Vererbungslehre bei Gouldamadinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vererbungslehre bei Gouldamadinen

      Hallo zusammen,
      ich hätte da mal eine Frage, bezüglich der Farbvererbung bei Goulds.
      Das Paar das ich zusammengestellt habe ist farblich wie folgt.
      1,0 SK, LB, Grün x 0,1 RK, WB, Gelb
      Die JV aus dieser Verpaarung werden lt. Vererbungstabelle wie folgt angegeben.
      1,0 50% RK/SK, LB/WB, Gelb SF (Pastell)
      0,1 50% SK, LB/WB, Grün
      Heute habe ich die JV von den AV getrennt, es waren 4 JV mit den Farben
      1 mal 1,0 Gelb FS (Pastell), 2 mal 0,1 Grün und 1 mal Gelb
      Kann mir vielleicht jemand sagen wie es zu diesem Gelben JV kommen kann :?:
      Vielen Dank für euere Antwort
    • Eine gelbe Henne kann eigentlich nur fallen, wenn der "Grüne" Hahn ein Pastell-Hahn ist. Es kommt manchmal vor, daß Pastellhähne in LB/SK so dunkel sind, daß sie kaum von Grünen zu unterscheiden sind.
      Also bitte wirklich mal ein Bild einstellen, vielleicht kann man´s ja erkennen.
      :gouldians: Grüße aus Köln von Michael und der : :gouldians:
    • Hallo,
      danke für die Antwort.
      Ich züchte ausschließlich paarweise in Zuchtboxen.
      Der Hahn ist devinitiv aus eigener Nachzucht und die Eltern waren WF
      Gelbe hatte ich zu dieser Zeit noch nicht.
      Habe ein Foto vom Hahn und den JV gemacht. Die Henne sitzt bereits wieder auf Eiern der zweiten Brut.
      PS: Ich hoffe es funktioniert mit den Bildern
      LG
      Dateien
      • K640_IMG_7516.JPG

        (47,79 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • K640_IMG_7510.JPG

        (80,98 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • K640_IMG_7511.JPG

        (67,21 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo avis!

      Vielen Dank für die Bilder....einen sehr schönen SK Hahn hast Du da!

      Soweit ich das jetzt grade auf den Handy erkennen kann, handelt es sich bei dem letzten Foto um zwei pastell-farbene JV...einer in LB und einer in WB.
      Auch auf dem zweiten Bild mit den beiden grünen Hennen, sieht es mir so aus, als wenn zumindest der hintere Vogel auch ein WB ist.
      Würde also bedeuten, daß dein Zuchthahn spalt in WB ist.
      Ist aber alles nur eine Vermutung von mir.... ;)

      Ich bin gespannt, wie sich die vier weiter entwickeln :prima:
      VG Garry und die Vogelbande





    • Der Hahn ist definitiv wildfarben.
      Dann bleibt eigentlich nur noch die Möglichkeit einer Spalterbigkeit in rezessiv-gelb. Das Ganze gemischt mit einer geschlechtsgebunden gelben Henne ergibt beim Nachwuchs ein ziemliches Chaos........
      :gouldians: Grüße aus Köln von Michael und der : :gouldians:
    • misa schrieb:

      Der Hahn ist definitiv wildfarben.
      Dann bleibt eigentlich nur noch die Möglichkeit einer Spalterbigkeit in rezessiv-gelb. Das Ganze gemischt mit einer geschlechtsgebunden gelben Henne ergibt beim Nachwuchs ein ziemliches Chaos........
      Das denke ich eher nicht, wobei es natürlich möglich ist!
      Rezessiv-gelbe Vögel in D zu finden war bis vor einiger Zeit fast nicht möglich....


      avis schrieb:

      Kann mir vielleicht doch noch jemand erklären wie es zu dem gelben JV kommen konnte? Lt. Vererbungslehre ist es ja nicht so vorgesehen!
      Es gibt bei den Pastell-Hähnen verschiedene Phänotypen, d.h. es gibt einen dunklen und einen hellen Typ. Der dunkle Typ des einfaktorien Hahns ist im Rückengefieder grau-grün überzogen. Der helle Typ des pastellfarbene Hahns ist im Rückengefieder gelblich-grün übergossen. Der dunkle Typ ist lilabrust, bei dem hellen Typ weißbrust und rosabrust.

      In dem angehängten Link sieht man ganz gut die verschiedenen Typen in Gegenüberstellung gouldianfinches.eu/en/fotogale…een-and-pastel-mutations/

      Schaust Du Dir die möglich Kombination des Hahns in lilabrust/spalt weißbrust an, kannst Du erkennen, das einfaktorische gelbe (pastell) Hähne den dunklen und hellen Typs zu je 25% möglich sind.
      gouldianfinches.eu/en/geneticka-kalkulacka/germany/

      Daher auch meine Vermutung, wie bereits in Post #6 geschrieben, daß es sich eventuell um einen pastellfarbenen weißbrust JV handeln könnte.

      Wenn ich es zeitlich schaffe, mache ich heute Nachmittag mal Fotos unserer Pastell-Hähne verschiedenen Typs .
      ;)

      P.S. für diejenigen, die diese Vererbungstafel noch nicht kennen: wenn du mit dem Curser auf die grün unterstrichenen Bezeichnungen der Nachkommen gehst, öffnet sich ein Bildfenster des jeweiligen Vogeltyps.
      VG Garry und die Vogelbande