Milben in Drosophila Zuchtansatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Milben in Drosophila Zuchtansatz

      Hallo,
      Heute hab ich die bestellten Drosophila Zuchtansätze bekommen. Auf der Homepage des Shops stand schon, das Drosophila-Zuchtansätze nie zu 100% milbenfrei sind. Und tatsächlich konnte ich Milben auf den Deckeln sehen. Nun bin ich ziemlich verunsichert, ob ich das überhaupt den Vögeln geben soll.

      Hab ihr schon Erfahrungen damit gemacht?
      Was würdet ihr tun?

      Danke im voraus,
      Alfred
    • Das ist echt sch....
      Also ich wäre das Risiko nicht eingegangen, der gesunde Bestand ist das Wichtigste.
      Jetzt ne Frage bezüglich der Milben: was ist das für eine Milbe, Rote-, Nordische-, Grab-, Futter-, oder, oder.....
      Wenn das nur die Futtermilbe ist, dann ist das keine große Gefahr für die Tiere, diese findet man auf ganz oft auf alten Futtersorten (Körnermischungen)
      die alten und befallenen Futtersorten darf man natürlich nicht verfüttern!
      Wenn das jedoch die anderen o.g. Milben sind, dann ist die Gefahr für die Gesundheit des Vogelbestandes enorm.
      Mit freundlichen Grüßen Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Hallo Eddy,
      Ich kann leider keine Milbenarten unterscheiden. Aber ich werde mir die Zuchtansätze nochmals mit der Lupe anschauen und hier im Internet suchen. Ich hab dem Onlineshop eine Email geschrieben. Vielleicht können die mir sagen was das für Milben sind. Der Laden ist aber eher für Terrarianer. Das Gefährdungspotential ist da sicherlich anders als bei Vögeln. Bevor ich keine Antwort bekomme werde ich die Fliegen auf gar keinen Fall verfüttern.

      Danke für die schnelle Antwort
      Alfred
    • die vom Shop haben recht.
      Es handelt sich um sehr kleine weiße Milben. Das sind Futter Milben und die schaden den Vögeln nicht. Diese Milben leben nicht lange ohne Feuchtigkeit.
      Meine Futteransätze stehen immer auf einer Glasscheibe. So kann man einfach und schnell etwas Glasreiniger auf die Scheibe sprühen und mit zewa wegputzen.
      Alte Ansätze schnell entsorgen.
      Gruß
      Christian
      LG
      Christian aus OWL
    • Hallo,ich hab zwar 100% Milbenfreie Droso-Zuchtansätze (3 Drosophila-Arten),jedoch sind diese Milben nicht die geringste Gefahr für Tiere jeglicher Art,sie bremsen nur etwas die Vermehrung,da sie ja direkt in Konkurenz zum Futter der Fliegen stehn,mehr aber auch schon nicht!lg.Günther
      Ohne Fleiß kein Preis :winke:
    • Hallo miteinander,
      Zu den Drosophila Zuchtansätzen hätte ich noch eine Frage. Ich hab die Zuchtansätze nun seit etwa 2 Wochen bei den Schönbürzeln drin. Inzwischen krabbelt aber nicht mehr all zu viel in den Behältern herum.

      Wie lange kann ich so einen Zuchtansatz in der Voliere lassen?
      Sollte ich den ZA wechseln wenn sich nichts mehr darin bewegt? Oder könnten da noch Fliegen schlüpfen?

      Da die Schönbürzel Nester gebaut haben möchte ich das Futter nicht ausgehen lassen.

      schöne Grüße,
      Alfred