Seit Umzug Badehaus-Verweigerer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Seit Umzug Badehaus-Verweigerer

      Hallo ihr Lieben,

      wie ihr ja mitbekommen habt, bin ich umgezogen und meine Vögel haben eine neue Voliere bekommen. Viel Stress natürlich für die armen Piepser.
      Ich habe meinen Vögeln natürlich Zeit gegeben, sich einzuleben. Sie sehen auch nicht gestresst aus und verhalten sich auch normal.

      Doch seit dem Umzug vor fast 2 Wochen gehen meine Vögel nicht mehr im Badehaus baden. Sie planschen höchtens in der Wasserflasche. Und das bereitet mir doch etwas Sorgen. Gerade die Binsen lieben es ja eigentlich zu baden und jetzt baden sie auf einmal überhaupt nicht mehr. Ich habe erst überlegt, ob es vielleicht an dem Brett liegt, auf dem das Badehaus stand (es war nämlich ziemlich wackelig). Also habe ich kurz nach dem Umzug ein neues Brett organisiert. Keine Änderung. Nun bin ich etwas ratlos. Es sind die gleichen Badehäuser, die sie immer schon hatten. Also keine Änderung. Und trotzdem scheinen sich die Vögel so unwohl und unsicher zu fühlen, dass sie nicht baden möchten.

      Habt ihr vielleicht noch eine Idee, was ich tun kann, damit die Vögel vielleicht doch baden gehen?

      Liebe Grüße,
      Jenny
      :gouldamadine: :zf: :binsen2: :forbes: :jap.mövchen:
    • Hi Jenny
      was spricht denn gegen den Boden (als Stellplatz). Damit habe ich keine neg Erfahrungen. Ich nehme mal an, die Badehäuschen haben ein Dach. Die Wasserflasche ist das grüne Kunststoffgefäß in Volierenmitte? Würde ich gegen 30 ml Trinkfontänen austauschen. In denen könnte man auch mal einen Tee oder so geben, und darin kann man nicht baden ;)

      Aber Sorgen würde ich mir deshalb ohnehin keine machen.

      Noch ne Frage (Was sind das für 2 grüne Metallgehäuse ? auf dem Volierendach. Halogenstrahler ?

      Gruss
    • Mir würde nur einfallen:

      Vielleicht ein anderer Winkel in dem man nun vorbei geht? Oder die Zimmertür ist für die Vögel jetzt auf einer anderen Seite?

      Also ich mein, dass sich der Käfig anders im Raum befindet als bisher.

      Vielleicht brauch sie nur etwas Länger um sich sicher genug zu fühlen.
      Doreen, Mike sowie 4 :gould: und 2 :mövchen:
    • Die Wasserflaschen würde ich gern austauschen. Aber ich habe einen blinden und einen sehr schlecht sehenden Vogel mit in der Voliere, die beide nur die großen Wasserspender kennen und da weiß ich nicht, ob sie andere finden würden. :?:
      Als Wasserspender dienen große Tränken für Zwergwachteln.

      Die grünen Gefäße oben auf der Voliere sind tatsächlich 2 Badehäuser (das sind diese rundum geschlossenen, die es früher nur in blau und transparent gab - mittlerweile bekommt man sie auch in grün). :lachen: Die habe ich mittlerweile natürlich vom Dach weggeräumt. ;)

      Ich werde mal sehen, ob ich nicht eine Schale zum Baden auf den Boden stelle. Die Vögel fressen ja auch auf dem Boden. Deshalb glaube ich eben auch nicht, dass sie aufgrund von Stress das Badehaus verschmähen. Es muss an etwas anderem liegen. :hmm:
      :gouldamadine: :zf: :binsen2: :forbes: :jap.mövchen:
    • Noch würde ich mir da keinen Kopf machen. Die Binsen sind einfach extrem vorsichtig und beäugen alles, wenn sich etwas verändert, sehr lange... Das ist ja das Besondere an den Binsen: die spezielle Mischung aus extrem neugierig und gesellig und gleichzeitig extrem vorsichtig. Deshalb sind sie ja auch so gute Freiflieger, weil denen einfach nichts passiert, weil sie immer alles endlos prüfen... :lachen: Auch bei uns ganz am Anfang dachten wir monatelang, dass sie nicht baden. Dann haben wir aber bemerkt, dass durchaus fallweise Tropfen auf dem Badehäuschen waren, dh. sie haben immer nur gebadet, wenn niemand zusah. Baden ist für die Binsen scheinbar etwas besonders Privates, da lassen sie sich Zeit... und wenn sie dann genug geprüft haben, fliegen sie vermutlich eh wieder alle 2-3 Stunden zum Baden. Bei uns stehen sie ja richtig Schlange vor dem Badehäuschen: zwei sind drinnen und plantschen und zwei stehen davor und lassen sich quasi vom Spritzwasser der Badenden duschen, bevor sie selbst reinhüpfen und die nächsten zur "Dusche" gehen. Nur eine Henne ist scheinbar ganz speziell: die will ausschließlich allein baden gehen. Und ihr Partner muss am Sprisserl die anderen Binsen abwehren, weil ja immer alle Binsen eigentlich gemeinsam baden gehen wollen... Ja, die Binsen und das Baden sind ein besonders schönes Spektakel der Lebensfreude... :lachen: Und freifliegende Binsen sorgen dabei gleichzeitig für gute Luftfeuchtigkeit, weil man nach dem Baden richtig die Wassertröpfchen bei der Körperpflege und beim Auftrocknen in der Luft fliegen sehen kann. Binsen sind quasi lebendige, stromlose Luftbefeuchter, was im Winter super ist... :lachen:
      Allerdings darf das Badehäuschen wirklich kein bisschen wackeln. Besser auf den Boden oder auf ein wirklich festes Eckregal (so etwas in dieser Art: amazon.de/Chinchilla-ständerbr…msterbarsch/dp/B0BZQF83N5) stellen. Denn auf Wackeln sind die Binsen wirklich allergisch. Das hängt vermutlich damit zusammen, dass Binseneltern stets sehr wackelige Nester bauen und alle Küken sofort das Nest verlassen, sobald sie nur irgendwie können. Das ist scheinbar ein Instinkt, weil die Binsen so schlechte Nestbauer sind. Und wenn es irgendeine Gefahr gibt, dann lassen sich die Binsen nicht darauf ein... Wackeln mögen sie gar nicht. Auch federnde Äste meiden sie eher...

