Gefragte bzw. seltene Prachtfinken die zu mir passen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gefragte bzw. seltene Prachtfinken die zu mir passen?

      Hallo liebes Forum,

      eventuell könnt ihr mir helfen.

      Ich hatte ja in meinem Leben schon wirklich viele verschiedene Arten von Vögel.
      Sittiche, Papageien, Cardueliden, Weichfresser und auch den ein oder anderen Prachtfinken.

      Viele davon auch erfolgreich nachgezogen und manche sogar Ausgestellt...Ausstellungen mache ich aber keine mehr! Aus verschiedenen Gründen.

      Jetzt möchte ich nach ein paar Jahren Abstinenz wieder mit Prachtfinken in der Innnenhaltung beginnen.

      Ich möchte aber eine "kleine" Herausforderung bzw. möchte ich mit der Haltung und eventuell Nachzucht zum Arterhalt beitragen.

      Daher suche ich eher "gefragte" bzw. schwieriger zu züchtende Prachtfinken.
      Voliere wird erst gebaut wenn die Art fest steht um direkt auf den Bedarf der Art eingehen zu können.
      Dass Prachtfinken eher zu den leiseren Vögel gehören ist mir klar, dennoch sollten die empfohlenen Finken nicht zu laut sein (Nachbarn in der Wohnungshaltung).

      Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps.
      Liebe Grüße aus Österreich - Euer Prachtfink 2.0

      :gouldians:
    • New

      Die Frage lautet ja nicht ob das Forum ausgestorben ist oder nicht.
      Woher sollen denn andere Leute wissen, welche Vögel zu dir passen oder nicht? :hmm:
      Du fragst doch auch keine Fremden, welches Auto zu dir passt und welches du dir kaufen solltest?!

      Wenn du eine Herausforderung suchst, heirate doch einfach, vorausgesetzt du bist es nicht schon. :D

      Aber versuche es doch mal mit Kolibris, ich glaube da hast du genug Herausforderungen.

      Naja, die Aussage, man will mit der Zucht zur Arterhaltung als Privatzüchter beitragen, halte ich für fragwürdig, zumindest was den Nutzen bzw. Sinn betrifft.

      Im übrigen ist die Haltung jeder Vogelart eine Herausforderung.

      Allein die Haltung einer "schwierigen oder seltenen Art" in einer Zimmervoliere (zumindest habe ich das so verstanden) halte ich für völlig aussichtslos. Ich glaube da müsste man, was die Voliere betrifft ganz andere Geschütze auffahren.

      Dein Vorhaben mag dich ehren, aber für mich stellt sich bei sowas immer die Frage, warum will eine einzelne Person unbedingt extrem seltene oder schwierige Arten halten?
      Ich denke auch, der grosse Boom mit Prachtfinken ist vorbei.
      Meine ersten Goulds habe ich Anfang der 90iger Jahre bekommen. Da war es noch richtig schwierig an solche Tiere zu kommen. Vom Preis ganz zu schweigen. Was ist heute? Die Tiere sitzen teilweise ewig in Zoohandlungen oder beim Züchter.

      The post was edited 1 time, last by Olilxi18 ().