Wer weiß was?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer weiß was?

      Mal ne Frage in die Runde:

      Wenn Gouldhennen brutig werden, verfärbt sich der Schnabel bei wildfarbenen und blauen Goulds schwarz.

      Warum nicht bei pastellharbenen Hennen? Ich konnte dies zumindest nie beobachten. Weiß da jemand was zu?

      LG d_m
      immer zum Wohl der Tiere :zeres:
    • Auf Grund der Mutation und Wegfall des dunklen Farbpigments kann sich der Schabel bei gelben Gouldamadinen nicht schwarz verfärben. Einige Züchter meinen bei brütigen gelben Hennen eine leichte Grauverfärbung des Schabels zu erkennen....

      Hier im Forum müsste dazu aber schon etwas stehen....suche mal unter "Schnabelfärbung" ;)
      VG Garry und die Vogelbande





    • Also ganz ganau genommen hat es etwas mit dem Verlust des Eumelanins zu tun. Das ist u.a. wie Lutein, Canthaxanthin und Phaeomelanin ein Pigment zur Farbgebung.
      Mit dem "Blauen Gen" wie Du das beschreibst, hat das nichts zu tun.


      Die einzelnen Mutationen entstehen durch den Wegfall von mehreren oder auch nur einzelnen Pigmenten zur Farbgebung - daher ändern sich Gefieder-, Kopf- und Schnabelfarbe.


      Um die "normalen" gelben Vögel einmal als Beispiel zu nennen, haben gelbe Hennen einen 100% Verlust des schwarzen Pigments Eumelanin. Bei Hähnen kann der Verlust des Eumelanins 50% (Pastell-Vögel) und 100% (doppelfaktorische Hähne) betragen.

      Bei der Blaureihe handelt es sich um einen Verlust des gelben Pigments Lutein. Durch Lichteinfluß erscheint der Vogel dann blau....

      Ich hoffe, das hat Dir etwas geholfen. Das weiter hier zu vertiefen sprengt aber im Moment meine Zeit...Sorry! Einfach mal Gockeln nach den Gefiederfarben/Mutationen der Gouldamadinen...da gibt es vieles und sehr interessantes zu lesen.
      VG Garry und die Vogelbande