Safranammern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Safranammern

      Sicalis flavoela
      Hier ein paar Fotos...z.Zt. ist nur ein 8 tage alter JV geschlüpft. Ringe (3,5mm) leider immer noch nicht eingetroffen, alle anderen sind angekommen.
      Ist ärgerlich.
      Wenn noch Fragen dazu sind.....
      Siggi
      Dateien
    • Ja, können rabiat werden. Sicher nicht mit Girlitzen zusammen halten.
      Bei PF gibt es kaum Probleme, aber es sind große Unterbringungen zur Zucht nötig,wenn Vergesellschaftungen vorgenommen werden.
      Den Winter verbringen sie bei mir drinnen in Boxen nach Geschlechtern getrennt.
      Der Vater der JV die im Eröffnungstread gezeigt wurden, erlitt dieses Schicksal am Schlupftag, als die nächsten 5 JV schlüpften.
      Siggi
      Dateien
    • Wird bei mir wohl nicht an der Gruppenhaltung gelegen haben, da sich nur das Zuchtpaar in der Voliere befand.
      Die Henne killte mir im nächsten Jahr auch wieder einen Hahn.
      Nun ist sie mit einem 8monatigen Hahn zusammen und alles ist zur Zeit Tutti Kompletto.
      Ihre Tochter hat mit einem blutjungen Hahn einen JV im Nest.
      Ist hat schon ein neues Nest in einem anderen Nistkasten gebaut worden und sie wird in 3-4 Tagen anfangen zu legen.
      Der JV ist dann 13 Tage alt. Mal sehen wie es dann mit der weiteren Fütterung geht.
      Siggi
    • Man liest hier und da mal dass die Gefiederfarben Grün und (hauptsächlich) Gelb die Safranammern besonders aggressiv werden lassen.
      Ich denke dass das für die Vergesellschaftung mit anderen Vogelarten von Bedeutung ist, jedoch in der Problematik Paarverhalten sehr kompliziert ist.
      In der Natur leben die Vögel in großen Schwärmen, vielleicht ist das der Schlüssel zum Erfolg (wie Finkenheim schreibt "Ab Gruppengrößen >10 wird es friedlicher")
      Kann das sein dass die Vögel in der kleinen Gruppe die physischen- sozialen- und psychischen Bedürfnisse nicht leben oder ausleben können?
      MfG Eddy
      PRACHTFINKENFREUND
    • Ich schrieb ja schon das sie drinnen in Boxen nach Geschlechtern getrennt überwintert werden.
      Kommen aber 2 Hähne dann in Brutstimmung und schaukeln sich mit Singen hoch, so wird es auch hier gefährlich.
      In meinem Fall konnte ich früh genug eingreifen, die anderen 3 Hähne in der gleichen Box waren nicht in Mitleidenschaft gezogen worden, auch nicht bis zum Frühjahr. Einen mußte ich allerdings ausquartieren.
      Der hatte einige Verletzungen am Kopf.
      Sicher nicht gelbgrundige Vögel zur Brutzeit mit vergesellschaften, aber die DPA (Grün) und Gouldamadinen (gelber Bauch) wurden nicht behelligt. Bei Kanarien und Girlitzen gäbe es sicher ein Gemetzel, dito andere Ammernarten.

      Siggi