Trennen von den Alttieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trennen von den Alttieren

      Hallo ich habe mal wieder eine Frage an die erfahrenen Züchter unter uns ;-)

      Und zwar wollte ich fragen wann ich die kleinen von den Alttieren trennen sollte?
      Also ich habe gesehen das sie schon selber fressen aber auch noch ab und zu ganz selten gefüttert werden bzw betteln.
      Und ich habe gesehen das sogar stellen Weise die Henne sie ein wenig verjagt.

      Ich möchte Sie aber nicht zu früh trennen nicht das sie dann doch nicht selbstständig sind.
    • Die oft beschriebene Zeit der Trennung passiert zwischen dem 35 und 40 Lebenstag, nach dieser Zeit fängt die Jugendmauser schon langsam an und die Goldbrüstchen sind in der Regel vollkommen selbstständig.
      Wie gesagt, es sind nicht meine eigenen Erfahrung, die Angaben findet man in versch. Büchern und Zuchtberichten.
      MfG Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Hallo Nico,

      ich habe gerade meinen Zuchtbericht über Goldbrüstchen clarkei hochgeladen, da habe ich beschrieben wie ich es halte.
      Bei mir werden sie getrennt, wenn sie kpl. durchgefärbt sind. Die "Jungvögel" lernen so wie die "neuen jungen" von den Elterntieren gefüttert werden und helfen dann (füttern auch) ihre Geschwister.

      Wenn ich dann über Kreuz neue Paare zusammen stelle, habe ich noch nie Probleme mit dem neuen Paar beim Brüten und der Aufzucht bekommen.
      Gruß bengalus
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf:
    • also dein Berichte ist top ohne Frage, bengalus.
      Meine Erfahrungen mit der Zucht von goldbrüstchen ist ähnlich mit deiner.
      Bloß hab ich mitbekommen, das mein Pärchen mit jv Zusammen nicht immer gut geht, weil bei mir die jv immer wieder mit in das Nest geflogen sind und somit die Brutphase der Henne gestört haben.
      Deswegen habe ich sie getrennt, nach dem sie Futter fest waren.

      Aber so macht halt jeder seine Erfahrung.
      Der Hintergrund hinter deinem Vorhaben ist hervorragend, denn somit sichert man das die kommende f1 es genauso gut macht.

      Wie gesagt ich hatte nun schon drei erfolgreiche bruten dieses Jahr.
      Und ab nächstes Jahr geht es hoffentlich weiter.

      LG nico
    • Hallo Nico,
      die Jungvögel fliegen mit ins Nest, bei mir auch. Aber nicht alle. Gesehen habe ich bislang immer nur einen bzw. zwei Jungvögel mit einem Elternteil.
      Nachts waren sie nie mit im Nest. Es ergaben sich aber keine Probleme.
      Selbst wenn ich zur Blutauffrischung ein neues Paar gekauft habe, bin ich so vorgegangen. Vielleicht haben die Vögel selbst immer den passende Partner gefunden. Ich kaufe immer 2 - 3 Paare und lasse dann selbst aussuchen.
      :grüner tropfen: Viele Grüße von bengalus :gelbbauch: :blaukopf: