen.

      Bei der zweiten Brut hatten sie vier befruchtete Eier, alle Jungen sind geschlüpft, eines wurde mit zehn Tagen rausgetragen (war ziemlich klein und sah etwas zerdrückt aus). Umso mehr freu ich mich über die Kleinen. Hoffentlich füttern sie den letzten im Nest noch weiter, beobachten konnte ich heute nicht, dass die Eltern zum Nest geflogen sind.

      image.jpegimage.jpeg

      Wie ist es euch weiter ergangen?

      Schöne Grüße Cambria
    • Neu

      Hallo Alfred,

      ja, ich hab die Bengalus in der Voliere (ca. 2 auf 2 Meter und Zimmerhöhe) gezogen. In der Voliere sind zwei Paar Bengalus, ein Paar Orangebäckchen, ein Paar Wellenastrilden und ein Paar Dunkelrote Amaranten.

      Ich hab mir zum Herbst zwei Zuchtboxen gekauft, hab in eine ein Paar Grüne Tropfenastrilde und in der anderen die Dunkelroten Amaranten angesetzt. Mit den beiden Paaren hat es in der Zuchtbox nicht geklappt, konnte es nicht mehr mit ansehen und hab in einer Voliere dann doch wieder frühzeitig Nester angeboten. Soviel zum Plan A - mich soll einer verstehen ;) !

      Über die beiden Zuchtboxen bin ich trotzdem froh, ich kann mal ein Paar separat setzen, wenn sie denn wollen :D .

      Viele Grüße
    • Neu

      Hallo Cambria,

      Ich verstehe Dich schon. Ich hab das ja auch versucht, mit den Goldbrüstchen. Aber wenn man die Vögel vorher in der Voliere beobachten konnte und danach in der Box........... das war ein echtes Trauerspiel.

      Nichts desto Trotz, haben die Boxen schon noch ihre Berechtigung. Man ist halt etwas flexibler und kann Vögel trennen, oder einzeln setzen, wenn es sein muss. Und die Gemalten die jetzt gerade in einer Box sind scheinen besser damit klar zu kommen als die Goldbrüstchen.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Neu

      Hallo Alfred,

      da stimme ich Dir zu. Die Goldbrüstchen fühlen sich in meiner Gartenvoliere auch wohler als in den Boxen, obwohl ich dort auch regelmäßig züchte und auch JV groß ziehe.
      Meine Dunklroten Amaranten sind auch schon aktiv, haben jewils 3 Eier ins Nest gelegt.
      Alle freuen sich auf den Frühling.
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Neu

      Hallo Cambria,
      das ist traurig und auch schade zugleich. Man ist echt betroffen wenn sowas passiert. Aber den anderen beiden geht's gut und ich freue mich für dich. Es macht sehr viel Spaß den kleinen beim wachsen zu zusehen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen kl. Lieblingen :)
      :gouldians: Liebe Grüße von Chrissi :zf: :schmetti:
    • Neu

      Danke für die Glückwünsche. Ich könnt die Kleinen die ganze Zeit beobachten. Ein paar Fotos von der Gemeinschaftsvoliere hab ich eben noch gemacht.

      In einer Zuchtbox sind momentan ein Paar Goulds untergebracht. Nicht dass ihr meint, ich hab sie nur so rumstehen ;) . Wollte niemand zu nahe treten, aber wenn man den Prachtfinken in einer Voliere zuschauen kann, sind da natürlich schon gewaltige Unterschiede. Mir ist sehr wohl klar, dass ich mit meinem Platzangebot Glück habe. Dafür haben wir aber keinen Saunaraum mehr :hihi:

      image.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpeg
    • Neu

      hallo.

      Ja also ich habe meine bengalus raus genommen und habe nun schmetterlingsfinken rein gesetzt (recht wahllos,einfach einen Hahn und eine Henne) der Hahn hat sofort die balz begonnen nun..... Passiert leider nichts weiter, also ich glaube boxen Zucht ist nicht meins.

      In der voliere gelingt es mir immer besser.


      Dieses Jahr mache ich einen weiteren Umbau und baue in unserer Scheune eine Heizung ein und dann kommen dort volieren rein und dann kann ich in diesen züchten über den Winter.