Bei meinen Prachtfinken ist im "Winter" der Frühling ausgebrochen .......

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei meinen Prachtfinken ist im "Winter" der Frühling ausgebrochen .......

      Goldbrüstchen clarkei I 1. Ei 30.10.2015, geschlüpft am 11.11.
      Goldbrüstchen[b] clarke II[/b] 1. Ei08.11.
      Blaukopfastrild I 1. Ei 10.11.

      Goldbrüstchen I ([i]Amandava subflava clarkei)[/i]

      Die Goldbrüstchen gehören mit einer Länge von 8,5 - 10 cm und einer Körpermasse von 4 - 10,9 g (clarkei 4 - 7,1 und subflava 5,2 - 10,9 g) zu den kleinsten afrikanischen Prachtfinken.

      Unterarten: 3 sind anerkannt:
      • Amandava subflava subflava
      • Amandava subflava clarkei
      • Amandava subflava niethammeri
      Amandava subflava niethammeri ist die Unterart, die sehr selten eingeführt wurde bzw. wird.
      Farblich wie Amandava subflava subflava aber ohne orangefarbenen Fleck in der Kropfmitte, Unterseite satt zitronengelb bis goldgelb.
      Die Weibchen aller Unterarten sind kaum unterscheidbar!

      Dies soll nur eine grobe farblicher Beschreibung dieser Vögel sein, alles weitere bitte aus der Fachliteratur (s. u.) entnehmen.

      Zuchtablauf:

      Nachdem die Vögel 15. Oktober 2015 aus der Gartenvoliere in die vorgesehenen Käfig im Haus umgesetzt wurden, habe ich das Paar Goldbrüstchen, clarkei, mit 2 Jungvögeln, (wurden aber noch weiterhin von Ihren Eltern gefüttert) separat in einen Käfig untergebracht.

      Die Eltern bzw. die Jungvögel hatten kein Problem mit dem Umsetzen.

      Der Kastenkäfig Maße: B 102 x H 43 x T 51 cm.
      Ausgestattet mit Buchenzweige und Äste von Kiefern sowie Nester: 1 halboffener Kasten und 1 Kaisernest (mit dem alten Nest, etwas gesäubert).
      Am 29.10. hat das Weibchen das Nest sorgfältig "überprüft" und für gut empfunden.

      Das 1. Ei wurde am 30.10. gelegt und es folgten noch 2 weitere. Ab dem 9.11. kleine Mehlwürmer und zusätzlich als Keimfutter Manna-, Senegalhirse, Knäulgras und etwas Eifutter gereicht.

      Am 11.11. das 1. junge entdeckt. Die Jungvögel von der vorherigen Brut sind immer noch mit in dem Käfig. Ich sehe das als Vorteil, sie sehen gleich wie das mit dem Brüten usw. abläuft.

      Das mache ich bei alle Vögel so, Ausnahme wenn die Vögel von den Elterntieren vertrieben oder gejagt werden.
      Das Futter habe ich etwas umgestellt, es wurde mehr Kolbenhirse rot, und die Einzelsaaten (s. Keimfutter) zu dem Astrilden-Spezial (von Fa. Blattner) gegeben.
      Außerdem wird bei mir folgendes an mineralischen Futter angeboten: Buffalos (nicht zu viel!! davon anbieten, kann zu Verdauungsstörungen führen), kleine weiße Mehlwürmer. Keimfutter
      (von viele kleine Hirsearten), Ei- und Weichfutter usw. beide Elternteil füttern.
      Die ersten Bilder von den 3 jungen wurden im Alter von 4 Tagen gemacht,
      die zweite Serie im Alter von 8 Tagen s. Bilder
      Das 1. Bild zeigt 1.1 mit 2 Jungtiere 2 Monate alt


      Über die beiden anderen Paare
      Goldbrüstchen II 1. Ei 08.11.
      Blaukopfastrild I1. Ei 10.11.
      melde ich mich wenn die jungen geschlüpft sind, hoffentlich.



      Quellenangaben: Prachtfinken Afrika, Jürgen Nicolai (Hrsg), Joachim Steinbacher (Hrsg), Renate van den Elzen, Gerhard Hofmann, Claudia Mettke-Hofmann: „Prachtfinken - Afrika", Serie Handbuch der Vogelpflege, Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart 2007, ISBN 978-3-8001-4964-3.

      Bildmaterial: bengalus
      Dateien
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • Hallo "Bengalus"
      Danke für die ausführliche Berichtersattung
      und natürlich sind die Daumen gedrückt dass Alles gut geht und die Jungen auf die Stange kommen.

      bengalus schrieb:

      Die Jungvögel von der vorherigen Brut sind immer noch mit in dem Käfig
      Das finde ich sehr gut, obwohl ich auch schon über "zu große Störung" bei dieser Konstellation gelesen habe.
      Aber wie man sieht, es geht auch mit den letzten JV und so ist das vom Fall z. Fall unterschiedlich.
      Freu mich für Dich und wie gesagt -> :thumbsup:
      MfG Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Hallo,

      neue Bilder von meinen 18 Tage jungen Amandava subflava clarkei I.

      Bei meinen anderen Paaren
      Goldbrüstchen II 1. Ei 08.11. - 23.11. geschlüpft
      Blaukopfastrild I 1. Ei 10.11. - 28.11. geschlüpft

      Bilder folgen demnächst.

      Zuchtbericht über Blaukopfastrild I (Uraeginthus cyanocephalus) folgt.
      Dateien
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bengalus ()

    • Hallo,

      heute sind die Goldbrüstchen clarkei I ausgeflogen, Nestlingsdauer 23 Tage.
      1. Bild zeigt 1. Goldbrüstchen mit JV 2,5 Monat bei "Nestkontrolle". Nachdem die Bilder geschossen wurden sind alle drei JV ausgeflogen.
      Am Abend sind sie wieder ins Nest zurück.
      Dateien
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf: