Forbes Papageiamadinen oder Ringelamadinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forbes Papageiamadinen oder Ringelamadinen

      Hallo,
      ich möchte mir noch eine zweite Voliere anschaffen. Nun bin ich beim Überlegen welche Vogelart ich hineinsetze.
      Ich schwanke zwischen Forbes und Ringelamadinen.
      Welche ist denn pflegeleichter? Das heißt jetzt nicht dass ich mich vor der Arbeit scheue. Ich habe aber schon paar Mal gelesen, dass die Forbes sehr unruhig sein sollen. Wie sieht es mit dem Gesang der beiden Arten aus. Zuviel findet man ja nicht wirklich im Internet.
      VG Rici
    • also ich hatte beide Arten in einer Gemeinschaftvoliere mit anderen Finken

      Und ich habe dann die forbes abgeschafft und auch rotkopfpapagei amadienen habe ich abgeschafft sie waren für meine Verhältnisse zu sehr aufgeregt.
      Sie vertagen sich super mit anderen Finken aber sie sind so neugierig das ich gemerkt habe, dass sie dadurch meine anderen bei der Brut stören.
      Ich habe nun ringel noch als einzige Australier in der voliere.
      Und ich finde mit denen geht es super.
      Ich finde die ringel werden auch zutraulich sodass sie nicht so scheu sind wenn man die voliere betritt.
      LG nico
    • Thema Ringelamadinen kann ich nicht wirklich beantworten (besitze keine Ringeln),
      aber über Forbes kann ich sagen dass ich von der Art sehr begeistert und beeindruckt bin.
      Die Haltung ist nicht besonders schwer, geräumige und gut strukturierte Voliere, gutes Papageiamadinen-Futter
      und alle anderen "Zusätze" die man bei der Prachtfinken- und Papageiamadinen-Haltung auch braucht.
      Der Gesang ist leise und absolut nicht störend, die von Dir benannte "Unruhe" ist für mich keine wirkliche Unruhe,
      das ist der normale Bewegungsdrang der Art. Die Forbes sind wie auch die anderen Papageiamadinen sehr flink und beweglich
      was ich als sehr interessant empfinde, in eine Forbes-Voliere ist immer Bewegung.
      Die o.g. große Voliere und die Bewegung sind für Papageiamadinen sehr wichtig,
      Papageiamadinen neigen zur Verfettung was (wie wir alle wissen) schlimme Folgen haben kann.

      Wenn man die Art mit anderen und sehr ruhigen Prachtfinken vergesellschaften will, dann sieht das schon anders aus,
      dann muss man in der Tat die Temperamente aufeinander abstimmen und passend wählen.

      Gruß Eddy
      PRACHTFINKENFREUND