neuanschaffung Diamantamadinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Rene,

      ich halte sie sogar während der Zucht mit allen anderen Prachtfinken zusammen. Nur am Tag des Ausfliegens der Nestlinge waren die Elterntiere zueinander sehr aggressiv. Hatte fast den Eindruck, dass sie aufeinander eifersüchtig sind. Das legte sich Gott sei Dank bereits einen Tag später wieder. Bei der zweiten Brut waren die drei Jungvögel der ersten Brut auch in der Voliere und alles ging gut. Nur wenn sie dem neuen Nest zu nahe kamen, wurden sie verjagt. Ich habe aber auch eine große Außenvoliere mit zusätzlichem Wärmeraum, da verteilt sich das ganze.

      Kann sein, dass ich mit meinen Glück hatte, man liest nämlich immer wieder, dass viele Diamantamadinen aggressiv sein sollen. Das kann ich so nicht stehen lassen. Würde dir empfehlen, welche mit DNA zu kaufen, denn man kann sie nur schwer unterscheiden.
      Irgendwo hab ich gelesen, dass die Henne die dunklere Stimmlage haben soll, das ist bei meinen auf jeden Fall nicht so, meine Henne hat die helleren Töne.

      Wenn du noch was wissen willst, schreib wieder!

      Schönen Abend
      Cambria
    • Ich halte Gemalte, Orangebäckchen, Schönbürzel, Grüne Tropfen, Blaukopfschmetterlingsfinken und die Diamantamadinen.

      Wobei ich inzwischen aber der Ansicht bin, dass diese Konstellation nicht optimal ist, da die Diamantfinken sehr kräftige Vögel sind. Gegen die zierlichen Afrikaner schon eine Wucht, aber das ist eine optische Sache, die jeder mit sich ausmachen sollte. Vertragen tun sie sich gut, da gibt es keine Probleme.

      Ich füttere Exoten Spezial, Astrildenfutter, rote Kolbenhirse, Gurke, Chicorée (da fressen sie bis nichts mehr da ist), zur Zucht Silberhirse, Fruchtfliegen, Pinky's, Buffalowürmer und angekeimtes Futter, Eifutter. Wobei die Diamantamadinen aber dieses Angebot nicht alles brauchen würden, ist in einer Gemeinschaftsvoliere aber nicht anders möglich.

      Vielleicht meldet sich noch jemand, der Diamantamadinen zusammen mit Goulds hält und andere Erfahrung hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cambria ()

    • Meine Außenvoliere ist 2,30 m breit, 2 m hoch und 4 m lang, fast genauso groß ist der Wärmeraum.
      Im Keller hab ich zwei Volieren, die sind in etwa gleich groß, 2 m breit, 2 m hoch und 2,5 m lang.
      Momentan hab ich neun Zuchtpaare und derzeit noch acht Jungvögel sowie einen einzelnen älteren Veilchenhahn.