Goldbrüstchenhahn baut kein Nest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Goldbrüstchenhahn baut kein Nest

      Hallo zusammen,
      Vor ca. 2 Wochen hab ich mein Paar Goldbrüstchen aus der großen Voliere rausgefangen und in eine Box (130x50x50) gesetzt um einen Zuchtversuch zu starten. Die Henne hat inzwischen 3 Eier gelegt, allerdings nicht in die angeboten Nistmöglichkeiten. Zwei Eier lagen auf einem kleinen Volierennest zwischen den Zweigen eines künstlchen Bambuszweiges, ein Ei auf dem Boden. Bei den Gemalten Amadinen baut ja nur der Hahn das Nest. Ist das bei den Goldbrüstchen auch so? Der GB-Hahn macht keine Anstalten ein Nest zu bauen. Balzen hab ich ihn auch nicht gesehen. Möglicherweise harmonieret das Paar nicht. Das soll ja bei vielen Arten wichtig sein. Vielleicht könnt Ihr mir Tipps geben. Ich hoffe Ihr könnt euch mit den folgenden Daten ein Bild machen.

      Futter: normales Körnerfutter Astrilden Spezial, Keimfutter auch für Astrilde, rote Kolbenhirse, ab und zu Chicoree, gefrostete Buffalos und Pinkies, Gritt, halbreife rote Kolbenhirse wollten sie nicht.

      Nistmöglichkeiten: großes Exotenkörbchen, halboffener Nistkasten, kleines Volierennest und ein grünes Kaisernest aus Kunststoff. Die Nester hab ich schon etwas vorgefüllt mit Scharpie, Baumwollwatte und einem Gemisch aus heller Kokosfaser, Sisal und Jutefasern. Seit Gestern sammle ich auch kleine Federchen aus der großen Voliere zusammen. Die sind allerdings nicht weiß.

      Nistmaterial auf dem Boden der Box: dunkle Kokosfaser, Scharpie, Baumwollwatte, Grashalme, Gemisch aus heller Kokosfaser, Sisal und Jutefasern.

      Warum baut der Hahn kein Nest? Wäre es sinnvoller gewesen die Goldbrüstchen in der Voliere, mit einem Paar Schönbürzel zu lassen, die ich jetzt auch zur Brut ansetzen möchte?

      Ich hoffe Ihr könnt mir ein Paar Tipps geben. Danke im Voraus!!

      schöne Grüße
      Alfred
    • einen wunderschönen....

      Also da ich selber goldbrüstchen erfolgreich züchte würde ich bei dir vermuten dass das Pärchen nicht harmoniert....
      Ich finde an Futter und nistmaterial hast du alles richtig gemacht.
      Ich mache es nicht viel anders. Wobei ich immer nur die kleinen Exotennester nehme und diese werden immer nur angenommen.

      Was mich aber wundert das die Henne Eier legt sowas hatte ich noch nicht. Bei mir haben sie entweder harmoniert und gebrütet oder haben gar nichts gemacht
    • Hallo Alfred!

      Mehr Nistmaterial uns Futter kann man den beiden ja schon nicht mehr anbieten....müßte eigentlich sein wie im Paradies :hihi: !

      Wir haben ein Paar Goldbrüstchen, die grundsätzlich nur in einer grünen Weihnachts-Tannenzweiggirlande ihr Nest bauen. Die Girlande muß schön dicht zusammen in einer Ecke der Voliere hängen, darin eingebaut ein Holz-Ablaufnistkasten....oben auf dem Deckel des Kastens zwischen den Zweigen wird dann versteckt aus Kokosfaser und Sharpie gebaut. Funktioniert natürlich nur in einer Gittervoliere...in einer Zuchtbox tat sich bei den Beiden überhaupt nichts!

      Das zweite Paar baut grundsätzlich nur in einem Exoten-Ablaufnistkasten mit vorgebautem Nest aus dunkler Kokosfaser und Sharpie.
      Im Moment brüten beide Paare zusammen mit drei Paaren Goulds in einer Voliere. Die muß allerdings groß genug sein, damit jedes Paar sein "Brutrevier" hat! Die Goldbrüstchen fühlen sich in der großen Voliere deutlich wohler als in der Zuchtbox.

      Beide Hähne verbauen dann noch viele weiche Federchen, bevorzugt von unseren Glanzsittichen!