      Vielleicht wollen sie aber auch ein Badehäuschen nur für sich? Bei unseren Freifliegern ist das kein Thema, die baden im gleichen Häuschen wie die Ringel und Papageienamadinen - aber halt nie gleichzeitig... Ich würde vielleicht ein zweites Badehäuschen reinstellen. Kostet wenig und vielleicht haben sie gerne die Auswahl... :lachen: Vielleicht auch mal den Ort ändern, weil sie beim aktuellen Platz irgendetwas irritiert. Aus der Ferne schwer zu sagen, aber du kennst deine Vögel sehr gut, da wirst du wahrscheinlich eh das richtige Plätzchen gefunden haben. Oder du kannst auch einfach eine Schale oder einen Suppenteller mit Badewasser gefüllt auf den Boden stellen. Irgendetwas werden sie schon annehmen. Doch wahrscheinlich ist es nur die typische Binsen-Vorsicht... und binnen Kürze sind sie wieder viel am Plantschen... Die Binsen finden schon ihren Weg... Bei uns zB. haben sie ein Badehäuschen, das sie viel und gerne frequentieren, trotzdem gehen sie wann immer wir ein mit Wasser gefülltes Weinglas (Weinglas mit Stiel) in der Spüle stehen haben, dorthin und waschen sich darin das Gesicht, Schnabel und Kehle auf eine andere Weise als im Badehäuschen... :lachen: Also, könntest du auch ein Weinglas als Tränke und Gesichtsbad reinstellten... Wir lassen in letzter Zeit jedenfalls immer ein mit Wasser gefülltes Weinglas in der Spüle für die Binsen... :lachen: Komischerweise mögen sie zB. Limo-Gläser nicht so gern... Ja, die Binsen haben eben ihre eigenen Vorstellungen und das Gute ist, dass sie eben sehr gut auf sich achten und eigentlich ausser viel Platz nur ein paar Körner brauchen und nie Stress machen... Über Binsen braucht man sich eigentlich nie Sorgen machen, weil sie eben so vorsichtig sind und bald werden deine Binsen auch wieder baden.

      Wie tun sich die Binsen in der Voliere sonst? Deine Voliere ist ja richtig gross, aber der Freiheitsdrang der Binsen ist sicher noch grösser... :lachen: Wir hatten sie ja mal vor Jahren eine ganze Sommersaison in einem Sommerhaus am See auch in einer grossen Voliere. Da haben sie halt einiges an Temperament verloren und sich nur mehr halb so viel wie im Freiflug bewegt. Dockein an den Volierenwänden-Hängen und protestieren, wie wir befürchtet hätten. Aber als wir wieder nach Wien heimkamen und sie wieder frei herumzischen konnten, war die Freude natürlich gross und es wurde viel tirilliert...
    • Kleines Update:
      Mittlerweile hatte ich schon die Hoffnung aufgegeben, dass die Vögel nochmal baden gehen in der neuen Voliere. Ich hatte das Brett mit dem Badehaus an einer anderen Stelle (der Seitenwand) befestigt, habe zusätzlich eine große Schale mit Wasser auf dem Boden gestellt... keine Chance! Die Vögel rührten weder die Badeschale auf dem Boden noch das Badehaus an.

      Doch heute dann das Wunder: Nach meinem Wochenendeinkauf entdeckte ich Wassertropfen am Badehaus. :freude: Und das nicht gerade wenig. Offensichtlich hatte da jemand ordentlich Spaß. :baden:
      :gouldamadine: :zf: :binsen2: :forbes: :jap.mövchen:
    • Ja, ja, die Binsen lassen sich nicht hetzen... das habe ich von ihnen gelernt... :lachen: Binsen schauen und schauen und schauen neugierig und schauen neugieriger und prüfen und prüfen... denen kannst du kein X für ein U vormachen... und wenn sie lange genug geschaut und geprüft haben, dann sind sie voll dabei... :lachen: Ich glaube, es hat Monate gedauert, bis sie richtige Freiflieger waren und auch bis sie richtig Appetit auf frische Basilikum-Kräuter hatten und bis sie sich ungeniert gebadet haben... Eine Binse übereilt nichts... "Sicherheit hat immer oberste Priorität", diesen Satz haben scheinbar die Binsen erfunden... Aber wenns mal für gut gefunden ist, dann sind sie nicht mehr zu stoppen und voller zwitschernde Lebensfreude... Bald werden sie bei dir wohl häufig plantschen... :lachen: