Mein Kakteenbeet und was gehört dazu??!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Kakteenbeet und was gehört dazu??!!

      Hallo liebe Prachtfinkenfreunde,

      Ich möchte Euch mein 2. Hobby vorstellen: mein Kakteenbeet, auch gleich mit Bau- und Pflanzenanleitung.

      Nachdem der Standpunkt für den Kakteenbeetes in unserem Garten geklärt war, ging es um die Kakteen selbst.
      Welche nimmt man denn? Wie groß werden die denn wann? Überstehen die denn unser Klima, von wegen viel Regen, viel nasse Winter, viel nasse Kälte usw. ... Brauchen die Regenschutz, evt. ein Dach ???, wie sieht das denn im Garten aus!!!
      Wo bekomme ich denn Kakteen?
      Beim Gärtner unseres Vertrauens? Nein, nur welche fürs Wohnzimmer oder Wintergarten!

      Es waren Fragen fürs Internet.
      Gesucht wurde eine Gärtnerei die Kakteen hat bzw. auch versendet.


      Auch gefunden. Es gibt sogar "Winterharte Kakteen" bis -25° und alle kommen ohne Regenschutz aus.

      Es wurden einigen schöne und die winterhärtesten Kakteen. Wir suchten uns den Feigenkaktus (Opuntia), mit vielen unterschiedlichen Blüten und Farben und tollen Stacheln, kurz und lange, aus.

      Nach der Anlieferung unserer Kakteen ging's an die Arbeit, von wegen einfach die Kakteen aus dem Topf, in die Erde fertig, wie bei allen Pflanzen aus der Gärtnerei nö.
      Wie bei AEG = auspacken, einbutteln, geht ein!!

      Bau- und Pflanzanleitung (ohne Garantie auf gelingen!!) Hat bei mir geklappt, siehe Bilder!


      In dem beigelegten Katalog war (Gott sein Dank) auch eine Pflegeanleitung dabei:

      ==> Zusammensetzung einer guten Erde für ein Kakteenbeet.

      Kübel, Spaten her und schon war das Loch zwei Spatentiefausgehoben (so schnell wie man schreibt, ging es dann doch nicht und dann der Schweiß, er lief....und es war Sommer).

      Dann die Mischung erstellen:

      1. ⅓ Gartenerde, vermischen mit Blumenerde, Sand, Kompost.
      2. ⅓ mineralische Materialien fein, Sand (gewaschen, muss aber nicht sein), Quarzsand (von unseren Vögel) und feinem Kies.
      3. ⅓ mineralische Materialien grob, Schotter, Blähton, Splitt, Kies und mineralischen Dünger. Ja, die Kakteen brauchen auch Dünger!! Dazu aber später mehr.
      Als Dränage sollte unten ca. 20 cm grober Kies eingegeben werden, dann alles der Reihe nach in das Loch, vermischen und ein bisschen fest treten.

      Die Materialien wurden im Gartencenter und Baustoffhändler eingekauft.

      Achtung die Kakteen mit einer Kakteenzange oder (wenn nicht gegrillt wird) mit der Zange aus dem Topf ziehen und ca. 5 cm tief einpflanzen, den Rest je nach Kakteengröße z. B. mit Granitschotter abdecken. Das Beet trocknet nach Regen besser ab, es wachsen auch keine Wildkräuter.


      Achtung die z. Zt. noch kleinen Kakteen wachsen hoffentlich noch, also an den Pflanzabstand denken!!! Jetzt noch viele Steine (kleine und GrOOße) im Beet verteilen.

      Das Angiessen N I CH T V E R G E S S E N.


      Im Kakteengarten können auch unterschiedliche Hauswurz (Sempervivum arachnoideum, - hybridum), Sternwurz (Orostachys spinosus) oder auch Mittagsblume (Delosperma bergeranthus gelb, -sutherlandii lila) oder Yucca (harrimaniae, neomexicana oder ähnliche) eingepflanzt werden.

      Wenn bei der Mischung einen hohen mineralischen Anteil verwendet, so trocknet das sehr schnell aus. Darum soll man ungefähr die Pflanzen von März - Mai bei Trockenheit 1x pro Woche kräfig giessen. Alles Nähere bitte im Internet oder bei mir über Konversationenerfragen.

      Jetzt wünsche ich viel Spaß beim Kakteengartenbau, es lohnt sich wirklich und es ist ein Blickfang im Garten.


      Wer keinen Garten hat, der kann das ganze auch etwas kleiner auf dem Balkon anlegen, z. B. einen Kakteentisch, Bilder: Kakteentisch 001 - 2013 + Kakteentisch 002 - 2016 oder eine etwas größere Pflanzschale.

      Die Bilder sollen noch mehr Anregung für dises stachlige Hobby zeigen. Die nächte Bilderserie kommt später.
      Dateien
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bengalus ()

    • Sehr interessante Sammlung und auch ein schönes Hobby. :thumbsup:
      Danke für die ausführliche Anleitung, vielleicht versuche ich das mal?

      Mir sind wiederum die verschiedensten Hauswurzen (Sempervivum) ans Herz gewachsen.
      Hier ein kleiner Überblick:
      IMG_0052.JPG IMG_0053.JPG IMG_0054.JPG IMG_0055.JPG IMG_0060.JPG

      IMG_0057.JPG IMG_0058.JPG IMG_0061.JPG IMG_0062.JPG IMG_0063.JPG
      Gruß Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Hallo hier einige Blüten von den Kakteen:

      Bild 107: 2016 in Blüte Opuntia macrocentra
      Bild 107.1: in Blüte Opuntia macrocentra
      Bild 112: - 2016 in Blüte Echinocereus reichenbachii
      Bild 012: Echinocereus reichenbachii
      Dateien
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Kakteenblüten in unterschiedlichen Farben und Formen
      Dateien
      • P1100585.JPG

        (2,04 MB, 0 mal heruntergeladen)
      • P1120793.JPG

        (1,29 MB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1100632.JPG

        (2,86 MB, 0 mal heruntergeladen)
      • P1100633.JPG

        (1,68 MB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1100775.JPG

        (2,01 MB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1120812.JPG

        (1,26 MB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1160991.JPG

        (1,82 MB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1150135.JPG

        (2,57 MB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1120825.JPG

        (1,29 MB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1100659.JPG

        (1,74 MB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Andere Pflanzen wie: Mittagsblumen, Gräser (Blutgras, P1100632.jpg), Haus- oder Sternwurz können auch noch eingesetzt werde.
      Es sind auch wunderschöne Blüten zu sehen.
      Eine Opuntiaart aus dem - Kakteengarten Villa Ephrussi de Rothschild - Saint-Jean-Cap-Ferrat - Frankreich. Etwas zu groß für mein Beet, ich weiß auch nicht wie alt dieser Kakteenbaum sein wag.
      Dateien
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bengalus ()