Wachtelastrild

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wachtelastrild

      Hallo

      Ich hoffe ich bin im rechten Forum gelandet.

      Noch bin ich relativ frisch in der Finkenhaltung und habe mir daher vor kurzem ein tolles Buch über die verscheidenen Finken geholt die es so gibt. Besonder ins Auge gefallen sind mir da die zwei Wachtelastrilde. Nun hab ich versucht mich mal etwas schlauer über die tierchen zu machen doch mit wenig Erfolg. Daher wende ich mich nun einmal an das Forum hier.

      Gibt es die hübschen überhaupt in Privathaltung? Kommt man an die auch irgendwie ran? Wie schwer ist die Haltung im Endeffekt bzw. kann jemand einen Haltebericht hier geben?

      Danke schonmal für eure Zeit.

      LG Claudia
      Liebe Grüße Claudia
    • Hallo Claudia

      Erst mal ein Herzliches Willkommen hier im Forum. Also zu deiner Frage zu denn Wachtelastrilden. Ja es gibt diese schönen Vögel noch, allerdings nur noch selten in unseren Volieren zu finden. Öfters findest du dann schon die Rebhuhnastrilden. Von der Haltung her sind Sie eigentlich nicht so anspruchs voll zumindestens ws ds Futter betrifft. Falls man aber doch mal das Glück haben sollte und welche bekommen sollte dürfte der Preis bei ca. 200 - 250 € das Paar liegen.
      Hatte vor 10 Jahren mal welche gehabt leider ohne Zucht erfolg, sind ansicht wunderschöne Tiere und auch sehr verträglich.
      Hoffe konnte dir ein Wenig weiter helfen hier mit. ? Ach ja im Prachtfinken Lexikon findest du noch ein Paar Info´s .


      Stefan
      Lebe im hier und jetzt, du lebst nur einmal !!!
    • HeyMiril,
      Ja Wachtelastrilde sind toll!
      Aber Coco hat leider Recht die gehören zu den immer seltener werdenden afrikanern.
      Aber auch die Rebhuhnastrilde sind nicht so zahlreich das man sie an jeder Ecke bekommt.Wie Du sicher schon am Preis erkannt hast.
      Gruß Franky
      Die Zeit ist eine große Lehrerin. Schade nur, daß sie ihre Schüler umbringt./Curt Goetz
      prachtfink-schnieders.de
    • Nachzuchten sind zur Zeit keine bekannt. Hat ganz, ganz selten welche gegeben.
      Würde mich als nicht versierter, erfahrener Halter von Astrilden erst mal mit etwas problemloseren Tieren beschäftigen.
      Einmal der Preis und die Schwierigkeit gute Tiere ("Importe") zu bekommen und zum Zweiten die nicht leichte Züchtbarkeit.
      Sollten große Volieren zur Verfügung haben...ich spreche hier von mehreren Quadratmetern Bodenfläche.
      Siggi
    • Hallo

      danke für die flotten Antworten, irgendwie hab ich mir aber das schon gedacht was ihr so geschrieben habt, ich hab ein Händchen dafü immer die Tiere toll zu finde die es a) entweder kaum gibt und b) dazu noch teuer sind *lach*

      LG Claudia
      Liebe Grüße Claudia
    • Hallo,und Guten Abend
      In den letzten Jahren sind bei Importen immer nur Rebhuhnastrilde gekommen,keine Wachtelastrilden,leider kennen viele den Unterschied nicht bzw.fassen alles unter der Rubrik Wachtelastrilde zusammen,was so ja nicht stimmt,aber teilweise in der Literatur so auch verkauft wird.Schön und Interressant sind beide Arten,und nach ein Paar Tagen haben Sie auch ihre schreckhaftigkeit abgelegt,und können sehr gut Entfernungen nach den hubschrauberartigen Aufflügen abschätzen.(Wie schon gesagt,viel Raum und Versteckmöglichkeiten sind wichtig)
      Übrigens,im Zoo Wilhelma in Stuttgart gibt es diese herrlichen Vögel zu bewundern.
      Gruß
      Uwe