UV Licht hilft bei vermuteter Kahlköpfigkeit

    • UV Licht hilft bei vermuteter Kahlköpfigkeit

      Huhu :mütze:

      Ich möchte Euch nun mal von meiner Erfahrung mit der vermuteten Kahlköpfigkeit von meinem "Jojo" erzählen.

      Als ich Jojo gekauft habe, hatte er eine fantastisch kirschfarbene Kopfmaske...und war bei seiner Dame sehr begehrt. :lachen:
      Nach ca. 2 Jahren verlor er nach und nach immer mehr seiner schönen Kopffedern, bis er fast komplett kahl war.
      Seitdem hieß er bei uns "Glatze". :auslachen:
      Tja, ich habe ihn auf alles testen lassen, doch es war vergebens. Die Tierärztin meinte, ich solle ihn über den Sommer raussetzen und im etwas Sonnenlicht gönnen.
      Leider hatte ich nicht die Möglichkeit ihn in eine Außenvoli zu setzen, doch was tut man nicht alles für die Vögel ...!!!
      ...konnte ich mit meiner mum den rest der Familie überzeugen, eine Außenvoli zu bauen.
      Nach mehreren Wochen arbeit, wurde sie pünktlich zum herlichen Sommerwetter fertig.
      Somit konnte gleich meine gesamte "Herren-Gemeinschaft" nach draußen entlassen...
      Mit der Zeit bekam dann der Jojo immer mehr Federkiele und sah nun bald wieder wie ein Vogel aus.
      Alle Pieperchen nahmen reichlich Sonnenbäder und ließen den Wind durchs Gefieder wehen... :fliegen:
      Man hat ihnen richtig ansehen können, wie sehr sie das genossen haben.

      Also am Ende haben wir nur für den Jojo die Außenvoliere gebaut. :hihi:
      Aber wie man auf diesen Bildern sieht, hat es sich total gelohnt.
      An alle die Vögelchen mit verdacht auf Kahlköpfigkeit haben: Die Witterung und besonders die UV-Strahlung wirken Wunder.


      Im Anhang sind Bilder vor dem "Sommer-Urlaub".
      Liebe Grüße Janka
      Dateien
      • IMG_0473.JPG

        (64,06 kB, 46 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_8846.JPG

        (40,05 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMGP_0500.jpg

        (108,53 kB, 45 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMGP_0521.jpg

        (102,45 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMGP_0551.jpg

        (94,29 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • So, und nun hier die Bilder nach dem "Sommer-Urlaub".

      Liebe Grüße Janka
      Dateien
      • IMG_0139.JPG

        (134,66 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1423.JPG

        (125,44 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0147.JPG

        (108,65 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0148.JPG

        (110,38 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Sommerurlaub hat einfach für optimale Vitamin D3 – Umwandlung gesorgt :thumbsup:
      Freu mich fuer Dich Java (und auch fuer den Hahn)
      Das ist genau der Punkt wo ich immer wieder sage dass die UV Beleuchtung (kuenstlich oder die Sonne)
      eins der wichtigsten Elemente der Vogelhaltung ist!!!

      Vitamin D:
      Dieses Vitamin ist für den Mineralstoffwechsel maßgeblich verantwortlich.
      Gleichzeitig unterstützt es die Aufnahme von Spurenelementen, wie Kalzium und Phosphor, die äußerst wichtig für den Knochenbau sind.


      Wie man unschwer erkennen kann sind das auch Elemente die fuer die Federbildung ein Grundvoraussetzung sind!

      Fuer mich ist das ganze total klar, ich halte meine Voegel im Sommer in der Gartenvoliere wo die
      Sonne die ''Federkugeln'' streicheln kann. Der Glanz und Schoenheit des Gefieders ist der Beweis dass die UV-Strahlung Wunder bewirkt :thumbsup:
      MfG Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • eddy schrieb:

      Das ist genau der Punkt wo ich immer wieder sage dass die UV Beleuchtung (kuenstlich oder die Sonne)
      eins der wichtigsten Elemente der Vogelhaltung ist!!!