      Es gibt halt auch unter den Vögeln solche, die sich nicht an die "Norm" halten. Also einfach weiter ausprobieren, welche Vorliebe Dein Paar hat. Probiere doch einfach aus, ob es zusammen mit den Schönbürzeln funktioniert. Wobei da die Frage ist, ob den Schönbürzeln die Gesellschaft behagt!

      Goldis.jpg Goldis1.jpg

      P.S. nicht wundern, daß der Kasten so schmuddelig aussieht - die sind ausgebrannt und mit Milban eingeschmiert! Ist also kein Schimmel ;)
      VG Garry und die Vogelbande





    • Hallo Alfred,

      eine Frage: haben sich Deine Paare selbst aussuchen können, oder sind sie von Dir zusammen gesetzt?
      Die bessere Lösung ist immer 2 - 3 Paare kaufen und sich dann selbst finden lassen! Damit hat es bei mir immer mit der Zucht geklappt.

      Wie alt sind Deine Vögel? Wenn sie zu jung sind, kann es sein, das sie die Eier überall hinlegen.

      Viel Erfolg mit der Zucht wünsche ich Dir
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Hallo zusammen und danke für die Ratschläge!
      Ich habe ich Vögel im Februar 2015 auf einer Vogelbörse hier in der Nähe gekauft. Die sind wohl vom Ende 2014. Das sie zu jung sind ist daher eher unwahrscheinlich. Ich hab nur dieses eine Paar Goldbrüstchen. Dass das Harmonieren bei manchen Arten wichtig ist wusste ich eigentlich auch. Bei den Schönbürzeln hab ich deswegen auch 3 Paare gekauft. Hab bei den Goldbrüstchen gelesen, dass es länger dauern kann bis sie sich zusammen finden, sollten sie nicht so gut harmonieren, aber das sie in der Regel trotzdem brüten.
      Die Henne hat die Eier (alle 3 waren unbefruchtet) auf das Volierennest gelegt. Das eine ist wohl runtergefallen weil es keinen Halt hatte. Heute konnte ich beobachten, dass genau dort, auf dem Volierennest angefangen wird Nistmaterial hinzutragen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer ;) . Sollten sie dort weiterbauen wird es aber ganz schön eng. Der Abstand zur Decke der Box ist nicht sehr groß.
      Das Goldbrüstchen Paar zu einem Paar Schönbürzel in die Voliere zu stecken birgt eine gewissen Risiko, dachte ich. Schönbürzel sollen während der Brut recht aggressiv werden. Zumindest gleichen oder ähnlichen Arten gegenüber. Sollte es jetzt nicht klappen ist das aber trotzdem ein Versuch wert.

      @Nico: Züchtest Du die Goldbrüstchen in Boxen, oder in einer Voliere? Hab häufig gelesen das es in einer Voliere wesentlich besser klappen soll.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Hallo Alfred,

      über die Zucht von Goldbrüstchen habe ich zwei Zuchtberichte geschrieben, vielleicht ist für Dich etwas dabei.

      Bei meinen Prachtfinken ist im "Winter" der Frühling ausgebrochen .......
      Zuchtbericht Goldbrüstchen II

      Erfogreich gezogen habe ich bei beiden Variaten sowohl im Kastenkäfig als auch in der Gartenvoliere. Die Voliere hat den kleinen Vorteil, das jedemenge Kleintiere in den "Büschen" und am Boden zu finden sind.

      Viel Erfolg
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Hallo zusammen,
      @bengalus: Ich hatte schon vorher deine Zuchtberichte gelesen. Solche Berichte sind Gold Wert, wenn man so wie ich, noch nicht so viel Erfahrung mit der Zucht von Prachtfinken hat.

      @terraOWL: Du hast sicherlich recht. Ich bin wohl oft zu ungeduldig. Aber dass die Henne einfach so 3 Eier legt ohne das der Hahn überhaupt anfängt ein Nest zu bauen, hat mich schon gewundert.