      Ja, die UV Beleuchtung ist echt wichtig,...allerdings haben die UV-Lampen in dieser Angelegenheit nicht die erhoffte Wirkung gebracht. :grübel:
      Denn genau diese Arcadia-Bird-Lampen benutze ich....
      Aber sonst finde ich diese Lampen echt super, dadurch kommen die Farben der Vögel besonders schön zur Geltung.

      Sonst hat du aber vollkommen recht!!!
      Sommerurlaub ist immer das Beste !!! :fliegen: :prost2:

      Liebe Grüße Janka
    • Kuenstliche UV-Beleuchtung hat einen Nachteil und zwar,
      in einer Entfernung von 50cm kommt von den UV-Strahlen nix mehr an!
      Also bitte die Beleuchtung immer ganz nah ueber den Sitzstangen montieren sons ist die UV-Ausbeute kaum von Bedeutung!!!
      Weiterhin ist bei der durchnittlichen Leuchtdauer nach ca. 6 bis 10 Monaten das Licht nichts mehr wert,
      die Lampe ist regelrecht VERBRAUCHT und muss unbedingt erneuert werden!
      Deswegen ist die Aussenhaltung so gut, weil die Sonne ein dauerhafter UV-Spender ist.
      Ich tausche meine UV-Lampen 1x jaehrlich aus, das bedeutet nach der Winterperiode werden alle Lampen erneuert
      das bedeutet wiederum dass die LAmpen nur 6 Monate im Einsatz waren!
      MfG Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Diese UV Lampen haben sogar nur eine Reichweite von 20 cm ab 30 cm kommt nichts mehr an auch ist die UV Wirkung schon nach einem Monat verbraucht. Hatte ich schon in einem anderen Beitrag geschrieben. Wurde von einer Dame bestätigt die sich mit diesen Lampen beschäftigt hat. Hatte damals meinen Vater daraus angesetzt.
      :paul: Gruß Jessi :paul:
      :blaukopf: :jap.mövchen: :muskatfink:
    • Ich habe seit August 2016 vier Gouldis, alles Männchen, ein Schwarzkopf, ein Gelbkopf und zwei Rotköpfe.
      Der eine der Rotköpfe verlor innerhalb kurzer Zeit sämtliche Kopffedern und wurde wirklich zum Glatzkopf. Seitdem ich vor 10 Tagen eine UV-lampe über die Voliere gehängt habe, fangen nun endlich nach einem halben Jahr auf dem Kopf die Federn wieder an zu sprießen. Der Züchter meinte es könnte eine Schildrüsenunterfunktion sein. Folgendes ist mir bei dem Vogel noch aufgefallen. Die Beine und Krallen sind bei der Glatze schuppiger und spröder als bei den anderen Vögeln. Außerdem hat sich der Schnabel sehr dunkel verfärbt. Da gerade dieses Männchen von den anderen Männchen besonders viel getreten wurde, hatte ich schon angenommen, dass dieser gerade eine Geschlechtsumwandlung durchmacht. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
    • Glatze schrieb:

      Da gerade dieses Männchen von den anderen Männchen besonders viel getreten wurde, hatte ich schon angenommen, dass dieser gerade eine Geschlechtsumwandlung durchmacht. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Sorry :omg: :ohnmacht: :hihi: :hihi: .
      Auf Grund Deines spärlich ausgefüllten Profiles, kann ich leider nicht erkennen wie alt Du bist!

      Das Geschlecht eines Individuums ist genetisch festgelegt und ändert sich in nur ganz wenigen Ausnahmen. Dazu gehören m.M. nach nur einige wenige Fische und eine Muschelart. Speziell bei Gouldamadinen gibt es das nicht!!!



      Ich denke, daß Du nach deiner Beschreibung eine einzelne Henne im Bestand hast.

      Glatze schrieb:

      Außerdem hat sich der Schnabel sehr dunkel verfärbt. Da gerade dieses Männchen von den anderen Männchen besonders viel getreten wurde

      Stelle doch mal eine Foto des Vogels ein, dann können wir Dir mit Sicherheit sagen ob Hahn oder Henne.
      VG Garry und die Vogelbande