      Ich wünsch euch ein schöne WE!
      Gruß
      Alfred
    • Hallo terra,
      in der großen Voliere ist schon jemand in Brutstimmung. Ein Bad ist ständig mit Stielen der Rispenhirse und allem Möglichen gefüllt. Ich vermute und hoffe aber das es die Schönbürzel sind. Hab aber noch keinen Vogel beim "Bad trockenlegen" erwischt. Ich werde den Goldbrüstchen mehr Zeit geben, da hast Du recht. Wenn es nichts wird, oder länger dauert wäre das auch nicht so schlimm.

      schöne Grüße
      Alfred
    • hallo chapper

      Also ich habe bis jetzt immer in der Box gezogen 1,2 x 0,5 x 0,5 (in Meter).
      Dieses Jahr versuche ich es auch in der aussenvoliere. Einen Versuch ist es wert.

      Warum ich in der zuchtbox sonst gezogen habe bezieht sich darauf das ich 4 Paare habe. Und somit wollte ich zu Anfang ein verhindern das sich nah verwandte verpaaren. Nun sind die Zuchtpaare alle durch weg blutsfremd und deswegen hab ich drei Paare draußen und 1 paar in der Box.
      Ich glaube es funktioniert beides gut da draußen meine Vögel schon nach 1 Woche Nester ausgebaut haben und nun sitzen.


      Zur kleinen Info am Rande in der zuchtbox sind die ersten geschlüpft und müssten in zwei Wochen ausfliegen.
      Aber nun beginnt die stressige Zeit ;) drei mal am Tag animalisches.

      LG nico
    • Hallo miteinander,
      Der GB Hahn scheint nun doch mit dem Nestbau anzufangen. Er hat es wohl eingesehen, dass es auf dem Volierennest nichts werden kann. Nun baut er, allerdings recht langsam, ins das V-Nest. Natürlich wird das kein so buntes Kunstwerk wie bei Gary's Vögeln. Er hat bis jetzt ausschließlich dunkle Kokosfasern verbaut.
      Heute hab ich die 3 Schönbürzel Paare getrennt um auch bei ihnen ein Zuchtversucht zu wagen. Da ging es ziemlich unruhig zu, in dem Vogelzimmer. Ich hoffe die Goldbrüstchen nehmen mir das nicht zu übel und bauen weiter an ihrem Nest.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • na siehste das klappt doch ;)

      Also meine goldbrüstchen nehmen nur ein paar kokosfasern und dann ausschließlich Baumwolle als nistmaterial. Sie wollen auch nichts anderes haben.

      Mit dem Stress dort drin... Also ich habe bei meinen sehr wenig Probleme damit aber ich habe mitbekommen das während der Brutzeit Streß im Käfig sehr negative Auswirkungen haben kann.
      Sobald junge da sind habe ich keine Probleme.

      LG
    • hallo chapper

      Also dazu kann ich dir nur sagen, dass es bei mir dieses Jahr auch passiert ist.

      Die Eier wurden in einem gebauten Nest (ich habe immer diese kleinen Korbnester) gelegt und mit einmal haben sie aufgehört.
      Da ich aber immer zwei Nester drin zu hängen habe haben sie mit einmal in dem anderen Nest Eier gelegt und diese auch ausgebrütet und nun sind es 4 kleine scheißer.
      Also ich würde mir darüber jetzt keinen großen Kopf machen

      LG Nico
    • Hallo Nico,
      Die bauen jetzt wirklich fleißig. Mal sehen was das wird. In dem Prachtfinkenbuch das ich habe steht drin dass die meisten im Handel erhältliche Exotenkörbchen zu klein sind. Deswegen hab ich bisher immer die größeren gekauft. Sollte es jetzt wieder nichts werden, werde ich mir die kleinen Körbchen besorgen, so wie Du.

      schöne Grüße,
      Alfred
    • Hallo Alfred!
      Ich drücke Dir die Daumen, daß es etwas wird. Unsere sind ja in ihrer Nest-Bauweise auch etwas "anders" ;) . Gebaut wurde wieder mal in einem Exoten-Ablaufkasten.
      Bei uns waren bis jetzt leider die ersten zwei Gelege mit jeweils fünf Eiern unbefruchtet. Bei einem Paar war jetzt im zweiten Gelege etwas Positives beim Schieren zu erkennen....also Hoffnung ;) .
      VG Garry und die Vogelbande





    • also man wird es kaum glauben aber alle meine 5 Paare bauen in diese kleinen Nester ihr Nest.
      Und ich frage mich auch immer wieder wie dort dann 4 kleine Küken und 2 elterntiere drin schlafen können aber es geht wirklich ;)
      Du kannst ja auch ein größeres und ein kleines reinhängen dann können Sie es sich aussuchen

      LG Nico